Ausgezeichnet.org

Freizeittipps mit Hund

Reiseführer Fehmarn mit Hund Anreise mit Hund Orte auf Fehmarn Hundestrände Fehmarn Freizeittipps mit Hund Ferienunterkünfte mit Hund auf Fehmarn ►

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele mit Hund auf Fehmarn

Das Mühlen und LandwirtschaftsmuseumDer Urlaub mit Hund auf Fehmarn spielt sich vor allem in der freien Natur ab. Bei den unzähligen Sonnenstunden im Jahr und den endlos weiten Wiesen und Rapsfeldern der Insel ist dies auch eine wahre Freude. Die etwa 300 Kilometer langen gut ausgeschilderten Radwege tun da ihr Übriges, sodass du mit deinem Hund gar nicht anders kannst, als auf eigene Faust die Insel zu erkunden.

Zusammen mit deinem Hund geht es auf dem Rad oder zu Fuß an weiten Küstenstreifen und idyllischen Dorflandschaften entlang. Und am Ende eines aufregenden Tages steht die Abkühlung an einem der Hundestrände an. Doch auch wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, gibt es mit deinem Hund viel auf der Insel zu unternehmen. Wie wäre es etwa mit einem Ausflug in den Schmetterlingspark Fehmarn oder einer Erkundungstour durch die Galileo Wissenswelt? Dein Hund darf dich in beide Einrichtungen selbstverständlich begleiten und freut sich sicherlich auch darüber, dass er nicht bei Wind und Wetter draußen bleiben muss. Damit dir auch nicht langweilig wird, haben wir dir hier die interessantesten und spannendsten Freizeitaktivitäten mit Hund auf Fehmarn zusammengestellt.

  • Spazieren und Wandern auf Fehmarn: Mit dem Hund auf Tour

    Neben einem kleinen Spaziergang durch stille Dörfchen und den kurzen Ausflug an den Hundestrand, kannst du auf Fehmarn auch kilometerweit über weite Wiesen und Rapsfelder laufen. Oder direkt an der Küste entlang, um vom Deich aus einen herrlichen Blick über die Ostsee zu genießen. Erkunde mit deinem Hund die Umgebung und genieße die landschaftliche Schönheit der Insel.

    Fehmarn ist von einem Netz aus kleinen Wander- und Feldwegen überzogen. Schilder weisen dir den Weg. Kartenmaterial erhältst du bei den Touristeninformationen in Burgtiefe und Burg. Sämtliche Wanderrouten auf der Insel sind einfach zu bewältigen, da die Insel sehr flach und eben ist. Die einzelnen Routen unterscheiden sich maximal in ihrer Länge. Grundsätzlich kann jedoch die komplette Insel Fehmarn bewandert werden. Jeder Wanderlustige kann sich entsprechend seine eigene Route nach Lust, Laune und körperlicher Verfassung zusammenstellen. Ganz gleich, welche Route du wählst, vergiss nicht, die Verpflegung für dich und deinen Hund einzupacken.

    Tipp: Der deutsche Jakobsweg auf Fehmarn - die Via Scandinavica

    Wanderroute ansehen auf wandermap.net
    Via Scandinavica (Abschnitt auf Fehmarn)

    Die Via Scandinavica - ein Stück deutscher Jakobsweg - verbindet die skandinavischen Länder mit den Jakobswegen in Deutschland. Die komplette Route über Fehmarn ist etwa 20 Kilometer lang. Für viele Hunde eindeutig zu lang. Aber auf einem echten Jakobsweg zu wandern, muss du dir dennoch nicht nehmen lassen: Kürze den Weg doch ein bisschen und laufe nur ein Stückchen.

    Die Route: Von Puttgarden aus führt er durch Johannisberg, Todendorf, Niendorf und Burg direkt zum Hafen Burgstaaken und weiter nach Wulfen und zur Fehmarnsundbrücke. Der Weg kann jederzeit problemlos verkürzt werden, indem du einfach von einem der Orte aus, durch die der Weg führt, startest.

    Tipp: Sowohl die Wanderung nach Puttgarden als auch nach Burgstaaken bietet sich mit Hund an, da in der Nähe der beiden Orte Hundestrände liegen. So kann dein Vierbeiner sich erst ordentlich bei einer Wanderung verausgaben und anschließend für eine erfrischende Abkühlung in die Wellen springen. Hier findest du noch weitere Informationen bezüglich der Hundestrände auf Fehmarn.

  • Radwege auf Fehmarn: Mit Hund und Rad unterwegs

    Seen, Naturstrände und idyllische Dörfer säumen die gut ausgebauten Radwege auf Fehmarn. Es gibt fünf Themenrouten, die zwischen 33 und 40 Kilometer lang sind – aber auch viele kürzere Ausflüge bieten sich an. Fitte Hunde werden sich über den Auslauf an der frischen Ostseeluft freuen. Auch für ältere, kleine, faule oder langsame Tiere haben wir eine Lösung, sodass dein Vierbeiner bei der Radtour nicht zuhause bleiben muss:

    Tipp: Mit Hundeanhänger und E-Bike bequem die Landschaft genießen

    Hund im FahrradanhängerGroße Hunde bis 40 Kilogramm können in einem Hundeanhänger mitfahren. Die gibt es bereits ab circa 6,90 Euro am Tag bei Fahrradverleihern in Burg, Landkirchen und zahlreichen weiteren Orten auf der Insel (Stand 10/2017).

    Kleine Hunde können je nach Temperament auch in einem Fahrradkörbchen am Lenker mitfahren. Hierbei musst du jedoch darauf achten, dass dich nicht der Übermut packt: Eine zu schnelle Radfahrt gepaart mit dem steifen Wind der Küste kann bei Hunden schnell zu Reizungen am Auge führen.

    Herrchen und Frauchen, die sich für lange Radstrecken ebenfalls nicht fit genug fühlen, dürfen zwar nicht im Anhänger mitfahren, ein E-Bike bietet sich jedoch als Alternative zum gewöhnlichen Drahtesel an. Während das Elektrorad mit circa 18,00 Euro am Tag wesentlich teurer ist als das simple Rad für 6,90 Euro pro Tag, lassen sich mit der elektrischen Alternative aber gute Distanzen zurücklegen (Stand 10/2017). Insgesamt 80 Kilometer trägt das E-Bike seine Fahrer. So besteht keine Gefahr, auf halber Strecke plötzlich selbst stärker in die Pedalen treten zu müssen.

    Tipp zur Radtour mit Hund: die Sundbrückentour

    Eine der schönsten Themenrouten auf Fehmarn ist die Sundbrückentour. Sie startet in Lemkenhafen und führt Hund und Halter geradewegs am Meer entlang zur Fehmarnsundbrücke. Über Wulfen, Burg und Landkirchen geht es dann weiter über Lemkendorf und Petersdorf und wieder zurück nach Lemkenhafen.

    Zwischen den größeren Ortschaften führt die Route auch noch über zahlreiche kleinere Dörfchen. Auf diese Weise ist jederzeit die Möglichkeit einer Pause geboten, in der Zwei- und Vierbeiner sich ausruhen können. Vergiss im Vorfeld also nicht, ausreichend Verpflegung für dich und deinen Hund einzupacken. Wasser sollte natürlich immer mit dabei sein und ein kleiner Snack zur Stärkung ist sicherlich nicht verkehrt und motiviert dich und deinen Hund für die weitere Strecke.

    Mit dem Fahrradpass Gold holen

    Packt dich und dein Hund jetzt der Ehrgeiz? Dann könnt ihr versuchen, die goldene Radnadel für Fehmarn zu erlangen. 24 Stempelstellen sind an den einzelnen Radrouten über die ganze Insel verteilt. Dort kannst du den Fahrradpass für die Insel kostenlos erhalten. Mit 10, 15 sowie 20 Stempeln kannst du dir so die bronzene, silberne oder goldene Radnadel verdienen, die du dann für 1,50 Euro beim Tourismus-Service erwerben kannst. Beachte jedoch, dass nicht alle Stempelstellen ganzjährig geöffnet haben. Machst du mit deinem Hund außerhalb der Hauptsaison von April bis Oktober Urlaub, kannst du maximal die bronzene Radnadel erlangen.

  • NABU Wasservogelreservat Wallnau

    Zwei Brandgänse im SandIm NABU Wasservogelreservat Wallnau dürfen sowohl kleine als auch große Hunde an der Leine mitgeführt werden. Die Leine ist Pflicht, denn das Reservat ist die Heimat von über 270 Vogelarten, die dort leben, brüten oder einfach nur auf der Durchreise sind.

    Vor allem im Sommer schwirren und surren auf den Blumenwiesen und Schauteichen außerdem zahlreiche Schmetterlinge, Libellen und Wildbienen umher. Nicht nur für dich gibt es daher viel zu bestaunen, auch dein Hund wird hier einige besondere Pflanzen zu beschnuppern und für ihn ungewöhnliche Tiere zu begutachten haben. Voraussetzung für einen Besuch ist daher natürlich, dass dein Vierbeiner ein ruhiges Temperament besitzt und sich nicht so leicht von der reichhaltigen Tierwelt aufregen lässt.

    Vorsicht: Fuchs!

    Besondere Vorsicht gilt bei den Füchsen im Reservat. Sie werden von den köstlichen Eiern der brütenden Vögel angelockt. Glücklicherweise sind die Tiere eher scheu und halten sich im Hintergrund, sodass man nur mit etwas Glück überhaupt einen zu Gesicht bekommt. Clevere Spürnasen können allerdings sehr schnell auf die Füchse aufmerksam werden. Je nach Temperament des Hundes empfiehlt es sich daher, ein paar Leckerlis einzustecken, um den Vierbeiner abzulenken, bis der Fuchs das Weite gesucht hat.

    Kostenlose Führung

    Wenn du noch mehr über die Tier- und Pflanzenwelt im NABU Wasservogelreservat Wallnau erfahren möchtest, kannst du an der Führung „Erlebnis Wasservogelreservat“ teilnehmen. Sie ist im Eintrittspreis mitinbegriffen und findet von März bis Oktober täglich um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr statt (Stand 10/2017).

    Adresse: NABU-Wasservogelreservat Wallnau, Wallnau 4, 23769 Fehmarn 

    Öffnungszeiten: täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Preise: Erwachsene 7,00 Euro, Kinder ab 6 Jahren 3,00 Euro, montags genießen Kinder freien Eintritt (Stand 10/2017)

  • Galileo Wissenswelt: Spiel und Spaß für verregnete Tage

    Junge spielt mit PlasmakugelAuf Fehmarn spielt sich das Leben - vor allem mit Hund - in erster Linie in der freien Natur ab. Doch was kannst du machen, wenn das Wetter nicht mitspielt? Ein Spaß für die ganze Familie ist die Galileo Wissenswelt, in die dein Hund sogar angeleint mit hinein darf.

    Während du dich darum kümmerst, dass deinem Vierbeiner nicht langweilig wird, können deine Kinder sich hier in drei Museen rund um die Themen Naturkunde, Technik und Übersee ordentlich austoben. Vor allem der Bereich Technik ist einen Besuch wert. Hier können Kinder zahlreiche Experimente selbst durchführen. So erlangen sie einen direkten Zugang zu den technischen Errungenschaften der Menschheitsgeschichte.

    Pausen einplanen

    Der Besuch aller drei Museen kann je nach Interesse vier bis fünf Stunden dauern. Ohne Pause ist dies für Hunde natürlich zu viel und zu eintönig. Urlauber, die ein Kombiticket für alle Museen erwerben, können jedoch zwischen den einzelnen Museumsbesuchen das Gelände verlassen und sich die Beine vertreten.

    In der Nähe des Technikmuseums liegt etwa das Bistro des angrenzenden Schmetterlingsparks. Unmittelbar vor der Tür befinden sich zudem zahlreiche Feldwege, falls die Fellnase Gassi gehen muss. Das Museum „Übersee“ liegt im Übrigen an einem komplett anderen Standort. Für einen Besuch musst du nach Burgstaaken fahren.

    Adresse: Galileo-Wissenswelt, Mummendorfer Weg 11b, 23769 Fehmarn

    Anfahrt: Museum Naturkunde und Museum Technik, Landkirchener Weg 48, 23769 Burg a.F., Museum Übersee, Hafenstr.69, 23769 Burg a.F.

    Öffnungszeiten: vom 24. März bis zum 05. November haben das Museum Naturkunde und das Museum Technik täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und im Winter samstags und sonntags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Ausnahme: Vom 27. Januar bis zum 07. Januar sind beide Museen täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Das Museum Übersee öffnet täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr und im Winter nur nach vorheriger Anmeldung.

    Preise: Einzelticket Erwachsene 11,00 Euro, Kinder ab 4 Jahren 10,00 Euro, Kinder unter 4 Jahren kostenlos, Hunde ebenso. (Stand 10/2017)

  • Schmetterlingspark Fehmarn: Auch für Hunde erlaubt

    Ein Hund mit einem Schmetterling auf der Nase

    Ein guter Tipp für verregnete Tage ist der überdachte Schmetterlingspark von Fehmarn, der sich direkt neben der Galileo Wissenswelt befindet. Hier ist auch dein Hund herzlich willkommen. An der Leine halten, solltest du ihn trotzdem, denn in der 1.000 m² großen Freiflughalle tummeln sich etwa 1.000 Schmetterlinge 30 verschiedener Arten.

    Das Geflatter kann deinen Vierbeiner schon mal etwas aufregen. Letztlich sind die meisten Hunde jedoch fasziniert und begeistert davon, was ihnen da Buntes vor der Nase herum schwirrt. Neben den fliegenden Tierchen können Zwei- und Vierbeiner sich noch über ein Dschungelbecken, in dem sich Koikarpfen und Sumpfschildkröten tummeln, freuen. Und wer genau aufpasst, findet mit Sicherheit auch den freilaufenden Leguan „Willy“.

    Adresse: Schmetterlingspark Fehmarn, Mummendorfer Weg 11b, 23769 Fehmarn

    Anfahrt: Für die Anreise mit dem Auto bitte folgende Adresse in das Navigationsgerät eingeben: Landkirchener Weg 48, 23769 Burg auf Fehmarn.

    Öffnungszeiten: von April bis September täglich von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet, im Juli und August täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, ab Oktober bis zum 04. November täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist 45 Minuten vor Schließung.

    Preise: Erwachsene 7,90 Euro. Kinder von 4 bis 17 Jahren 5,90 Euro, Kinder unter 4 Jahren sowie Hunde kostenfrei. (Stand 10/2017)

  • Angeln: Die Seele baumeln lassen

    ein Hund liegt beim Angeln im SandJunge Hunde haben einen starken Bewegungsdrang und wollen am liebsten den halben Tag mit Herrchen und Frauchen unterwegs sein. Wird der Vierbeiner jedoch älter, gibt es häufig nichts Schöneres, als den Tag über an einem schattigen Plätzchen zu liegen und sich so richtig zu entspannen.

    Damit die Fellnase aber nicht den ganzen Tag in der Ferienwohnung verbringt, muss eben ein entspannendes Hobby an der freien Natur her. Nur gut, dass Fehmarn ein wahres Mekka für Angler ist. Von Februar bis Mai und von September bis Dezember herrschen hier ideale Angelbedingungen, um Dorsche, Flundern, Hornhechte, Meerforellen und viele weitere Fischarten zu fangen.

    Den Fischereischein für Fehmarn erwerben

    Auf Fehmarn darf jeder angeln, der über einen Fischereischein verfügt. Urlauber, die nicht in Schleswig-Holstein wohnen, müssen auf einen Urlauberfischereischein ausweichen. Dieser kostet 10,00 Euro und ist 28 Tage gültig. Erwerben lässt er sich im Bürgerbüro der Stadt Fehmarn in Burg. Fischereineulinge sollten sich grundsätzlich vor jedem Angelausflug über die spezifischen Schonzeiten und Mindestmaße der Fische in der Region informieren.

  • Naturschutzgebiet Grüner Brink: Die Natur in vollen Zügen genießen

    Grüner Brink Fehmarn Ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie ist das Naturschutzgebiet Grüner Brink. Ein Badestrand sowie ein beliebtes Kite-Surf-Revier laden zum Eintauchen in das kühle Nass ein. Hunde können dank des hier gelegenen Hundestrandes ebenfalls ausgelassen in den Wellen tollen. Beachte jedoch unbedingt die Leinenpflicht. An den Strandseen brüten seltene Wasservögel wie der Rothalstaucher, der Säger und der Watvogel, die nicht gestört werden dürfen. Weitere Infos über die Hundestrände auf Fehmarn haben wir für dich auf einer gesonderten Seite zusammengestellt.

Tipp für den Notfall

Urlaub heißt Entspannung und Erholung, doch das bedeutet nicht, dass nicht auch einmal etwas schief gehen kann. Bei einem Notfall sollte dein Hund auch im Urlaub immer gut versorgt sein. Es lohnt sich daher, im Vorfeld alle wichtigen Adressen zusammenzustellen.

Wird dein Hund krank oder hat er gar einen Unfall, ist es wichtig, dass du die Adresse eines örtlichen Tierarztes schnell griffbereit hast. Eine detaillierte Übersicht über Tierärzte auf Fehmarn erhältst du im www.tierarzt-onlineverzeichnis.de.

Für Ruhe nach einem turbulenten Tag: die passende Unterkunft

Wer viel am Tag erlebt, braucht Ruhe und Erholung in der Nacht. Wir haben für dich viele verschiedene Ruhepole in Form von Feriendomizilen inmitten der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Erlebnistipps und Freizeitmöglichkeiten. In alle darf dein Hund selbstverständlich mitkommen. Lass dich inspirieren für deinen nächsten Urlaub.

Ferienunterkünfte mit Hund auf Fehmarn ►