Ausgezeichnet.org

Reiseführer Franken mit Hund

Reiseführer Franken mit Hund  Ferienunterkünfte mit Hund in Franken ►

Reiseführer Franken mit Hund - Urlaub im bayerischen Frankenland

Franken LandschaftsbildHast du dich für einen Urlaub mit Hund in Franken entschieden? Dann lohnt es sich, einen Blick in unseren Reiseführer zu werfen. Wir verraten dir, wo du Hunde-Badeseen findest, welche Ausflugsziele du mit deinem Vierbeiner besuchen kannst und natürlich, wo es hundefreundliche Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Franken gibt.

 

Wo liegt Franken?

In so einer abwechslungsreichen Region wie Franken waren du und dein Hund bestimmt noch nie. Immerhin gehören 16 Urlaubsgebiete und 10 Naturparks zum Frankenland. Davon liegen die meisten in Bayern. Und zwar in Unterfranken, Oberfranken und Mittelfranken. Du kannst mit deinem Vierbeiner also an einem Tag durch den Frankenwald streifen und am nächsten Tag Nürnberg oder die Weinbauregion Mainfranken erkunden. 

 

Hunde-Badeseen in Franken

Sommer, Sonne und zahlreiche Badeseen mit Hundestränden - in Franken könnt ihr euch auf entspannte Tage am und im Wasser freuen. Von uns erfährst du, an welchen Seen dein Hund mit dir planschen darf.

 

HundepfoteHundestrände in Unterfranken

In Unterfranken gibt es zwei Badeseen, in die dein Vierbeiner mit dir ins Wasser hopsen darf. Natürlich könnt ihr euch auch einfach ein gemütliches Plätzchen im Schatten suchen und entspannen.

Gut zu wissen: Eine offizielle Leinenpflicht herrscht an den Seen nicht. Achte dennoch auf Beschilderungen und leine deinen Hund falls nötig an.

Lage: Die Hundestrände befinden sich …

… am Münstersee, an der Dammseite in der Nähe des Campingplatzes, Münster 67, 97993 Creglingen.
… am Hörblacher Badesee, Großlangheimer Straße, 97359 Schwarzach.

 

Hund in einem SeeHundepfoteHundestrände in Oberfranken

Verbringst du deinen Sommerurlaub mit Hund in Oberfranken, könnt ihr euch auf Abkühlungen in wunderbarer Kulisse freuen. Schließlich befinden sich die fünf Hundestrände an Seen im Fichtelgebirge. Weitere Informationen erhältst du in unserem Reiseführer Fichtelgebirge mit Hund.

Gut zu wissen: An vielen Seen musst du deinen Vierbeiner auf den Liegewiesen und an den Uferabschnitten außerhalb der Hundestrände anleinen.

Lage: Die Hundestrände liegen …

… am Südostufer des Untreusees, Untreusee 4, 95032 Hof.
… an der Förmitztalsperre, 95126 Schwarzenbach an der Saale.
… am Ostufer des Naherholungsgebiets Mainaue in 95336 Kulmbach.
… am Breiten Teich in 95100 Selb.
… am Fichtelsee, in einer Bucht im Nordwesten, unweit der Fichtelseestraße 30, 95686 Fichtelberg.

 

HundepfoteHundestrände in Mittelfranken

Mittelfranken ist eine der sonnigsten Regionen des Landes. Umso schöner ist es, dass ihr euch an vier Seen abkühlen könnt. Mehr über die Hundestrände in Mittelfranken erfährst du übrigens auf unserer Seite Reiseführer Mittelfranken mit Hund.

Gut zu wissen: An den Badeseen herrscht zwar keine allgemeine Leinenpflicht, du solltest aber auf Beschilderungen achten und deinen Hund falls nötig anleinen.

Lage: Die Hundestrände findest du …

… am Altmühlsee, in der Nähe des Seezentrums Gunzenhausen, Seestraße 21, 91710 Gunzenhausen.
… am Kleinen Brombachsee, im Bootshafen Absberg, unweit der Badehalbinsel 1, 91720 Absberg.
… am Jägersee, in der Nähe vom Josef-Schlosser-Weg in 90537 Feucht.
… am Rothsee, nördlich des Segelhafens Heuberg, Am Rothsee 1, 91161 Hilpoltstein.

 

Gut zu wissen: Leinenpflicht in Franken

Viele fränkische Gemeinden verzichten auf eine allgemeine Leinenpflicht. In städtischen Grünanlagen, auf Märkten, in der Nähe von Spielplätzen und in Naturschutzgebieten gehört dein Hund natürlich an die Leine. Über weitere Verordnungen erkundigst du dich am besten vor Ort.

Freizeittipps mit Hund in Franken

Von Unterfranken über Oberfranken bis nach Mittelfranken: Das Frankenland hält zahlreiche tolle Ausflugsziele für dich und deinen Hund bereit. Unsere kleine Auswahl führt euch quer durch die Region.

  • Ausflugsziele in Unterfranken

    Unterfranken, die Heimat des Frankenweins, hält so manches Abenteuer für dich und deinen Hund bereit. Neben den 8 Freilaufflächen in Würzburg könnt ihr euch auf tierisch tolle Wanderungen durch einige von Bayerns schönsten Geotopen freuen.

    WürzburgWürzburg mit dem Hund erkunden

    Dein Vierbeiner begleitet dich allein schon wegen der vielen Freilaufflächen gerne nach Würzburg. Doch auch abseits der Hundewiesen wird er seinen Spaß haben. Denn nirgendwo sonst kann er mit dir die Würzburger Residenz, eines der bedeutendsten Schlösser Europas bewundern, über die Alte Mainbrücke schlendern oder bei einem Spaziergang durch das Lusamgärtchen das Grabdenkmal des Minnesängers Walther von der Vogelweide beschnuppern.

    Gut zu wissen: Außerhalb der Freilaufflächen gehört dein Hund an die Leine.

    Mit dem Hund über den Sauriererlebnispfad

    Einer so alten Fährte wie auf dem Sauriererlebnispfad ist deine Fellnase bestimmt noch nie gefolgt. Vor rund 250 Millionen Jahren hinterließen Archosaurier und ihre Vorfahren ihre Fußabdrücke in dem Wald zwischen Euerdorf und Bad Kissingen. 70 dieser Dino-Spuren können du und dein Hund hier entdecken.

    Gut zu wissen: An der Euerdorfer Fundstelle solltest du deinen Hund anleinen.

    Lage: Der Erlebnispfad liegt mitten im Wald. Du erreichst ihn, indem du der Alten Kissinger Straße in 97717 Euerdorf bis zum Waldrand folgst. Dort weisen dir Schilder den Weg.

    Mit dem Hund durch die Seltenbachschlucht

    Sträucher, Farne und umgestürzte, moosbewachsene Bäume begleiten dich und deinen Hund durch die Seltenbachschlucht. Diese ist zwar nur etwa 1,6 Kilometer lang, hat aber jede Menge Sehenswertes zu bieten. Ihr durchwandert hier immerhin rot, gelb und weiß gestreifte Sandsteinschichten, die bis zu 250 Millionen Jahre alt sind. Und während ihr auf insgesamt 15 Holzbrücken den Seltenbach immer wieder überquert, begegnen euch mit etwas Glück Molche oder Feuersalamander. Kein Wunder, dass die Schlucht seit 2011 zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns zählt.

    Gut zu wissen: Achte auf Beschilderungen und leine deinen Hund falls nötig an.

    Strecke: etwa 8,4 Kilometer

    Dauer: rund 2 Stunden

    Start/Ziel: Schlucht, 63911 Klingenberg am Main

  • Ausflugsziele in Oberfranken

    Schweine im Wildpark

    Allein schon wegen der über 200 Brauereien lohnt sich ein Urlaub in Oberfranken. Deinem Vierbeiner zuliebe solltest du aber auch Ausflugsziele abseits der Bierkeller ansteuern. Wie wäre es mit einem Tag im Wildpark Hundshaupten, einer Tour zur Riesenburg oder einer Höhlenexkursion?

    Mit dem Hund in den Wildpark Hundshaupten

    Im Wildpark Hundshaupten könnt ihr Wölfen, Hängebauchschweinen, Elchen und über 40 weiteren Tierarten Hallo sagen. Drei Wanderwege führen euch an den Gehegen vorbei, sodass ihr den Tieren so nah wie möglich kommt. Unterwegs bekommt ihr allerdings noch mehr zu sehen: die typischen Felsformationen der Fränkischen Schweiz sowie Buchen, Fichten, Tannen, Ahorn, Pappeln und viele weitere Baumarten.

    Gut zu wissen: Dein Hund gehört im Wildpark an die kurze Leine. Die Greifvogelschau darfst du nicht mit ihm besuchen. Im Park findest du 5 Hundekotbeutelspender.

    Preise: Erwachsene 5,00 Euro; Kinder bis 3 Jahre kostenlos; Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 2,50 Euro; Hunde 3,00 Euro

    Öffnungszeiten: Im Winter täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr und im Sommer täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Sommersaison beginnt im März.

    Adresse: Hundshaupten 62, 91349 Egloffstein

    Mit dem Hund zur Riesenburg

    Burgen und Schlösser gibt es in Oberfranken in rauen Mengen. Die Riesenburg gehört allerdings nicht dazu. Bei ihr handelt es sich nämlich nicht um eine Festung, sondern um eine Höhlenruine. Mit deinem Hund kannst du die Grotte über einen Wanderweg erkunden. Dabei kommt ihr mit jeder Stufe der begehbaren Felsenbrücke und dem Aussichtspunkt näher. Die Anstrengung lohnt sich, immerhin habt ihr von hier oben einen einmaligen Blick in die Höhle.

    Gut zu wissen: Leine deinen Hund falls nötig an.

    Strecke: etwa 12 Kilometer

    Dauer: rund 4 Stunden

    Start/Ziel: Ein Rundwanderweg führt euch vom Wanderparkplatz Dooser Berg in 91346 Wiesenttal über die Oswaldhöhle zur Riesenburg und über Albertshof zurück zum Ausgangspunkt.

    das Innere eine Höhle

    Mit dem Hund durch die Bing Höhle

    Warme Kleidung anziehen, Stirnlampe aufsetzen und los geht es in die Tiefen der Bing Höhle, den Spuren eines ausgetrockneten Flusses folgend. Ein gut geschulter Führer lotst euch durch die Höhle, vorbei an wunderschönen Tropfsteinen und beeindruckenden Felsformationen. Wobei die Stille nur manchmal von fallenden Wassertropfen durchbrochen wird.

    Gut zu wissen: Deinen Hund leinst du in der Tropfsteinhöhle besser an.

    Preise: Erwachsene 5,00 Euro; Studenten und Behinderte 4,50 Euro; Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 3,00 Euro; Schüler ab 15 Jahren mit Schülerausweis 4,00 Euro; Hunde 0,50 Euro

    Öffnungszeiten: vom 24. März bis 04. November 2018 täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Adresse: Schauertal 25, 91346 Wiesenttal

  • Ausflugsziele in Mittelfranken

    Hund beim Spaziergang im Grünen

    Verbringst du deinen Urlaub mit Hund in Mittelfranken, kannst du dich auf Museumsbesuche, Schnitzeljagden und gemeinsame Wandertouren freuen. Neben den tollen Freizeittipps, die du in unserem Reiseführer Mittelfranken mit Hund findest, haben wir hier eine zusätzliche Auswahl zusammengestellt.

    Wandern mit Hund auf dem Altmühltal-Panoramaweg

    Eine Wanderung über den Altmühltal-Panoramaweg gehört zu den Highlights in Mittelfranken - auch für deinen Hund. Schließlich führt euch der 200 Kilometer lange Weg grüne Bachläufe entlang, wildromantische Wacholderheiden hinauf, an imposanten Felsenlandschaften vorbei und durch stille Buchenwälder.

    Gut zu wissen: Im Naturpark gehört dein Hund an die Leine.

    Streckenverlauf: Der Altmühltal-Panoramaweg beginnt in Gunzenhausen am Altmühlsee und endet in Kelheim an der Donau.

    Streckenprofil: Für die naturnahe Wanderstrecke benötigst du gutes Schuhwerk und eine erprobte Kondition.

    Beschilderung: Der Weg wird durchgehend von gelbroten Wegweisern markiert.

    Etappen: Die Strecke ist in 10 Etappen unterteilt. Diese sind zwischen 6,5 und 26 Kilometer lang.

    Mit dem Hund auf den Hesselberg

    Wenn du nach Mittelfranken reist, gehört eine Tour auf den Hesselberg einfach zum Urlaub dazu. Vor allem beim Aufstieg kannst du mit deinem Hund die Ruhe und Schönheit des Berges so richtig genießen. Während euch der Duft von frischem Thymian in die Nasen weht, lauft ihr an Streuobstwiesen und weidenden Schafen vorbei oder durch bunte Wälder und begegnet mit etwas Glück seltenen Schmetterlingsarten. Sobald ihr dann die 689 Höhenmeter zurückgelegt habt, werdet ihr mit einer wunderschönen Aussicht auf die Region und bei sehr gutem Wetter sogar bis zu den Alpen belohnt.

    Gut zu wissen: Dein Hund gehört während der Tour an die Leine.

    Strecke: etwa 3 Kilometer

    Dauer: rund 1 Stunde

    Start/Ziel: Parkplatz des Geologischen Lehrpfades in der Nähe von 91749 Wittelshofen

    Strafstuhl im mittelalterlichen Kriminalmuseum

    Mit dem Hund ins Mittelalterliche Kriminalmuseum

    Sollte es während eures Urlaubs in Mittelfranken regnen, ist das Mittelalterliche Kriminalmuseum in Rothenburg genau das richtige Ausflugsziel für euch. Dort könnt ihr durch die Ausstellungsräume schlendern, euch Exponate wie die Eiserne Jungfrau, verschiedene Streckbänke,

    Richtschwerter sowie Schandmasken anschauen, die euch das Fürchten lehren und allerhand über die tausendjährige Rechtsgeschichte lernen. Nach eurem Rundgang habt ihr dann eine genaue Vorstellung von dem Rechtssystem des Mittelalters - vom Ermittlungsverfahren bis hin zur Strafvollstreckung.

    Gut zu wissen: Im Museum gehört dein Hund an die Leine.

    Preise: Erwachsene 7,00 Euro; Rentner 6,00 Euro; Studenten 4,00 Euro; Kinder ab 6 Jahren 3,50 Euro; Kinder unter 6 Jahren und Hunde kostenlos

    Öffnungszeiten: April bis Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr; November bis März 13:00 bis 16:00 Uhr

    Adresse: Burggasse 3, 91541 Rothenburg ob der Tauber

Gründe für einen Hundeurlaub in Franken

Unser Reiseführer beweist: Franken ist ein tolles Urlaubsziel für dich und deinen Hund. Einige Gründe haben wir noch einmal für dich zusammengefasst.

  1. Dank der 16 Urlaubsgebiete und 10 Naturparks wird euch in Franken garantiert nicht langweilig. Denn ob in Unterfranken, Oberfranken oder Mittelfranken - überall könnt ihr mindestens eines von Bayerns schönsten Geotopen entdecken.
  2. Im Sommer kann sich dein Hund an verschiedenen Hunde-Badeseen oftmals sogar ohne Leine austoben und abkühlen.
  3. In ganz Franken - sogar in Metropolen wie Würzburg und Nürnberg - findest du zahlreiche Hundefreilaufflächen.
  4. Auf Museumsbesuche musst du hier auch mit deinem Vierbeiner nicht verzichten. Besonders zu empfehlen ist ein Rundgang durch das Mittelalterliche Kriminalmuseum in Rothenburg.
  5. In Franken ist dein Hund auch in vielen Biergärten ein gern gesehener Gast. Du kannst dich also auf gutes Bier, Haxn, Bratwürste und viele weitere Köstlichkeiten freuen.

Ferienunterkünfte mit Hund in Franken

Fehlt dir jetzt nur noch eine passende Unterkunft in Franken? Dann klick dich einfach durch unser Angebot an hundefreundlichen Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Bei uns wirst du bestimmt fündig.

Ferienunterkünfte mit Hund in Franken ►

 

*Stand der Informationen: 2018