Ausgezeichnet.org

Reiseführer Polen mit Hund

Reiseführer Polen mit Hund Hundestrände in Polen Ferienunterkünfte mit Hund in Polen ►

Reiseführer Polen mit Hund - von der Ostsee bis ins Karpatenvorland

Altstadt von WarschauPolen gehört noch immer zu den Geheimtipps unter den Reisezielen. Dabei hat das Land vor allem für einen Urlaub mit Hund sehr viel zu bieten. Da wären zum Beispiel die malerischen Sandstrände an der über 500 Kilometer langen Ostseeküste, die traumhaften Seen in Ermland-Masuren und die beeindruckende Natur im Karpatenvorland.

Vermutlich ist dir Polen als Urlaubsziel noch relativ unbekannt. Daher lohnt es sich, einen Blick in unseren Reiseführer zu werfen. Denn er informiert dich über …

… die beste Reisezeit,
… Anreisemöglichkeiten und Einreisebestimmungen,
… die Leinenpflicht in Polen,
… die Hundestrände an der polnischen Ostseeküste,
… beliebte Urlaubsregionen,
… Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in Polen.

 

Wo liegt Polen?

Polen liegt in Mitteleuropa und ist nicht nur der direkte Nachbar von Deutschland, sondern auch von sechs weiteren Ländern. Litauen, Russland, Tschechien, Weißrussland, die Slowakei und die Ukraine grenzen nämlich ebenfalls an Polen. Für einen Urlaub mit Hund stehen dir insgesamt 16 polnische Regionen („Woiwodschaften“) mit ihren abwechslungsreichen Landschaften zur Auswahl. Dabei ist es egal, ob du einen Strand-, Wander- oder Kultururlaub planst - in Polen gibt es für jeden Urlaubstyp die passende Region.

 

Hundeurlaub in Polen: Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Vor deiner Reise mit Hund nach Polen hast du bestimmt noch viele Fragen. Auf einige erhältst du nachfolgend eine Antwort.

  • Wann reise ich mit meinem Hund am besten nach Polen?

    Das Wetter in Polen ist dem in Deutschland recht ähnlich. Möchtest du deine Ferien also hauptsächlich am Strand verbringen, solltest du mit deinem Vierbeiner zwischen Mai und Oktober nach Polen reisen. Gehst du dagegen lieber mit deinem Hund auf Wanderschaft, lohnt sich die Reise auch im Frühling oder Herbst. Und die Bergwelt Polens macht bei Schnee noch einen viel imposanteren Eindruck. Eine Winterreise ist also ebenfalls empfehlenswert.

    Gut zu wissen: Zwischen Ende Juni und Ende August sind meist in ganz Polen Sommerferien. Während dieser Zeit kann es vor allem an den Ostseestränden etwas voller werden.

    Tipp: In der Nebensaison gibt es an der Ostsee weniger Einschränkungen für deinen Hund.

  • Wie reise ich mit meinem Hund am besten nach Polen?

    Ob mit dem eigenen Pkw, dem Flugzeug, der Bahn oder der Fähre - Polen erreichst du auf den verschiedensten Wegen.

    Mit dem Auto nach Polen

    Vor allem aus dem Osten Deutschlands gelangst du sehr schnell über die Grenze nach Polen. Damit du dir ein besseres Bild von der ungefähren Reisedauer machen kannst, haben wir einige Anreisebeispiele für dich aufgelistet: Für die Fahrt …

    … von Berlin nach Stettin benötigst du etwa 2 Stunden.
    … von Hamburg nach Stettin benötigst du etwa 4 ½ Stunden.
    … von Köln nach Stettin benötigst du etwa 8 Stunden.
    … von München nach Stettin benötigst du etwa 8 ½ Stunden.
    … von Berlin nach Danzig benötigst du etwa 6 ½ Stunden.
    … von Hamburg nach Danzig benötigst du etwa 9 ½ Stunden.
    … von Köln nach Danzig benötigst du etwa 11 ½ Stunden.
    … von München nach Danzig benötigst du etwa 12 Stunden.
    … von Berlin nach Warschau benötigst du etwa 5 ½ Stunden.
    … von Hamburg nach Warschau benötigst du etwa 8 ½ Stunden.
    … von Köln nach Warschau benötigst du etwa 10 ½ Stunden.
    … von München nach Warschau benötigst du etwa 11 Stunden.

    Gut zu wissen: Auf der polnischen A1, A2 und A4 musst du eine Maut bezahlen. Die Gebühr selbst hängt meist von der Größe deines Pkws und der gefahrenen Strecke ab. Bei der Auffahrt auf eine mautpflichtige Autobahn ziehst du eine Mautkarte. Bevor du die Autobahn wieder verlässt, wird die Karte an einer Mautstation verrechnet. Die Reise nach Danzig kostet dich in der Regel um die 13,00 Euro an Mautgebühren. Und für die Fahrt nach Warschau werden meist um die 20,00 Euro.

    Tipp: Vor allem auf längeren Strecken solltest du ausreichend Pausen einplanen und deinem Vierbeiner die Möglichkeit geben, sich die Beine zu vertreten. 

    Mit der Bahn nach Polen

    Natürlich kannst du auch mit dem Zug nach Polen reisen. Die Deutsche Bahn bringt dich und deinen Hund per Direktverbindung …

    … in etwa 2 Stunden von Berlin nach Stettin.
    … in etwa 5 ½ Stunden von Berlin nach Warschau.

    Gut zu wissen: Im Zug herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht.

    Preise: Tickets für kurze Strecken, wie von Berlin nach Warschau, gibt es bereits ab 19,90 Euro. Fahrkarten für längere Strecken kannst du ab 39,90 Euro erwerben. Größere Hunde, die nicht in einer Transportbox mitreisen, benötigen ein eigenes Ticket zum halben Preis.

    Mit der Fähre nach Polen

    Mit dem Schiff erreichst du Polen ebenfalls. Die Oderfähre bringt dich und deinen Hund von Güstebieser Loose ins benachbarte Gozdowice. Und von der Insel Usedom gelangst du mit der Kaseburger Fähre auf die polnische Insel Wollin.

    Mit dem Flugzeug nach Polen

    Von Deutschland aus gibt es mehrere Direktflüge nach Warschau, Krakau, Beslau, Danzig, Stettin, Posen & Co. Meist seid ihr dabei nur 2 bis 4 Stunden in der Luft. Für deinen Hund ist es dennoch eine sehr unangenehme Art zu reisen.

  • Welche Einreisebestimmungen für Hunde muss ich in Polen beachten?

    Möchtest du mit deinem Hund nach Polen reisen, solltest du dich an die EU-Einreisebestimmungen halten. Es gilt Folgendes:

    • Dein Vierbeiner muss durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein oder mit einer gut lesbaren Tätowierung, die vor dem 3. Juli 2011 vorgenommen wurde.
    • Deine Fellnase benötigt einen gültigen EU-Heimtierausweis, in dem Angaben über sein äußeres Erscheinungsbild und dich als Besitzer enthalten sind.
    • Dein Hund muss nachweislich eine gültige Tollwut-Impfung erhalten haben.
    • Du darfst nur mit maximal 5 Hunden nach Polen einreisen.
    • Ist dein Hund jünger als 3 Monate, darf er dich nicht nach Polen begleiten.
  • Herrscht in Polen Leinen- und Maulkorbpflicht?

    Eine landesweite Leinenpflicht gibt es in Polen nicht. Die Städte und Gemeinden regeln dies meist selbst. Am besten erkundigst du dich also bei deinem Ferienhausvermieter oder direkt in der Tourist-Info des jeweiligen Urlaubsortes. Eines ist allerdings klar: In Naturschutzgebieten gehört dein Hund an die Leine.

    Gut zu wissen: Ähnlich wie in Deutschland gilt für sogenannte Listenhunde in ganz Polen die Leinen- und Maulkorbpflicht.

  • Welche polnischen Vokabeln rund um den Hund sollte ich kennen?

    Damit du die Bestimmungen in Polen verstehen und dementsprechend reagieren kannst, haben wir dir eine kleine Vokabelliste zusammengestellt:

    der Hund Pies
    die Hundeleine Smycz
    Strand für Hunde erlaubt. Plaża dla psów.
    Strand für Hunde verboten. Zakaz dla psów.
    Hunde an die Leine nehmen. Brać psy na smycz.
  • Wie bezahle ich in Polen?

    Die gültige Währung in Polen ist der Zloty. Doch keine Sorge, in vielen Restaurants und Geschäften kannst du problemlos mit deiner EC- oder Kreditkarte bezahlen. Und solltest du Bargeld benötigen, hebst du einfach etwas an einer polnischen Bank oder einem Geldautomaten ab.

    Gut zu wissen: Die Mautgebühren musst du bereits in Zloty bezahlen. Du solltest also bei deiner Anreise schon etwas Bargeld in der Landeswährung bei dir haben.

 

 

Hundestrände in Polen

An der polnischen Ostseeküste gibt es einige ausgewiesene Hundestrände. Du erkennst sie meist an einem blauen Schild mit der Aufschrift: „Plaża dla psów“. Damit du gar nicht erst lange nach einem Hundestrand suchen musst, haben wir diese auf unserer Seite Hundestrände in Polen für dich aufgelistet und in einer Karte verzeichnet.

 

Urlaubsregionen in Polen

Bist du dir noch nicht sicher, wo du deinen Urlaub mit Hund in Polen verbringen möchtest? Kein Problem, wir stellen dir die polnischen Ferienregionen etwas genauer vor. So findest du garantiert das richtige Reiseziel für dich und deine Fellnase.

  • Westpommern

    Landschaft mit Blick aufs MeerWenn du an Westpommern denkst, hast du vermutlich die polnische Ostseeküste mit ihren schneeweißen, von Dünen und Nadelwäldern umsäumten, Sandstränden vor Augen. Kein Wunder, immerhin gehören die Inseln Usedom, Wollin sowie Stettin und Swinemünde zu den beliebtesten Urlaubsorten der Region. Dabei ist es abseits der Ostseeküste mindestens genauso schön. Auf Erkundungstouren durch das westpommersche Hinterland kannst du mit deinem Hund wabernde Moorgebiete erwandern, Burgen und Schlösser entdecken, malerischen Flüssen durch den Wald folgen oder dir ein Boot schnappen und dich mit deiner Fellnase auf einem der Seen treiben lassen.

  • Pommern und Masuren

    Ostseebad Sopot in PolenDie Region Pommern und Masuren steckt voller Überraschungen. Denn nur hier kannst du mit deinem Vierbeiner den einen Tag in Leba, Danzig oder auf der Halbinsel Hel am Meer entspannen, und am nächsten Tag im Biebrza Nationalpark ein Sumpfgebiet erkunden, im Białowieźa Nationalpark an mächtigen Baumriesen vorbei wandern oder dein Spiegelbild in den glasklaren Seen der Masurischen Seenplatte bewundern. Langweilig wird dein Urlaub mit Hund hier bestimmt nicht.

  • Schlesien

    Wanderweg im RiesengebirgeSuchst du nach einem tollen Reiseziel für deinen nächsten Wanderurlaub mit Hund? Dann gehört Schlesien auf jeden Fall in die engere Auswahl. Schließlich könnt ihr hier das größte polnische Weinanbaugebiet rund um Zielona Góra erwandern. Größere Herausforderungen warten allerdings im Nationalpark Riesengebirge, dem bekanntesten Teil der Sudeten auf euch. Den 1.600 Meter hohen Schneekoppe (Śnieżka) gilt es hier zu erklimmen. Und habt ihr dann genug vom Riesengebirge mit seinen Wasserfällen, Schlössern und gemütlichen Bauden, lohnt sich ein Ausflug nach Breslau. Hier lernst du dann beim Schlendern durch die Metropole noch etwas über die Kultur der Region.

  • Großpolen

    alte Burgriune in PolenGroßpolen ist eine Region voller Kultur- und Naturschätze. Hier stoßen du und dein Hund nicht nur in der Altstadt von Posen, sondern auch in kleinen Dörfern wie Ujazd oder in den zahlreichen Nationalparks auf Zeugnisse der mehr als 1.000-jährigen Geschichte des Landes. Die Ruine des frühbarocken Palastes Krzyżtopór, der vor dem Bau Versailles als größter Palast Europas galt, wird dich bestimmt besonders beeindrucken. Dein Hund freut sich aber vermutlich mehr auf eine Wanderung durch das Heiligkreuzgebirge, eines der ältesten Gebirge Europas.

  • Masowien

    Denkmal in WarschauMasowien ist vielen nur als Sitz der Landeshauptstadt Warschau bekannt. Vermutlich ist die Region deshalb auch nicht unbedingt deine erste Wahl für einen Urlaub mit Hund. Dabei ist Warschau grüner, als du denkst. Etwa 25% der Stadt bestehen aus Parks und Gärten. Noch grüner wird es rund um Lublin. Hier erinnert die Landschaft oft an Italien. Wundere dich also nicht, wenn du zwischendurch das Gefühl hast mit deinem Vierbeiner durch die Toskana zu reisen. Denn selbst in den Städten spürst du hier ein südliches Flair.

  • Kleinpolen

    Blick auf die hohe Tatra und ZakopaneNeben Krakau mit seinen berühmten Baudenkmälern, Gärten und Hügeln gibt es noch zwei weitere Gründe, weshalb du mit deiner Fellnase nach Kleinpolen reisen solltest: die Tatra und das Karpatenvorland. Im Nationalpark Tatra erklimmst du mit deinem Vierbeiner die Meeraugspitze, den höchsten Berg Polens, wirfst aus sicherer Entfernung einen Blick auf frei lebende Steinadler, Braunbären oder Murmeltiere und durchwanderst imposante Schluchten. Solch tolle Abenteuer erlebst du mit deinem Hund bestimmt kein zweites Mal.

Hundeurlaub in Polen: Überblick

Polen ist für deinen Hund eine gute Wahl, wenn …

… er sich gerne mit dir an weißen Sandstränden entspannt,
… er sich auf gemütliche Bootstouren mit dir freut,
… er kleine, romantische Seebäder und Dörfer mag,
… er mit dir aber auch gerne Metropolen wie Warschau oder Krakau erkundet,
… er es liebt, historisch bedeutsame Bauwerke wie Burgruinen zu beschnuppern,
… er dich mit Freude auf Wandertouren durch Sumpfgebiete, wabernde Moore und Gebirge begleitet.

Miete ein Ferienhaus mit Hund in Polen

Nun brauchst du nur noch ein passendes Urlaubsdomizil, in dem sich auch dein Vierbeiner wohlfühlt. Ein Glück, dass es bei uns auf hundeurlaub.de ausschließlich Ferienwohnungen und Ferienhäuser gibt, die komplett auf den Urlaub mit Hund ausgerichtet sind. Klick dich einfach durch unser Angebot und überzeuge dich selbst von unserem tollen Angebot an vierbeinfreundlichen Domizilen.

Ferienunterkünfte mit Hund in Polen ►

 

*Stand der Informationen: 2018
** Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.