Ausgezeichnet.org

Orte auf Fehmarn

Reiseführer Fehmarn mit Hund Anreise mit Hund Orte auf Fehmarn Hundestrände Fehmarn Freizeittipps mit Hund Ferienunterkünfte mit Hund auf Fehmarn ►

Orte auf Fehmarn: Wo sich ein Besuch mit Hund lohnt

eine kleine Karte von Fehmarn Es gibt viele schöne Orte auf Fehmarn, bei denen sich ein Besuch im Urlaub mit Hund lohnt. So bieten die ländlichen Regionen um Landkirchen, Petersdorf und Bojendorf eine ideale Ausgangslage für ausgedehnte Spaziergänge oder Radtouren mit Hund im Körbchen.

Oder hast du die Insel mit deinem Hund bereits komplett erkundet? Dann geht es hoch nach Puttgarden, um mit der Fähre nach Dänemark überzusetzen. Bei schlechtem Wetter ist hingegen Burg auf Fehmarn der beste Anlaufpunkt, um etwas Spannendes zu erleben. Und selbstverständlich gibt es in vielen Orten auch Cafés und Restaurants, in denen dein Hund nach einem ereignisreichen Tag herzlich willkommen ist.

  • Burg auf Fehmarn - mit Hund in die Inselmetropole

    Burg - eine historische Stadt auf Fehmarn In der einstigen Hauptstadt der Insel geht es sehr lebendig zu. Was die Besucher lockt, ist vor allem die gelungene Kombination aus Historie und Moderne, die Burg versprüht. Die kleine Stadt lässt sich hervorragend auf dem Rad erkunden. Dein Vierbeiner kann - bei guter Kondition - natürlich an deiner Seite mitlaufen. Falls nicht, kein Problem. Er nimmt einfach in dem Fahrradanhänger Platz und lässt sich die frische Ostseeluft um die Nase wehen. Wer keinen Anhänger dabei hat, kann diesen beispielsweise im Fahrradverleih Marquardt mieten. Auch ein Stadtbummel mit deinem Vierbeiner durch die historische Altstadt mit ihren Kopfsteinstraßen, Fachwerk- und Backsteinhäusern und besonderem Charme lohnt sich.

    Ein weiterer Tipp: Schlendere mit deinem Hund gemütlich über den wöchentlichen Markt oder schaut bei dem Treiben im Erlebnis- und Fischereihafen in Burgstaaken zu. Ein Besuch des Ferienortes Burgtiefe, der am Südufer der Insel Fehmarn, direkt am Burger Binnensee gegenüber der Inselhauptstadt Burg liegt, lohnt sich ebenso. Ein Spaziergang am Yachthafen des Ortes versorgt dich und deine Fellnase mit frischer Luft. Und weil diese irgendwann müde macht, bietet sich eine Pause in einem der vielen Restaurants und Bars an. Bei einem kühlen Bier lässt es sich herrlich entspannen, während der Vierbeiner ein Nickerchen machen kann.

    Noch viele weitere Freizeitaktivitäten warten auf dich und deinen Vierbeiner, denn Burg auf Fehmarn präsentiert sich, wie die gesamte Insel Fehmarn, sehr hundefreundlich. Nicht nur draußen kannst du dich wunderbar mit deinem Hund aufhalten. Auch Indooraktivitäten bieten sich an. Vor allem dann, wenn das Wetter auf der sonnenverwöhnten Insel einmal nicht mitspielen sollte.

    Ausflug mit deinem Vierbeiner - Schmetterlingspark und Galileo Wissenswelt

    Dann fällt eure Wahl vielleicht auf den wunderbaren Schmetterlingspark. In einer 1.000m² Freiflughalle kannst du dich mit deinem angeleinten Hund vom Frühjahr bis zum Herbst von Hunderten von Schmetterlingen aus über 50 Arten begeistern lassen. Wer weiß, vielleicht tanzt dir oder deiner Fellnase dann ein bunter Falter auf der Nase herum. Und mit etwas Glück begegnet ihr dem Leguan „Willy“ - denn der läuft frei herum.

    Ebenfalls ein Tipp bei ungemütlichem Wetter: Die Galileo Wissenswelt. In insgesamt drei Museen für Naturkunde, Technik und Übersee kannst du mit deinem Vierbeiner in spannende Welten eintauchen und forschen. Entdecke andere Kulturen oder lerne durch Probieren.

    Mehr zur Wissenswelt und zum Schmetterlingspark haben wir auf unserer Seite Freizeittipps mit Hund für dich zusammengefasst.

  • Burgstaaken - für den erlebnisreichen Hafenbesuch mit Hund

    Burgstaakener Hafen Fehmarn

    Gerade einmal 2,5 Kilometer von Burg auf Fehmarn entfernt, liegt der Ort mit dem geschäftigen Hafen Burgstaaken. Hier herrscht tagtäglich ein reges Treiben. Zahlreiche Fischkutter verkaufen ihren frischen Fang direkt vom Boot aus an Einheimische und Touristen zugleich. An schönen Tagen lohnt sich der Gang vom Hafen Richtung Sahrensdorfer Binnensee im Osten und hinunter zur Südstrandpromenade. Obwohl Hunde direkt am Südstrand nicht gestattet sind – hier herrscht in der Hauptsaison auch zu viel Trubel für die Vierbeiner –, lohnt es sich, die Südstrandpromenade entlang Richtung Meeschendorf zu gehen. Hier finden du und dein Hund nach kürzester Zeit einen Hundestrand, an dem ihr euch erfrischen könnt.

    Ein Paradies für Fischliebhaber

    Zurück nach Burgstaaken wird es Zeit für eine Stärkung. Die unzähligen Restaurants locken mit fangfrischen Fischgerichten und weiteren kulinarischen Köstlichkeiten. Für den kleinen Hunger bietet sich der Besuch im „Café Kontor“ an, in dem eine köstliche Vielfalt an Torten serviert wird. Soll es doch eine Portion mehr sein, liegen die Restaurants „Lotsenhus“ und „Zum Goldenen Anker“ direkt am Hafen. Von Dorschfilet und Kutterscholle über Ostseeaal bis hin zu Matjesfilet werden hier fangfrische Köstlichkeiten aus dem Meer aufgetischt. Das Gute: Dein Hund ist in den Restaurants und Bistros in Burgstaaken herzlich willkommen und wird auf Nachfrage mit Sicherheit auch eine erfrischende Schüssel Wasser erhalten.

    Kunst und Kultur aus aller Welt erleben

    Spielt das Wetter einmal nicht mit, haben wir auch noch einen guten Tipp für dich: das Überseemuseum. Dieses ist Teil der Galileo Wissenswelt und zeigt Kunsthandwerke und Gebrauchsgegenstände von verschiedenen Völkern aller Kontinente. Vor allem für Familien mit Kindern ist die Sammlung bestens geeignet. Und im Gegensatz zu vielen anderen Museen muss dein Hund hier auch nicht draußen im Regen stehen bleiben. Denk nur daran, vorher noch einmal mit ihm Gassi zu gehen, denn je nach Interesse kann der Besuch im Museum etwas länger dauern. Direkt links am Museum vorbei führt ein Feldweg in die Natur. Hier könnt ihr euch vor dem Museumsbesuch noch einmal etwas austoben.

    Adresse: Hafenstraße 69, 23769 23769 Burgstaaken/Fehmarn

    Öffnungszeiten: Vom 24. März bis zum 05. November täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Vom 27. Dezember bis zum 07. Januar täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Im Winter nur nach vorheriger Anmeldung. Letzter Einlass ist eine Stunde vor Schließung.

    Preise: Erwachsene 11,00 Euro, Kinder ab 4 Jahren 10,00 Euro, Kinder unter 4 Jahren kostenfrei, Hunde ebenso. (Stand 10/2017)

  • Wulfen - zum Reiten, Wandern oder Golfen

    mit Hund und Pferd unterwegs in Wulfen

    Reiten, Radfahren, Wandern und Golfen - natürlich immer gemeinsam mit deinem Hund - stehen in Wulfen ganz oben auf dem Unterhaltungsprogramm. Für Aktivurlauber ist das kleine Örtchen in der Nähe der Fehmarnsundbrücke ein wahres Paradies.

    Wandern in den Wulfener Bergen

    Wer es ruhig angehen lassen möchte, kann in den „Wulfener Bergen“ wandern oder Rad fahren. Am höchsten Punkt befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus sich eine atemberaubende Aussicht auf die Fehmarnsundbrücke bietet. Ist dein Hund an Pferde gewöhnt? Mehrere Reiterhöfe befinden sich in unmittelbarer Nähe. Das ist die Gelegenheit, um die Insel bei einem gemeinsamen Ausritt zu erkunden und den Blick auf die Steilküsten zu genießen.

    Der Golfpark Fehmarn

    Für ältere Hunde oder Vierbeiner, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, bietet sich in Wulfen das Golfen als entspannende Freizeitaktivität an. Beim Inselgolfen im Golfpark Fehmarn können Urlauber Körper und Seele entspannen. Dein angeleinter Vierbeiner ist beim Pitchen und Putten herzlich willkommen.

    Adresse: Wulfener-Hals-Weg, 23769 Fehmarn 

    Öffnungszeiten: täglich von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

  • Petersdorf – inmitten leuchtender Rapsfelder

    Petersdorf auf Fehmarn - Rapsfelder

    Petersdorf gehört zu den größeren Dörfern Fehmarns und gilt als Mittelpunkt des westlichen Teils der Insel. Rege Betriebsamkeit herrscht hier nicht nur durch die vielen Touristen. Auch die Einheimischen aus den umliegenden Dörfern gehen in Petersdorf ihren täglichen Geschäften nach. Ein besonderer Trubel herrscht alljährlich im Mai. Wenn die Rapsfelder die Insel in leuchtendem Gelb erstrahlen lassen, wird in Petersdorf das Rapsblütenfest gefeiert. Fröhliche Musik und zahlreiche bunte Stände sorgen drei Tage lang für einen einmaligen Spaß für die ganze Familie, an dem selbstverständlich auch dein Hund teilnehmen kann.

    Wanderung zum Galgenberg

    Wird es für deinen Vierbeiner zu hektisch, lohnt sich eine kurze Wanderung zum nordöstlich gelegenen Galgenberg. Entgegen dem Namen stand hier jedoch kein Galgen. Die Verurteilten wurden vielmehr noch bis 1854 geköpft. Heutzutage dient der Ort jedoch einem erfreulicheren Zweck. Die historische Stätte befindet sich nämlich unmittelbar neben dem Teich Ratssoll, der Zwei- und Vierbeiner zum gemütlichen Verweilen einlädt. Selbstverständlich lässt sich die Wanderung auch ausdehnen. Von Petersdorf aus ist Dänschendorf in nordöstlicher Richtung in einer halben Stunde erreichbar. Richtung Südwesten steht eine vierzig minütige Wanderung nach Sulsdorf an. In der gleichen Zeit lässt sich Bojendorf im Nordwesten erreichen. Letztere Route ist für deinen Vierbeiner besonders attraktiv. In Bojendorf wartet nämlich ein flacher und naturbelassener Hundestrand auf euch, an dem dein Vierbeiner an der Leine herzlich willkommen ist.

  • Bojendorf - der Natur ganz nah

    Graureiher im NABU WasservogelreservatDas kleine Feriendorf Bojendorf liegt an der Westküste der Sonneninsel Fehmarn. Es ist beschaulich und ermöglicht einen entspannten Urlaub mit deinem Hund. Das Ortsbild ist geprägt von charmanten Häuschen und einem Dorfteich. Besonders beliebt ist der Ort bei Badeurlaubern. Der gleichnamige Strand sowie der Wallnauer Strand sind gut zu erreichen. Der Bojendorfer Strand wird im Sommer durch die DLRG bewacht - Sicherheit ist hier garantiert. Da hier zudem kaum Wassersport betrieben wird, ist dieser Küstenabschnitt ideal für Familien geeignet. Der Strand verfügt über Parkplätze, einen Kiosk und Strandkorbvermietung. Dein Hund darf mit, denn dort gibt es auch einen Hundestrand mit flachem Wasser. Hier kann dein Vierbeiner angeleint einen herrlichen Strandtag mit dir verbringen.

    NABU Wasservogelreservat - der Natur ganz nah

    Für Abwechslung sorgt eine Radtour inklusive Hund vorbei an den leuchtenden Rapsfeldern. Natur pur verspricht ebenfalls ein Ausflug in Fehmarns bekannteste Attraktion südlich von Bojendorf: Das Wasservogelreservat Wallnau. Hier darf dein Hund mit. Voraussetzung hierfür ist, dass er angeleint ist. Das ist zum Schutz der Tiere besonders wichtig. Zur Belohnung erhält dein Vierbeiner viel Auslauf. Ein etwa ein Kilometer langer Wanderweg führt zu einem Aussichtsturm – auf den dein Vierbeiner mit darf – vorbei an verschiedenen Beobachtungshütten. Er ist zehn Meter hoch und bietet einen tollen Ausblick über das fast gesamte Wasservogelreservat mit seinen Teichen. Nach Süden blickst zum Flügger Leuchtturm und aufs Festland, nach Südosten bis zur Fehmarnsundbrücke und nach Osten in Richtung Petersdorf mit dem höchsten Kirchturm der Insel. Das Vogelreservat auf Fehmarn ist ein beliebter Rastplatz für Zugvögel. Außerdem wird das Naturschutzgebiet als Nistplatz genutzt - etwa 100 Vogelarten brüten dort und über 250 Vogelarten nutzen das Naturschutzgebiet als Rast- und Ruheort. Das gesamte Areal hat eine Gesamtgröße von 300 Hektar besteht aus Teichen, Feuchtwiesen und einem zwei Kilometer langen Strand nebst Stranddünen. Ausgedehnte und abwechslungsreiche Spaziergänge mit deinem Hund an der Leine sind garantiert. Weitere Informationen zum NABU Wasservogelreservat Wallnau findest du im Bereich Freizeittipps mit Hund.

  • Landkirchen – Entspannung pur

    Blick über die Felder auf Fehmarn - Landkirchen

    Geschichte und Kultur prägen das kleine Dörfchen Landkirchen auf Fehmarn. Ein absolutes Muss ist daher auch die Gedenkstätte Kriegssoll am gleichnamigen Teich. Eine Erinnerung an die Schlacht während des Dreißigjährigen Krieges.

    Rad- und Wandertouren durch die „goldene Mitte“

    Dank seiner Lage ist Landkirchen der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Rad- und Wandertouren. Als beliebte Ausflugsziele gelten die Inselhauptstadt Burg und der Hundestrand Meeschendorf. Genieße die unberührte Natur rund um das Dorf und gönne dir zusammen mit deinem Vierbeiner eine Pause vom Alltagsstress. Leih dir ein Fahrrad und beginne eine abenteuerliche Tour, die dich und deinen Hund durch die verträumten Orte in der Inselmitte führt.

    Fahre vom südlichen Ortsausgang Richtung Teschendorf. Dabei kannst du auf der linken Seite des Weges einen wunderbaren Blick auf das Teschendorfer Moor werfen. Über die Dörfer Teschendorf und Westerbergen gelangst du nach Lemkenhafen. Hier kannst du den Fischerei- und Yachthafen, das Restaurant „Aalkate“ und die 1787 erbaute Segelwindmühle „Jachen Flünk“ besichtigen. Richtung Norden verlässt du den Ort. Der Weg führt nun vorbei an den Einzelhöfen Neuhof, Bellevue und Mittelhof nach Lemkendorf. Von Lemkendorf gelangst du auf einen der schönsten Wege dieser Tour nach Bisdorf, einem der romantischsten Dörfer der Insel. Dabei fährst du an der Kopendorfer Au, dem größten Fluss der Insel, entlang. Die Strecke am südlichen Ortsausgang führt dich zurück nach Landkirchen. Nach deiner schwelgerischen Tagestour hält Landkirchen ein umfangreiches Angebot zur Stärkung bereit. Fischliebhaber sollten dem Restaurant „Aalhus“ unbedingt einen Besuch abstatten. Hier ist dein Hund auch herzlich willkommen. Für viele Einheimische das beste Fischrestaurant der Insel.

  • Puttgarden - das Tor nach Skandinavien

    Fähre zwischen DEutschland und Dänemark

    Die Bekanntheit Puttgardens ist vor allem der Vogelfluglinie zu verdanken - die Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødbyhavn in Dänemark. Zwei Mal die Stunde machen sich die Fähren auf die 45-minütige Reise. Die aktuellen Abfahrtszeiten und Tarife kannst du dir auf der Webseite von Scandlines, dem Betreiber der Fähren, der einsehen. Unter bestimmten Umständen darf auch dein Hund mit auf die Fähre. Um Deutschland verlassen zu dürfen, benötigt er jedoch einen EU-Heimtierausweis, einen Mikrochip bzw. eine Tätowierung und eine gültige Tollwutimpfung. Außerdem solltest du die spezifischen Einreisebestimmungen für Dänemark beachten.

    Auf dem Schiff dürfen kleine und als unbedenklich eingestufte Hunde auch an der Leine geführt werden. Sie müssen jedoch einen Maulkorb tragen. Große Hunde müssen die 45-minütige Überfahrt im Auto verbringen. Möchtest du ohne Auto auf die Fähre, solltest du dich also unbedingt vorher erkundigen, ob dein Hund auch mit aufs Schiff darf.

    Das Naturschutzgebiet Grüner Brink

    Wem das alles zu stressig ist, kann auch in der näheren Umgebung von Puttgarden viel erleben. Nahe am Naturschutzgebiet Grüner Brink befindet sich nur wenige Minuten entfernt ein Hundestrand. Hier kannst du zahlreiche Wasservögel beobachten oder einfach baden gehen. Dabei muss dein Vierbeiner jedoch stets an der Leine geführt werden, damit die dort brütenden Vögel nicht gestört werden.

 

Es gibt viel zu entdecken! Besuche die Orte in deinem nächsten Urlaub

In vielen dieser Orte haben wir eine Ferienwohnung. Stöber einfach durch unsere Liste und such‘ dir dein nächstes Feriendomizil in dem Ort, der dir am besten gefällt. Falls in dem kleinen Ort keine FeWo ist, gibt es bestimmt eine in der Nachbarschaft. Bei uns kannst du dir alle Ferienhäuser auf einer Karte anzeigen lassen.

Ferienunterkünfte mit Hund auf Fehmarn ►