Ausgezeichnet.org

Reiseführer Ungarn mit Hund

Reiseführer Ungarn mit Hund Ferienunterkünfte mit Hund in Ungarn ►

Reiseführer Ungarn mit Hund - von Nyugat-Dunántul bis Észak-Alföld

Brücke in BudapestUngarn ist ein Land der Vierbeiner. Daher ist es auch egal, ob du deinen Urlaub mit Hund in Budapest, in der ungarischen Puszta oder am Balaton verbringst. Überall wirst du auf Ungarn und ihre vierbeinigen Gefährten treffen. Und wer weiß, vielleicht schließt deine Fellnase ja sogar neue Freundschaften. Bevor eure Ferien jedoch beginnen, lohnt es sich einen Blick in unseren Reiseführer zu werfen. Denn er liefert dir wichtige Informationen über …

… die beste Reisezeit,
… Anreisemöglichkeiten und Einreisebestimmungen,
… die Leinenpflicht in Ungarn,
… empfohlene Impfungen,
… beliebte Urlaubsregionen,
… die Hundestrände in Ungarn,
… Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund.

 

Wo liegt Ungarn?

Ungarn liegt im Südosten von Mitteleuropa und grenzt an Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Einen direkten Zugang zum Meer gibt es also nicht. Und dennoch solltest du im Sommer deine Badesachen einpacken. Schließlich kannst du mit deinem Hund im Balaton (deutsch: Plattensee) planschen. Vielleicht möchtet ihr aber auch viel lieber die vierbeinerfreundliche Hauptstadt Budapest erkunden und dabei den einen oder anderen Hundespielplatz unsicher machen. Möglicherweise zieht es euch aber auch an die Donau, die Ungarn in Transdanubien und das Große Tiefland teilt. Oder aber ihr kraxelt im Nordwesten und Nordosten auf die Berge des ungarischen Mittelgebirges.

 

Hundeurlaub in Ungarn: Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Damit du so gut vorbereitet wie möglich in die Ferien startest, beantworten wir dir nachfolgend wichtige Fragen über den Urlaub mit Hund in Ungarn.

  • Wann reise ich mit meinem Hund am besten nach Ungarn?

    Im Sommer solltest du auf eine Reise nach Ungarn eher verzichten. Dann wird es hier nämlich oft sehr heiß. Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen dagegen deutlich angenehmer für deinen Hund.

    Gut zu wissen: Ende April beginnt die Badesaison am Balaton.

  • Wie reise ich mit meinem Hund am besten nach Ungarn?

    Nach Ungarn gelangst du auf verschiedene Arten. Am angenehmsten ist für deinen Vierbeiner vermutlich die Anreise mit dem Auto. Doch auch mit der Bahn und dem Flugzeug könnt ihr nach Ungarn reisen.

    Mit dem Auto nach Ungarn

    Je nach Start- und Zielort führt dich dein Navigationssystem entweder über Österreich, Tschechien oder Polen nach Ungarn. Damit du die Reisezeit besser einschätzen kannst, haben wir einige Beispiele für dich zusammengestellt:

    • Von Hamburg nach Budapest braucht ihr etwa 12 Stunden. Dabei fahrt ihr durch Tschechien und die Slowakei nach Ungarn. In allen drei Ländern musst du Mautgebühren bezahlen.
    • Von Köln gelangst du über Österreich nach Budapest. Etwa 11 ½ Stunden benötigst du für diese Fahrt. In beiden Ländern musst du Mautgebühren entrichten.
    • Von Berlin fahrt ihr über Tschechien und die Slowakei nach Budapest. In etwa 9 Stunden habt ihr euer Ziel erreicht. Mautgebühren fallen in allen drei Ländern an.
    • Von München nach Budapest sind es etwa 7 Stunden. Dabei durchquert ihr Österreich. Auch auf dieser Strecke musst du in beiden Ländern Mautgebühren bezahlen.

    Mautgebühren in Österreich: Damit du in Österreich über die Autobahn fahren kannst, benötigst du eine Vignette. Diese platzierst du gut sichtbar auf der linken Seite der Windschutzscheibe. Eine 10-Tages-Vignette kostet 9,00 Euro. Eine Vignette bekommst du an fast allen grenznahen Tankstellen oder vorab im ADAC-Onlineshop.

    Mautgebühren in Tschechien: In Tschechien sind so gut wie alle Autobahnen und Schnellstraßen vignettenpflichtig. Die Vignette musst du gut sichtbar auf der linken Seite der Windschutzscheibe platzieren. Erwerben kannst du sie an grenznahen Tankstellen oder vorab beim ADAC. Eine 10-Tages-Vignette kostet dich 310,00 CZK (etwa 13,00 Euro).

    Mautgebühren in der Slowakei: Möchtest du in der Slowakei mit deinem Pkw über die Autobahnen und Schnellstraßen fahren, benötigst du eine elektronische Vignette. Auf dieser e-Vignette sind die notwendigen Daten, wie Gültigkeitsdauer, Kennzeichen und das Land der Fahrzeugregistrierung gespeichert. Erhältlich ist das e-Ticket online, per App an grenznahen Tankstellen und Selbstbedienungsautomaten. Für eine 10-Tages-Vignette musst du 10,00 Euro bezahlen.

    Mautgebühren in Ungarn: Damit du in Ungarn über die Autobahnen, Schnellstraßen und bestimmte Strecken der Landeshauptstraßen fahren darfst, benötigst du eine e-Vignette. Diese kannst du online erwerben. Eine Vignette in Papierform gibt es nicht mehr. Alle notwendigen Daten sind beim Mautbetreiber gespeichert und werden über das Kennzeichen kontrolliert. Eine 10-Tages-Vignette kostet 2.975 HUF (etwa 9,60 Euro).  

    Tipp: Bei längerer Fahrt solltest du eine Übernachtung in Österreich, Tschechien oder der Slowakei einplanen.

    Mit der Bahn nach Ungarn

    Natürlich kannst du auch mit dem Zug schnell und günstig nach Ungarn reisen. Für die Reise …

    … von Hamburg nach Budapest benötigst du etwa 13 Stunden.
    … von Köln nach Budapest benötigst du etwa 12 bis 13 Stunden.
    … von Berlin nach Budapest benötigst du etwa 11 bis 12 Stunden.
    … von München nach Budapest benötigst du etwa 7 Stunden.

    Gut zu wissen: In den Zügen herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht.
    Preise: Fahrkarten nach Ungarn gibt es bereits ab 39,90 Euro für Kurzstrecken und ab 49,90 Euro für längere Strecken. Ist dein Hund zu groß für eine Transportbox, benötigt er ein eigenes Ticket zum halben Preis.
    Tipp: Denk daran, dass dein Hund sich zwischendurch auch einmal die Beine vertreten muss. Vor allem auf längeren Strecken solltest du daher eine Verbindung mit ausreichend Umstiegszeit wählen.

    Mit dem Flugzeug nach Ungarn

    Von den Flughäfen in Hamburg, Düsseldorf, Berlin und München bist du in nicht einmal 2 Stunden in Budapest. Dennoch setzt du deinen Hund mit einer Flugreise einer Menge Stress aus. 

  • Welche Einreisebestimmungen gelten für mich und meinem Hund in Ungarn?

    Möchtest du mit deinem Vierbeiner nach Ungarn reisen, musst du dich an die EU-Einreisebestimmungen halten. Du musst also …

    … den EU-Heimtierausweis deines Hundes mitführen,
    … deinen Hund mit einem Mikrochip kennzeichnen lassen,
    … deinen Hund gegen Tollwut impfen lassen.
    … Fellnasen unter 3 Monate zu Hause lassen.

    Gut zu wissen: Die Gefährlichkeit eines Hundes wird in Ungarn nach dessen individuellem Verhalten beurteilt. Du darfst also mit allen Hunderassen ins Land reisen.
    Tipp: Eine Hundehaftpflicht wird dringend empfohlen. Einen Vergleich aus 340 Tarifen gibt es bei vergleichen-und-sparen.de.

  • Herrscht in Ungarn Leinen- und Maulkorbpflicht?

    An öffentlichen Orten und in Städten musst du deinen Vierbeiner an einer Leine führen. Einen Maulkorb solltest du auch immer dabei haben. Doch keine Sorge, in Ungarn gibt es mittlerweile wirklich tolle Hundespielplätze und Auslaufgebiete.

  • Welche Impfungen werden für Hunde in Ungarn empfohlen?

    Zwischen April und Oktober solltest du deinen Hund vor Zeckenstichen schützen. Am besten besprichst du die möglichen Prophylaxe-Maßnahmen mit deinem Tierarzt und ziehst eine Borreliose-Impfung in Betracht.

  • Welche Vokabeln rund um den Hund sollte ich kennen?

    Damit du auf Anhieb erkennst, wo du mit deinem Vierbeiner willkommen bist und wo eher nicht, haben wir eine kleine Vokabelliste zusammengestellt. So solltest du die Schilder mühelos verstehen können.


    der Hund kutya
    die Hundeleine póráz
    der Maulkorb szájkosár
    der Hundespielplatz kutyafutató
    der Hundestrand kutyastrand
    der Hundefreund kutyabarát
    Hunde erlaubt Kutyák megengedettek
    Hunde verboten A kutyák tilosak

     

 

 

Hundestrände in Ungarn

Vermutlich ist Ungarn nicht deine erste Wahl für einen Badeurlaub mit Hund. Dabei gibt es auch hier mittlerweile einige ausgewiesene Hundestrände an den Seen. Von uns erfährst du, wo du mit deinem Vierbeiner gemeinsam im Wasser planschen darfst.

HundepfoteHundestrand am Balaton (Fonyód)

Seit 2016 gibt es am Südufer des Balaton in der Stadt Fonyód einen ausgewiesenen Hundestrand. Dort kannst du dich mit deiner Fellnase auf der Liegewiese entspannen, im See planschen und den Alltag hinter dir lassen.

Gut zu wissen: Seit 2017 ist der Hundestrand eingezäunt und Vierbeiner dürfen ohne Leine herumlaufen. Es werden Eintrittsgebühren in Höhe von 200 HUF (etwa 0,60 Euro) pro Person erhoben.

Lage: Vitorlás u. 17, 8640 Fonyód, Ungarn

 

Hundestrand in UngarnHundepfoteHundestrand am Balaton (Balatonföldvár)

In Balatonföldvár gibt es einen weiteren Hundestrand am Balaton. Auf diesem Gelände hat dein Hund genug Platz zum Spielen und Schwimmen. Während du dich entspannst, kann er neue Freundschaften schließen und mit seinen Artgenossen um die Wette rennen.

Gut zu wissen: Achte auf die Beschilderungen und leine deinen Hund falls nötig mit einer Schleppleine an.

Lage: Rákóczi Ferenc u. 70, 8623 Balatonföldvár, Ungarn

 

HundepfoteHundestrand am Velencer See

Am Velencer See gibt es in der Stadt Velence am Campingplatz "Drótszamár“ einen Hundestrand. Dort kannst du mit deinem Hund schwimmen und sonnenbaden.

Gut zu wissen: Am Hundestrand darf dein Vierbeiner ohne Leine laufen. Im restlichen Bereich des Campingplatzes gehört er jedoch an die Leine. Die Eintrittsgebühren für Erwachsene liegen bei 700 HUF (etwa 2,20 Euro), für Schüler und Studenten bei 600 HUF (etwa 1,90 Euro), für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren bei 500 HUF (etwa 1,50 Euro) und für Hunde bei 450 HUF (etwa 1,40 Euro).

Lage: Der Hundestrand befindet sich am Campingplatz "Drótszamár“, Kemping u. 2, 2481 Velence, Ungarn.

 

HundepfoteHundestrand am Thieß See

Der Hundestrand am Thieß See ist wirklich toll. Da der Einstieg ins Wasser sehr flach ist, können auch kleine und alte Vierbeiner problemlos ins Wasser. Außerdem mangelt es nicht an Schattenplätzen, sodass ihr euch auch wunderbar am Ufer entspannen könnt.

Gut zu wissen: Achte auf die Beschilderungen und leine deinen Hund falls nötig an. Außerdem solltest du den Impfpass deines Vierbeiners mitnehmen.

Lage: Den Hundestrand findest du unterhalb des Huis Geudens, Kikötő krt. 31, 5350 Tiszafüred,  Ungarn.

 

HundepfoteHundestrand an der Donau (Római Part)

Die Römische Küste an der Donau in Budapest ist bei Hundefreunden sehr beliebt. Kein Wunder, immerhin können Vierbeiner hier überall problemlos ins Wasser flitzen. Die Strömung ist nämlich sehr schwach. Du kannst mit deiner Fellnase also am Ufer entlang spazieren, dir ein Kajak schnappen und neben ihr her paddeln, mit ihr um die Wette schwimmen oder dich in eines der Restaurants direkt am Ufer setzen und sie beim Planschen beobachten.

Gut zu wissen: Das Wasser wird nicht sehr tief und die Strömung ist ziemlich schwach.

Lage: Római part, 1031 Budapest, Ungarn

 

Hund im See

HundepfoteHundestrand an der Donau (Árpád Bridge)

In der Nähe der Árpádbrücke, die die Stadtteile Buda und Pest miteinander verbindet, gibt es einen kleinen, versteckten Platz am Ufer. Dort kannst du mit deinem Vierbeiner sonnenbaden, schwimmen und es dir auf deinem Handtuch mit einer Flasche Wein gemütlich machen.

Gut zu wissen: Das Wasser ist sehr seicht. In der Nähe gibt es ein Geschäft, sodass du dich mit Proviant eindecken kannst.

Lage: Der Uferabschnitt befindet sich im Stadtteil Pest - Moszkva sétány, 1138 Budapest, Ungarn.

 

HundepfoteHundestrand an der Donau (Kopaszi Dam)

Am Kopaszi-Staudamm in Süd-Buda gibt es in der Nähe des Café Del Rio einen kleinen, hundefreundlichen Bereich. Dein Vierbeiner kann dort planschen und mit seinen Artgenossen spielen, während du dich mit einem kühlen Getränk in der Hand zurücklehnst.

Gut zu wissen: Im nahegelegenen Park Kopaszi gát sind Hunde verboten.

Lage: Vízpart u. 1, 1117 Budapest, Ungarn

 

HundepfoteHundestrand an der Donau (Óbuda Insel)

Die Óbuda Insel ist eigentlich nur während des Sziget Festival gut besucht. Den Rest des Jahres ist sie ein toller Ort für Erholungsuchende und ihre vierbeinigen Freunde. Besonders schön ist es an der nördlichen Spitze der Insel, denn hier gibt es einen kleinen Sandstrand.

Gut zu wissen: Das Sziget Festival findet meist eine Woche lang im August statt. In dieser Zeit solltest du die Insel mit deinem Hund meiden.

Lage: Óbudai-sziget, 1033 Budapest, Ungarn

 

HundepfoteHundestrand an der Kleindonau (Gubacsi-Brücke)

In der Nähe der Gubacsi-Brücke gibt es einen kleinen Uferabschnitt an dem sich dein Hund abkühlen kann. Allerdings eignet sich dieser Bereich wirklich nur für eine kurze Pause während eines Spaziergangs, nicht für einen gemeinsamen Tag am und im Wasser.

Gut zu wissen: In der Nähe gibt es tolle Spazierwege.

Lage: Der hundefreundliche Bereich befindet sich zwischen der Gubacsi-Brücke und dem Hotel Duna - Gubacsi hídfő, 1203 Budapest, Ungarn.

 

Hund im See

HundepfoteHundestrand am Városligeti-tó

Den Városligeti-tó solltest du mit deinem Vierbeiner unbedingt besuchen. Denn dort habt ihr viel Platz zum Faulenzen, Spielen, Schwimmen, Spazieren und Picknicken.

Gut zu wissen: Ganz in der Nähe des Sees befinden sich ein Zoo und ein Zirkus.

Lage: Der See liegt mitten im Budapester Stadtpark Városliget - Kós Károly stny., 1146 Budapest, Ungarn.

 

HundepfoteHundestrand am Délegyházi-tavak

Ganz in der Nähe von Budapest kannst du dich mit deiner Fellnase an einem kleinen See abkühlen. Auf dem Campingplatz direkt am See gibt es nämlich einen ausgewiesenen Hundestrand.

Gut zu wissen: Für den Besuch des Strandes werden Eintrittsgebühren erhoben. Erwachsene ab 6 Jahren zahlen 1.000 HUF (etwa 3,00 Euro) und Hunde 500 HUF (etwa 1,50 Euro). Der Strand ist von 08.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Lage: Nomád part 4, 2337 Délegyháza, Ungarn

 

HundepfoteHundestrand am Hirdi-Angelsee

Etwa 5 Kilometer von Pécs entfernt gibt es einen Hundestrand. Hier kannst du es dir an den kleinen überdachten Picknickplätzen gemütlich machen und deinem Hund beim Planschen zuschauen. Natürlich kannst du auch selbst ins Wasser hüpfen und dir mit deinem Vierbeiner eine Wasserschlacht liefern.

Gut zu wissen: Du kannst deine Fellnase ruhig ohne Leine laufen lassen. Der Eintritt beträgt 1.000 HUF (etwa 3,00 Euro) pro Hund. Der Strand ist von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.   

Lage: Nádas dűlő 2., H-7693 Pécs, Ungarn

 

Urlaubsregionen in Ungarn

Bist du dir noch nicht ganz sicher, wohin deine Reise mit Hund in Ungarn gehen soll? Keine Sorge, unsere Liste mit Ungarns Urlaubsregionen erleichtert dir die Entscheidung.

  • ► Westtransdanubien (Nyugat-Dunántul)

    WesttransdanubienWesttransdanubien gehört zu den beliebtesten Ferienregionen des Landes. Und das nicht nur, weil hier die Westseite des Balatons liegt. Es sind vielmehr die Natur- und Nationalparks, Freilichtmuseen, Heilbäder, Thermalquellen, Weinberge und mittelalterlichen Städte, die Westtransdanubien zu einem tollen Urlaubsziel machen. Denn hier kommen Natur- und Kulturfans gleichermaßen auf ihre Kosten.

    Dein Vierbeiner freut sich bestimmt schon darauf, im Naturpark Raab-Örseg-Goricko über die Weinberge und durch die Obstgärten zu schlendern, die ausgedehnte Sumpf- und Moorlandschaft im Nationalpark Fertö-Hanság zu erwandern sowie den weltgrößten natürlichen Thermal See zu umrunden. Natürlich begleitet er dich auch gerne zu dem beeindruckenden Rokokoschloss Eszterháza in Fertöd, zur Erzabtei Pannonhalma und zu vielen weiteren historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten.

  • ► Mitteltransdanubien (Közép-Dunántul)

     Mitteltransdanubien - Hund am BootsstegTouristen lieben Mitteltransdanubien, die Region im Nordwesten Ungarns. Meist zieht es sie zum Baden und Angeln an die Nordseite des Balaton, an den Velence See und an die Donau. Mitteltransdanubien hat aber vor allem für Hundefreunde noch weitaus mehr zu bieten. Die Höhepunkte im Überblick:

    • Im wildromantischen Bakony-Gebirge kannst du mit deiner Fellnase auf den 700 Meter hohen Kőris kraxeln, auf Mufflons, Rehe und andere Wildtiere treffen sowie über 1.000 Höhlen und Grotten erkunden.
    • In Székesfehérvár könnt ihr die gut erhaltenen Adelspaläste und Bürgerhäuser bestaunen und die Stadt erkunden, in der im Mittelalter die ungarischen Könige gekrönt wurden.
    • Bei Entdeckungstouren durch die Buchen- und Fichtenwälder könnt ihr auf verlassene Festungen, wie die Burgruine Csesznek stoßen.
  • ► Südtransdanubien (Dél-Dunántul)

    Weinberge in SüdtransdanubienWir haben gute Nachrichten für Feinschmecker und ihre vierbeinigen Freunde: Südtransdanubien ist das ideale Reiseziel für Genussmenschen. Schließlich liegt hier am Fuße des Mecsek-Gebirges eine der bedeutendsten Weinregionen Ungarns. Das heißt, du kannst die Wasserfälle, den Kastanienwald und die Felsen des Jakab Berges erkunden und dir anschließend einen die köstlichen Weine auf der Zunge zergehen lassen. Oder aber ihr lasst euch von der Schmalspurbahn in den Gemencer Wald bringen. In Ungarns schönstem Auwald erkundet ihr dann die üppige Pflanzenwelt und bekommt mit etwas Glück sogar einen Rothirsch zu Gesicht.

  • Nordungarn (Észak-Magyarórszág)

    Nordungarn - BerglandschaftNordungarn ist bei Touristen eher unbekannt. Dabei handelt es sich um eine Region der Superlative. Nur hier kannst du mit deinem Hund im Nationalpark Aggtelek das größte Höhlensystem Europas durchstreifen, im Bükk-Gebirge durch Ungarns größtem Nationalpark wandern und im Mátra Gebirge den 1.014 Meter hohen Kékes, den höchsten Berg des Landes, bezwingen. Habt ihr dann genug von den Abenteuern in der Natur, lohnt sich ein Spaziergang durch das Dorf Hollókö. Dort lasst ihr euch das traditionell gebackene Brot schmecken und lernt so manches über die ungarische Kultur.

  • ► Mittelungarn (Közép-Magyarórszág)

    Budapest im rötlichen Sonnenlicht - LuftbildMittelungarn ist die beliebteste Urlaubsregion Ungarns. Vor allem in Budapest boomt der Tourismus. Selbst Vierbeinerfreunde reisen gerne in die Hauptstadt. Kein Wunder, immerhin gibt es in jedem Viertel mindestens einen Hundespielplatz. Während eurer Tour durch Budapest besucht ihr also nicht nur berühmte Sehenswürdigkeiten, wie das Donau Panorama, das Budaer Burgviertel, die Margareteninsel und den Heldenplatz, sondern tobt euch auf den Hundespielplätzen auch ordentlich aus. Habt ihr dann genug von der Hauptstadt, könnt ihr durch die wildromantischen Budaer Berge wandern oder die Donau entlang radeln.

    Gut zu wissen: In Budapest gibt es immer mehr hundefreundliche Restaurants, Cafés und sogar Bars. Meist sind sie durch ein Schild mit der Aufschrift „Kutyabarát“ (Hundefreund) gekennzeichnet.   

  • ► Große Ungarische Tiefebene (Nagy-Alföld)

    Graurinder in UngarnMöchtest du gerne das unverfälschte Ungarn kennenlernen? Dann wird dir die Große Tiefebene gefallen. Fern ab vom Massentourismus wanderst du hier mit deinem Hund durch die unglaubliche Weite der ungarischen Steppenlandschaft. Dabei triffst du auf Hirten in ihren traditionellen Trachten, die ihre Graurind- oder Wasserbüffelherden treiben, Wasser aus einem Ziehbrunnen schöpfen und dir köstliche Eintopfgerichte sowie selbst gebrannten Aprikosenschnaps servieren. Nur hier im Nationalpark Hortobágy bekommst du Zackelschafe und Wollschweine zu Gesicht. Und sehnt ihr euch dann doch einmal nach etwas mehr Trubel, lohnt sich ein Ausflug nach Debrecen - der zweitgrößten Stadt Ungarns.

Hundeurlaub in Ungarn: Überblick

Ungarn ist für deinen Urlaub mit Hund eine gute Wahl. Wieso? Die wichtigsten Gründe haben wir für dich zusammengefasst:

  1. Am Balaton und einigen anderen Seen gibt es mittlerweile Hundestrände. Und in Budapest findest du sogar in jedem Viertel einen Hundespielplatz.
  2. Deine Fellnase wird es lieben, mit dir all die Natur- und Nationalparks, mittelalterlichen Dörfer, Burgen und Adelspaläste sowie Tropfsteinhöhlen zu erwandern.
  3. Die Gastfreundlichkeit der Magyaren (Ungarn) kommt auch deinem Vierbeiner zugute. In vielen Restaurants, Ferienhäusern und Ferienwohnungen ist er nämlich ein gern gesehener Gast.

Miete ein Ferienhaus mit Hund in Ungarn

Für einen Urlaub mit Hund in Ungarn fehlt jetzt eigentlich nur noch eine passende Unterkunft. Ein Glück, dass immer mehr ungarische Vermieter von Ferienhäusern und Ferienwohnungen sich auf Urlaubsgäste mit Vierbeinern einstellen. In vielen Domizilen sind Fellnasen inzwischen willkommen. Oftmals werden sogar Näpfe, Hundehandtücher, Decken und Leckereien bereitgestellt. Du brauchst also nur einen Blick auf unsere Angebote werfen. Dort ist garantiert auch für dich und deinen Vierbeiner das perfekte Domizil dabei.

Ferienunterkünfte mit Hund in Ungarn ►

 

*Stand der Informationen: 2018

** Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.