Ausgezeichnet.org

Reiseführer Toskana mit Hund

Reiseführer Toskana mit Hund Hundestrände in der Toskana Ferienunterkünfte mit Hund in der Toskana ►

Reiseführer Toskana mit Hund - Urlaub im sonnigen Garten Italiens

typische Landschaft der ToskanaDie Toskana gehört zu den beliebtesten Ferienregionen Italiens. Kein Wunder, hat sie doch landschaftlich, kulinarisch und kulturell alles zu bieten, was einen Urlaub mit Hund in Italien spannend und erholsam zugleich macht. Genauere Informationen über die Toskana erhältst du in unserem Reiseführer. Hier erfährst du, …

… wann du mit deinem Hund am besten in die Toskana reist,
… wie du am hundefreundlichsten anreist,
… wo es in der Toskana Hundestrände gibt,
… welche Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote auf euch warten,
… wo du mit deinem Hund in der Toskana übernachten kannst.

 

Wo liegt die Toskana?

Die Toskana - eine Region in Mittel-Italien, die von Ligurien, der Emilia-Romagna, Umbrien, den Marken und Latium umschlossen wird - ist uns Deutschen durchaus vertraut. Schließlich pilgern wir meist scharenweise in die Touristenhochburgen Florenz und Pisa, auf die Insel Elba oder an die Etruskische Küste.

Zugegeben, die Städte mit ihren berühmten Baudenkmälern werden deinen Hund vermutlich weniger begeistern. Doch keine Sorge, es gibt auch ausgedehnte Wälder und die bis zu 2.000 Meter hohen Gebirgszüge der Apuanischen Alpen zu erkunden. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es immer mehr Hundeurlauber in die Region zieht.

 

Hundeurlaub in der Toskana: Das Wichtigste auf einen Blick

Damit du bestens vorbereitet in deine Ferien mit Hund in der Toskana startest, ist eine gute Urlaubsplanung das A und O. Aus diesem Grund beantworten wir dir zunächst wichtige Fragen, die du dir im Laufe der Reisevorbereitung sicherlich stellen wirst.

  • Wann reise ich mit meinem Hund am besten in die Toskana?

    Als ideale Reisezeit für den Urlaub mit Hund in der Toskana haben sich Frühling, Spätsommer und Herbst bewährt. Zum einen ist es im Hochsommer oftmals schlicht zu warm für deine Fellnase, zum anderen entgeht ihr so einem Großteil der Touristenmassen.

    Im Frühling und Herbst könnt ihr in Pisa, Florenz und Co. gemeinsam auf Sightseeingtour gehen oder in den tiefen Tälern der Garfagnana und in der Vulkanlandschaft rund um den Monte Amiata die wilde Seite der Toskana kennenlernen. Möchtest du mit deinem Hund lieber die meiste Zeit am Strand liegen, lohnt sich eine Reise im September und Oktober. Dann ist das Wasser noch recht warm und die Strände sind weniger überlaufen.

    Gut zu wissen: Selbst im Winter lohnt sich eine Reise in die Toskana. Denn dann könnt ihr die Pisten und Loipen unsicher machen, ehe es in eins der Museen geht.

    Unser Tipp: Erspare deinem Hund den Urlaub während der Hochsaison. In der Nebensaison ist es für deinen Vierbeiner in der Toskana deutlich angenehmer, die Einschränkungen an den Stränden sind nicht mehr so groß und die Feriendomizile sind meist günstiger.

  • Wie reise ich mit meinem Hund am besten in die Toskana?

    Ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug - die Wahl des Transportmittels hängt sehr von der Stresstoleranz deines Vierbeiners ab. Die meisten Fellnasen bevorzugen allerdings die Anreise mit dem Auto. Immerhin sind sie an diese Art des Transportes gewöhnt.

    Mit dem Auto in die Toskana

    Je nach Start- und Zielort fährst du durch Österreich oder die Schweiz in die Toskana. Für die Reise …

    … von München nach Florenz benötigt ihr um die 7 Stunden.
    … von Stuttgart nach Florenz benötigt ihr um die 9 Stunden.
    … von Köln nach Florenz benötigt ihr um die 12 Stunden.
    … von Berlin nach Florenz benötigt ihr um die 13 Stunden.
    … von Hamburg nach Florenz benötigt ihr um die 14 Stunden.

    Mautgebühren: Die Mautgebühren für die Anreise aus Köln und Stuttgart liegen bei etwa 65,00 Euro. Die Anfahrt aus Hamburg, München und Berlin ist mit knappen 54,00 Euro an Mautgebühren etwas günstiger.

    Gut zu wissen: In Italien herrscht eine allgemeine Gurtpflicht für Hunde im Auto. Vignetten kannst du vorab beim ADAC oder unterwegs an Tankstellen vor und direkt hinter der jeweiligen Grenze kaufen. Die Schweizer Vignette ist 14 Monate gültig. In Österreich kannst du zwischen einer Jahres-, 2-Monats- oder 10-Tages-Vignette wählen.

    Mit dem Zug in die Toskana

    Ist dein Hund an lange Zugfahrten gewöhnt, steht dieser Art der Anreise natürlich ebenfalls nichts im Wege. Die Deutsche Bahn bringt euch …

    … in etwa 8 Stunden von München nach Florenz.
    … in etwa 10 Stunden von Stuttgart nach Florenz.
    … in etwa 12 Stunden von Köln nach Florenz.

    Preise: Fahrkarten nach Florenz gibt es ab 39,00 Euro. Ist dein Vierbeiner etwa so groß wie eine Hauskatze und in einer Transportbox untergebracht, darf er kostenlos mitreisen. Größere Hunde benötigen allerdings ein eigenes Ticket zum halben Preis.

    Gut zu wissen: In der Bahn herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht. Dies gilt für alle Fellnasen, die sich nicht in Transportboxen befinden.

    Tipp: Wähle eine Verbindung mit mindestens einem längeren Zwischenstopp, sodass sich dein Vierbeiner auch einmal die Beine vertreten kann.

    Mit dem Flugzeug in die Toskana

    Diverse Fluggesellschaften fliegen dich von Deutschland aus direkt nach Florenz oder Pisa. Meist seid ihr nur etwa 90 Minuten in der Luft. Trotzdem solltest du bedenken, dass du deinen Hund mit dieser Anreise sehr stresst.

  • Welche Einreisebestimmungen gelten für Hunde in der Toskana?

    Dein Hund darf nur in die Toskana einreisen, wenn …

    … du für ihn eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen hast,
    … er einen EU-Heimtierausweis besitzt und du diesen mitführst,
    … er durch einen Mikrochip gekennzeichnet ist,
    … er gegen Tollwut geimpft wurde (mindestens 21 Tage vor Reisebeginn).

    Gut zu wissen: Ist dein Hund jünger als 3 Monate, ist eine Reise in die Toskana mit ihm nicht möglich. Zudem dürfen dich maximal 5 Hunde in die Toskana begleiten.

    Tipp: Hast du noch keine Hundehaftpflichtversicherung für deinen Vierbeiner abgeschlossen? Es lohnt sich, die Tarife zu vergleichen. Einen Vergleich aus 340 Tarifen gibt es bei vergleichen-und-sparen.de zur Hundehaftpflicht.

  • Herrscht in der Toskana Leinen- und Maulkorbpflicht?

    In der Toskana gehört jeder Vierbeiner an eine maximal 1,50 Meter lange Leine. Die allgemeine Leinenpflicht gilt vor allem in Naturschutzgebieten, Städten, Dörfern und auf öffentlichen Wegen. Einen Maulkorb solltest du übrigens ebenfalls immer mitführen und diesen deinem Hund umlegen, sobald du dazu aufgefordert wirst. In den öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Maulkorb sogar Pflicht.

  • Wie schütze ich meinen Hund vor Mittelmeerkrankheiten?

    Vor Reisebeginn solltest du deinen Tierarzt aufsuchen und mit ihm besprechen, welche Impfungen und Prophylaxe-Maßnahmen deinen Hund vor Leishmaniose, Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer schützen.

    Gut zu wissen: Mit einem Scalibor-Halsband ist er beispielsweise bis zu sechs Monate vor Sandmückenstichen und somit vor Leishmaniose gefeit.

  • Wo finde ich in der Toskana einen Tierarzt?

    In jeder größeren Stadt findest du einen Tierarzt. Damit du im Falle eines Notfalles gar nicht erst lange nach einem Arzt suchen musst, solltest du dich bei deinem Gastgeber oder der Tourist-Info nach einem Veterinär in der Nähe erkundigen. Auf unserer Karte haben wir eine kleine Übersicht an Tierärzten für dich zusammengestellt.

  • Welche italienischen Vokabeln rund um den Hund sollte ich kennen?

    Hund mit italienischer Flagge im MaulSolltest du an den Stränden, in den Naturschutzgebieten, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, vor Restaurants oder vor Museen auf Schilder stoßen, kannst du sie mit Hilfe unserer kleinen Vokabelliste mühelos verstehen:

    der Hund il cane
    der Maulkorb la museruola
    Hunde sind erlaubt cani permessi
    Hunde sind nicht erlaubt cani non permessi
    Hundestrand spiaggia per cani
    Hunde an die Leine nehmen! Tenere i cani al guinzaglio!

 

 

Hundestrände in der Toskana

In der Toskana gibt es jede Menge Hundestrände. Sie sind meist ausgeschildert und liegen einige 100 Meter vom normalen Badestrand entfernt. Auf unserer Seite Hundestrände in der Toskana zeigen wir dir, wo dein Hund in der Toskana überall ins Meer flitzen darf.

 

Hundefreundliche Ausflugsziele in der Toskana

Bei einem Urlaub in der Toskana kannst du mit deinem Hund auch abseits der Strände ganz viel Spaß haben. Vierbeinerfreundliche Freizeitangebote gibt es hier nämlich mehr als genug. Einige Ausflugsziele stellen wir dir in unserer kleinen Übersicht genauer vor.

  • Sightseeingtour mit Hund durch Siena

    Stadt SienaSiena, eine der mächtigsten Städte des Mittelalters, solltest du mit deinem Hund unbedingt besuchen. Und das nicht nur, weil ihre Altstadt seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und vor Sehenswürdigkeiten nur so strotzt. Sondern auch, weil es hier viele Grünflächen und Parks gibt. Bei einer Sightseeingtour kommt dein Vierbeiner also bestimmt ebenfalls auf seine Kosten.

    Erst recht, wenn ihr der Fremdenführerin Flaminia Bosi durch die Stadt folgt. Sie bietet nämlich spezielle Touren für Hundeurlauber an - und das sogar auf Deutsch. Dabei kombiniert sie die Besuche der bekanntesten Sehenswürdigkeiten mit Abstechern auf spezielle Hundewiesen und zu Trinkwasserbrunnen für Vierbeiner. Das Beste: Bei der Gestaltung der Tour geht sie auf die Wünsche ihrer Kunden ein.

    Gut zu wissen: Die Altstadt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Sobald du den Stadtrand erreichst, solltest du daher dem Parkleitsystem folgen.

    Preise: Eine 3-stündige Tour kostet 135,00 Euro, eine 6-stündige 250,00 Euro.

    Adresse: Den Startpunkt der geführten Tour erfährst du von der Fremdenführerin Flaminia.

  • Mit dem Hund durch den Parco di Pinocchio

    Kleine Pinocchio-HolzpuppeIm Parco di Pinocchio wird die Geschichte der wohl berühmtesten Holzpuppe der Welt lebendig. Erlebe, wie Pinocchio zu einem echten Jungen wurde und begegne unterwegs Geppetto, Jiminy, der blauen Fee und vielen weiteren Freunden und Feinden Pinocchios. 

    Habt ihr danach noch Zeit und Lust, lohnt sich ein Abstecher in den angrenzenden Garzoni Garten und das Schmetterlingshaus. In einem der schönsten Gärten Italiens bahnt ihr euch gemeinsam einen Weg durch das Labyrinth und bewundert die beeindruckenden Wasserspiele. Anschließend geht es ins Schmetterlingshaus, wo die verschiedensten Tag- und Nachtfalter umherschwirren und ein buntes Chaos verbreiten.

    Gut zu wissen: Dein Hund darf dich überallhin begleiten. Es herrscht allerdings Leinenpflicht. Einen Maulkorb musst du ebenfalls mitführen.

    Preise: Der Eintritt für alle drei Attraktionen kostet während der Hauptsaison für Erwachsene 22,00 Euro, für Kinder zwischen 5 und 14 Jahren 20,00 Euro und für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren 12,00 Euro. Während der Nebensaison ist der Eintritt teilweise bis zu 5,00 Euro günstiger.

    Öffnungszeiten: In der Nebensaison (von Anfang November bis Ende Februar) samstags und an Feiertagen von 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet. Zur Hauptsaison täglich von 09.00 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet. 

    Adresse: Via san Gennaro, 3, 51017 Collodi, Pescia PT, Italien

    Parken: Am Eingang gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten. Du kannst dein Auto zum Beispiel gegenüber des Souvenirladens abstellen, Piazza della Vittoria, 5, 51017 Collodi PT, Italien.

  • Wandern mit Hund in der Toskana

    Interessierst du dich mehr für Natur- als für Kulturschätze? Kein Problem, auch davon gibt es in der Toskana jede Menge zu entdecken. Vergiss also deine Wanderschuhe nicht.

    WeinbergeMit dem Hund durch das Chianti-Gebiet

    Wenn du an die Toskana denkst, hast du vermutlich als erstes die mit Olivenhainen übersäten Weinberge des Chianti-Gebiets vor Augen. Kein Wunder, schließlich ist die Landschaft oft auf Postkarten und in Bildbänden der Toskana zu sehen. Bei einer Wandertour kannst du dir selbst ein Bild von der Region machen und auch noch einen der berühmtesten Weine Italiens probieren, den Chianti Classico.

    Wanderung um Gaiole

    Auf dem Rundweg um Gaiole hast du die Möglichkeit mit deiner Fellnase das Herz des Chianti-Gebiets zu erkunden. Unterwegs bekommt ihr neben einer Kirche aus dem 10. Jahrhundert, einer alten Burg und einem Turmhaus aus dem Mittelalter vor allem die unzähligen Weinstöcke zu sehen. Unser Tipp: Wandert im Herbst um den Ort, denn dann könnt ihr unterwegs frische Brombeeren, Feigen und Trauben pflücken.

    Gut zu wissen: Denk neben Leine und Maulkorb auch an Sonnenschutz, ausreichend Wasser und wetterfeste Kleidung. Wanderkarten erhältst du in der Tourist-Info, Via Galileo Galilei, 1, 53013 Gaiole in Chianti, SI, Italien. 

    Strecke: etwa 12 Kilometer
    Dauer: um die 3 Stunden
    Start/Ziel: Via Spaltenna, 13, 53013 Gaiole In Chianti SI, Italien

    Mit dem Hund durch die Garfagnana

    Während sich die anderen Touristen an den Stränden oder vor den Sehenswürdigkeiten tummeln, lernst du bei einer Wanderung durch die Garfagnana den wildromantischen Teil der Toskana besser kennen. Hier erwarten dich und deinen Hund leuchtend grüne, mit Orchideen, Enzian oder Wildkräutern bewachsene Täler, schroffe Bergkämme und Wildtiere wie Rehe, Hirsche sowie Steinadler.

    Vom Dorf Sillico aus könnt ihr beispielsweise über alte Maultierpfade durch Kastanien- und Buchenwälder zur Einsiedelei von Capraia und wieder zurück wandern. Unterwegs überquert ihr kleine Holzbrücken, gönnt euch an einem der Bäche eine Erfrischung und schnuppert an der einen oder anderen Wildblume. Eine herrliche Wanderung zum Entspannen!

    Gut zu wissen: Das Dorf Sillico ist Dreh- und Angelpunkt eines ganzen Netzwerkes aus Wanderwegen, die allgemein unter dem Namen „Sentieri del Moro“ bekannt sind. Wanderkarten erhältst du vor Ort in den Infobüros des Clubs Alpino Italiano CAI. Eines dieser Büros findest du auf dem Piazza Vittorio Emanuele, 3 in 55033 Castelnuovo di Garfagnana LU, Italien.

    Strecke: etwa 7 Kilometer
    Dauer: um die 2 Stunden
    Start/Ziel: Die Tour beginnt an der katholischen Kirche, Pieve Fosciana, località Sillico, 55036 Pieve Fosciana LU, Italien

    Bergwandern mit Hund in den Apuanischen Alpen

    Hast du gewusst, dass du mit deinem Hund in der Toskana über bis zu 1.800 Meter hohe Berge erwandern kannst? Und das nur wenige Kilometer vom Mittelmeer entfernt, zwischen Lucca und La Spezia. Trotzdem erhältst du bei einer Tour durch den Naturpark Apuanische Alpen das Gefühl durch die wirklichen Alpen zu wandern. Dafür sorgen die rauen Kalkstein- und Marmorgipfel, die beschaulichen Almen, bewirtschafteten Berghütten und typischen Gipfelkreuze.

    Überzeug dich am besten selbst davon und wandere mit deinem Vierbeiner über karge Berghänge, an steilen Felswänden entlang zum Gipfel des Monte Matanna. Dabei wirst du mit schönen Ausblicken auf die nördliche Toskana, das Mittelmeer und die gesamte Gebirgskette belohnt.

    Gut zu wissen: Um die 900 Höhenmeter legt ihr beim Auf- und Abstieg zurück. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Sonnenschutz gehören genauso zu deiner Wanderausrüstung wie Leine und Maulkorb. Den Maulkorb musst du deinem Hund aber nur nach Aufforderung anlegen.

    Strecke: etwa 8 Kilometer
    Dauer: 3 bis 4 Stunden, wegen der Steigungen
    Start/Ziel: Kostenloser Parkplatz von Stazzema, in der Nähe des Restaurants Sotto la loggia, Via Luigi Cadorna, 94, 55040 Pomezzana LU, Italien.

Hundeurlaub in der Toskana: Überblick

Ein Urlaub mit Hund in der Toskana ist wirklich toll. Wir haben für dich noch einmal die Höhepunkte der Region zusammengefasst.

  • Hundestrände ohne Ende: Ein Strandurlaub mit Hund ist in der Toskana kein Problem. Schließlich gibt es mehr als genug ausgeschilderte Hundestrände. An vielen davon kannst du sogar Sonnenschirme und Liegestühle mieten.
  • Wie wäre es mit einem Städtetrip mit Hund? In Siena werden geführte Touren für Zwei- und Vierbeiner angeboten. Neben den Sehenswürdigkeiten stattet ihr dabei auch so einigen Hundewiesen einen Besuch ab. Ein weiterer Beweis dafür, dass die Vierbeinerfreundlichkeit in der Toskana großgeschrieben wird.
  • Bergwanderungen mit Alpenfeeling, gemütliche Spaziergänge durch das Chianti-Gebiet oder Erkundungstouren durch die wild-romantische Garfagnana - abseits der Strände und Touristenmassen kannst du mit deinem Vierbeiner die Toskana aus einer vollkommen anderen und vor allem hundefreundlichen Perspektive kennenlernen.

Dein Ferienhaus mit Hund in der Toskana

Ob in der Nähe von Pisa, in Florenz oder in einem der Küstenorte - bei uns auf hundeurlaub.de findest du ausschließlich Ferienhäuser, in denen Hunde willkommen sind. Einer Reise mit Hund in die Toskana steht also nichts im Wege. Suche am besten noch heute ein passendes Angebot für dich und deine Fellnase.

Ferienunterkünfte mit Hund in der Toskana ►

 

*Stand der Informationen: 2018