Reiseführer Flensburger Förde
mit Hund

Reiseführer Flensburger Förde mit Hund ► Ferienunterkünfte mit Hund an der Flensburger Förde ►

 

Reiseführer Flensburger Förde mit Hund - willkommen an der Ostsee

Flensburger Förde An der Flensburger Förde werden Hundeträume wahr. Schließlich kann dein Vierbeiner ohne Leine wie ein Weltmeister in der Ostsee schwimmen, am Strand nach Muscheln buddeln und sich auf über 200 Rad- und Wanderwegen so richtig auspowern. Und ein Ausflug in das hundefreundliche und nur einen Katzensprung entfernte Dänemark steht auch auf dem Programm - natürlich nicht, ohne einen Hotdog zu naschen. Keine Frage: Die Flensburger Förde ist wie gemacht für deinen Urlaub mit Hund!

Tipps für deinen Urlaub mit Hund

Damit du gut vorbereitet in deinen Hundeurlaub an der Flensburger Förde startest, haben wir in unserem Reiseführer viele Tipps für euch zusammengestellt. Wir sagen dir, wo euer Reiseziel liegt, wo es Hundestrände gibt und was du mit deinem Vierbeiner unternehmen kannst. Außerdem findest du bei uns auch gleich die passende, hundefreundliche Ferienunterkunft für dich und deinen treuen Begleiter.

 

Wo liegt die Flensburger Förde?

Die Flensburger Förde gehört zu Schleswig-Holstein und liegt in der westlichen Ostsee auf der Krimbischen Halbinsel. Gut 40 Kilometer lang erstreckt sich der Seitenarm der Ostsee in das Landesinnere. Die vielen Badebuchten sind perfekt für Strandtage mit deinem Hund geeignet. Die 700 Jahre alte Hafen- und Förderstadt Flensburg bildet das Herz der Region und lädt dich und deinen Vierbeiner zum Flanieren und Bummeln ein. Die Flensburger Förde (dänisch: Flensborg Fjord) ist außerdem das Tor nach Dänemark. Das merkst du nicht nur an der Nähe zum Nachbarland, sondern auch durch das überall spürbare skandinavische Flair.

Strand- und Aktivurlaub mit Hund

Baden und entspannen kannst du mit deinem Hund an den kilometerlangen Sandstränden der Flensburger Förde ganz hervorragend. Für deinen Vierbeiner gibt es sogar eigene Badereviere! Doch nur faulenzen gilt nicht. Schließlich ist an der Förde Aktivurlaub mit Hund genauso schön. Wandert durch die vielen Wälder oder durch das Naturschutzgebiet Geltinger Birk. Auf Wanderwegen wie der „Eule“ lernst du mit deinem Vierbeiner die unberührte Natur und eine besondere Tierwelt kennen.

 

Leinenpflicht an der Flensburger Förde

An der Flensburger Förde gilt generell Leinenpflicht. Ausgenommen sind die Hundestrände, die Hundefreilaufflächen sowie der Hundewald in Glücksburg. In der Zeit vom 01. April bis zum 31. Oktober sind ausschließlich die Hundestrände zu benutzen. Vom 01. November bis zum 31. März darf dein Vierbeiner an alle Strände mit. Ausgenommen sind die Kurstrände Holnis und Sandwig.
Wichtig: In Schleswig-Holstein ist die Hundehaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Einen Vergleich gibt es hier: Vergleich Hundeversicherung

Hundestrände an der Flensburger Förde

An der Flensburger Förde gibt es drei Hundestrände für deinen Vierbeiner. Und das Beste ist: Hier darf er ohne Leine herumflitzen und baden.

Hundestrände in Flensburg

Die Hafenstadt Flensburg zeigt sich hundefreundlich. Schließlich gibt es für deinen Hund zwei Badereviere. Hier kann er toben oder sich mit seinen Hundekameraden ein Wettschwimmen liefern.

Lage: Die Hundestrände befinden sich …
… am Ostseebad 29, 24939 Flensburg, in der Nähe des Parkplatzes rechts der Promenade (Hundestrand Ostseebad).
… in Solitüde 13, 24944 Flensburg, westlich des Badestrandes (Hundestrand Solitüde).

 

Hundestrand Langballig

In Langballig darf dein Hund sich am schönen Naturstrand in die Sonne legen und faulenzen.

Lage: Der Hundestrand liegt im Ortsteil Langballigau und beginnt am Parkstreifen der Wohnmobile, Strandweg 1, 24977 Langballig.

 

Leinen los! Freilaufflächen für deinen Hund an der Flensburger Förde

Die hier und da geltende Leinenpflicht kann dein Hund locker verschmerzen. Schließlich gibt es jede Menge Hundefreilaufflächen an der Flensburger Förde. Hier kann dein Vierbeiner mit anderen Hunden um die Wette rennen und ungestört spielen. Die Hundefreilaufflächen findest du hier:

Hund rennt auf einer Wiese

  • Am Volkspark, Blasberg, 24937 Flensburg
  • Im Bereich vom Marienhölzungsweg, 24939 Flensburg (rechts und links von der Brücke über die B200)
  • Auf der natürlich eingegrenzten Wiese an der Fichtestraße gegenüber der Kreuzung Fichtestraße/Arndtstraße
  • An der Westerallee, 24941 Flensburg (B200)
  • An der Kauslundlücke, 24943 Flensburg, zwischen Kauslundlücke und Kauslund-Osterfeld
  • Im Schwarzenbachtal an der Eckener Straße, 24939 Flensburg
  • Am Quakenweg zwischen der Nikolaiallee und An der Marienau befindet sich eine 1,8 Hektar große Freilauffläche; Kosten: 2,50 Euro pro Hund und Tag; Öffnungszeiten: Mi. und Fr. von 14.00 - 18.00 Uhr und Sa. von 10.00 bis 17.00 Uhr. Der erste Schnuppertermin ist gratis.

Top Tipp:

In Glücksburg gibt es einen etwa 20 Hektar großen Hundewald. Hier darf dein Vierbeiner ebenfalls ohne Leine herumflitzen. Der Eingang mit Parkplatz befindet sich an der Uferstraße in Höhe der Sandwigstraße, 24960 Glücksburg.

Freizeittipps mit Hund an der Flensburger Förde

Mit deinem Hund an der Flensburger Förde aktiv zu sein, fällt überhaupt nicht schwer. Schließlich gibt es viel zu entdecken. Beispielsweise das Naturschutzgebiet Geltinger Birk oder Glücksburg. Und nur einen Steinwurf entfernt lasst ihr euch in Dänemark vom skandinavischen Flair begeistern.

  • Tipp 1: Wandern mit Hund in der Geltinger Birk

    Wandern mit Hund Verbringst du mit deinem Hund gerne Zeit an der frischen Luft und in der Natur? Dann zaubert euch die Geltinger Birk ein Lächeln ins Gesicht. Das Naturschutzgebiet befindet sich an der nordöstlichen Spitze Angelns, am Ende der Flensburger Förde. Hier wanderst du mit deinem Hund durch saftige Wiesen, Dünen, Laubwälder und vorbei an der Ostsee. Die Landschaft in der Birk ist einzigartig und steht zum Teil unter Naturschutz. Dein Vierbeiner bleibt deswegen auf allen Wanderwegen bitte angeleint. Die vielseitige Küstenlandschaft beeindruckt auch durch die Pflanzen- und Tierwelt. 380 Arten wie Meerkohl oder die Stranddistel sind hier beheimatet. Besonders Vögel fühlen sich in der Geltinger Birk wohl. Mit deinem Hund kannst du beispielsweise Graugänse, Seeadler oder Kuckucke beobachten. Kleintiere wie Hasen und quakende Frösche bekommt ihr höchstwahrscheinlich auch zu Gesicht. Die Birk ist außerdem das Zuhause zwei ganz besonderer Tierarten. Konikpferde (Wildpferde) und schottische Hochlandrinder leben hier in einem halb offenen Weidegebiet. Nach ersteren ist auch der Wanderweg „Konik“ benannt. Insgesamt stehen euch vier Wanderwege zur Auswahl.

    Wandermöglichkeiten durch die Geltinger Birk

    Die Rundwege sind alle sehr gut ausgeschildert und unterschiedlich lang. So kannst du je nach Kondition deines Hundes eine geeignete Strecke auswählen.

    • Wanderweg „Eule“: Der Rundweg ist mit 3 Kilometer der kürzeste und führt hauptsächlich an Wiesen vorbei. Startpunkt: Nieby.
    • Wanderweg „Konik“: Der circa 6 Kilometer lange Weg führt euch von der Mühle aus durch die Birk entlang von Wiesen, vorbei an der NABU-Hütte und wieder zurück an der Förde entlang. Vielleicht seht ihr unterwegs auch Konikpferde. Startpunkt: Mühle Charlotte.
    • Wanderweg „Highland-Rind“: Der circa 10 Kilometer lange Weg verläuft durch das Hinterland und direkt an der Förde und Ostsee entlang. Startpunkt: Falshöft.
    • Wanderweg „Möwe“: Der circa 13 Kilometer lange Weg führt euch einmal rund um die Birk. Startpunkte: Falshöft oder Mühle Charlotte.

    So erreicht ihr die Geltinger Birk

    Am einfachsten ist die Anreise mit dem Auto. Von Norden (Flensburg) oder Süden (Kappeln), je nachdem aus welcher Richtung ihr kommt, fahrt ihr die B 199 nach Gelting und von dort weiter nach Nieby. Es gibt zwei Zufahrtsstraßen zur Birk. Die eine endet an der Mühle Charlotte, Beveroe, 24395 Nieby (Westküste), wo sich auch ein Kiosk befindet. Hier kannst du für euch etwas zur Stärkung mitnehmen oder dir mithilfe des Aushangs am Kiosk einen Überblick über die Wanderwege verschaffen. Der andere Weg endet an der Ostküste bei Falshöft am Leuchtturm, 24395 Pommerby OT Falshöft. In beiden Fällen sind Parkplätze vorhanden.

  • Tipp 2: 5 Ideen für deinen Ausflug mit Hund nach Dänemark

    Dänemark ist nur einen Steinwurf von Flensburg entfernt und ein wunderbares Ausflugsziel für dich und deinen Hund. Und der Ruf Dänemarks, nicht hundefreundlich zu sein, stimmt überhaupt nicht. Wir geben euch Tipps, was ihr in Dänemark erleben könnt. Übrigens erreicht ihr Dänemark auf mehreren Wegen. Es kommt darauf an, wo es euch hinzieht. Ihr könnt mit dem Auto anreisen oder mit der Fähre. Hier sind Hunde angeleint meist willkommen. Beachte bitte auch, dass in beiden Fällen die gültigen EU-Einreisebestimmungen eingehalten werden müssen. Zudem gibt es Sonderregelungen. Diese findest du auf unserer Seite Einreisebestimmungen.

    Tipp 1: Stopp in Annies Kiosk

    Reist du mit dem Auto nach Dänemark, dann fahrt ihr die Küstenstraße entlang. Kurz nach der Grenze in Sønderhav in Höhe der Ochseninseln lohnt sich ein Stopp bei Annies Kiosk. Sie ist eine Institution und bietet neben direkter Strandlage und tollen Ausblicken die angeblich besten Hotdogs der Welt. Dein Hund wird dem Duft sicherlich kaum widerstehen können und sich bei einem Geschmackstest seine eigene Meinung bilden.

    Tipp 2: Hundestrände in Dänemark

    Hundestrände, so wie du sie in Deutschland kennst, findest du in Dänemark nicht. Dein Vierbeiner darf grundsätzlich mit an den Strand. In den Sommermonaten vom 01. April bis zum 30. September gilt an allen Stränden allerdings Leinenpflicht. Dafür darf dein Hund in den Wintermonaten vom 01. Oktober bis zum 31. März an fast allen Stränden ohne Leine herumflitzen.

    Hund spielt im Wald

    Tipp 3: Hundewälder in Dänemark

    Über das Land verteilt gibt es mehr als 240 Hundewälder (Hundeskove)! Das Beste ist: Sie sind zum Großteil eingezäunt. Dein Vierbeiner kann hier also frei laufen. Die Areale erkennst du am grünen Schild mit der Aufschrift „Uden snor - med ledsager“ (Ohne Leine - mit Begleitung). Hinweis: In allen anderen Wäldern gilt ganzjährig Leinenpflicht.

    Wir haben drei Adressen für euch vorbereitet:
    • Hundewald Gråsten, Overstjernen, Stjernevej 11, 6300 Grasten, Dänemark
    • Hundewald Sønderskoven, Kathrinelund 29, 6400 Sønderborg, Dänemark
    • Hundewald Karholm Skov, Oksbølvej 17, 6430 Nordborg, Dänemark

    Tipp 4: Gendarmenpfad mit Hund

    Direkt bei Annies Kiosk startet der Gendarmenpfad. Er ist 74 Kilometer lang und perfekt zum Wandern mit deinem Hund geeignet. Dabei entdeckt ihr schöne Landschaften, Hügel und Strände. Der Weg reicht von Padborg bis Høruphav. Natürlich musst du nicht die gesamte Strecke mit deinem Hund zurücklegen.

    Tipp 5: Besuch von Ringkøbing

    Die Altstadt von Ringkøbing ist absolut sehenswert. Hier kannst du mit deinem Hund durch kleine, urige Gassen schlendern. Rechts und links seht ihr schöne Häuschen. Der Hafen ist ein ebenso beliebtes Ziel. Auch wenn er nicht besonders groß ist. Zur Belohnung fürs Laufen gibt es dann - mal wieder - einen Hotdog. Er gehört eben zu Dänemark dazu. Und einen richtig leckeren gibt es auf dem Markt von Ringkøbing. Dort steht Elses Würstchenwagen „Elses Pølsevogn“ und versprüht den Duft der warmen Leckerei. Dieser wird vor allem deinem Hund nicht entgehen. Vergiss nicht, nach einem Leckerbissen für ihn zu fragen. Den gibt es hier nämlich garantiert.

    Sicherheitshinweis: Im Sommer musst du in Heidegebieten, in den Dünen und Naturgebieten vorsichtig sein, denn dann ist die dänische Kreuzotter besonders aktiv. Falls dein Hund gebissen wird, suche bitte sofort einen Tierarzt auf.

  • Tipp 3: Eine Wanderreise mit Hund durch Glücksburg

    Lust auf eine Wanderung? Dann bist du in Flensburg genau richtig. Besonders lohnenswert ist eine Wanderreise durch Glücksburg mit allen Highlights der Stadt.

    Streckenbeschreibung

    Am Parkplatz (im Kurzentrum) beginnt deine Reise mit Hund durch Glücksburg. Neben der Fördelandtherme führt euch ein Weg in Richtung Schloss Glücksburg. Nach der Försterei biegt ihr nach links ab und erreicht den Schlossteich. Schlagt ihr den rechten Uferweg unterhalb der Straße ein, dann könnt ihr bereits einen Blick auf das imposante Glücksburger Schloss werfen. Nun geht ihr zur Hauptstraße und biegt links in die Schlossallee ein. Zwar ist dein Hund im Schloss nicht erlaubt, aber auch von außen ist es eindrucksvoll. Außerdem entschädigt euch der Schlosspark, in dem du mit deinem Vierbeiner spazieren kannst. Von dort aus führt euch der mittlere Weg direkt zur Orangerie.

    Mit Hund in den duftenden Rosengarten

    Labrador im Rosenagrten Rechts daneben folgst du mit deinem Hund dem Weg zum ehemaligen Central Café. Hier müsst ihr nur noch nach rechts laufen und gelangt zum Rosarium, das sich oberhalb vom Schlosspark befindet. Dein Vierbeiner wird den Duft der mehr als 500 verschiedenen Rosenarten im Garten bereits vor dem Eingang erschnüffeln. Angeleint ist er hier kostenlos ein willkommener Gast. Erwachsene zahlen 3,00 Euro, Kinder bis 17 Jahre sind kostenlos. Das Rosarium ist von April bis Oktober geöffnet.

    Hiernach führt euch der Weg nach links die Collenburger Straße entlang in Richtung Wildgehege.

    Nach dem Jungfernstieg, in der nächsten Linkskurve geht es auf die Paulinenallee und nach 50 Metern erreicht ihr auf der rechten Seite einen Parkplatz. Hier könnt ihr einem Waldlehrpfad folgen. Informationen hierzu erhaltet ihr bei der Touristeninformation.

    Auf zum Strand

    Auf zum Strand Mit deinem Hund gehst du vom Parkplatz geradeaus weiter bis zum Wildgehege. Vor diesem biegt ihr dann in den Waldweg nach links ab. Diesem folgt ihr und genießt die Ruhe, die der Wald spendet. Irgendwann kommt ihr an einer Gabelung an. Hier wählt ihr den Wanderweg 3, der euch auf den Schausender Weg bringt. Nach etwa 10 Minuten geht es nach links zum Sandstrand der Förde. In der Zeit vom 01. November bis zum 31. März heißt es für deinen Hund: Leine los und auf in die Ostsee. Nach der Erfrischung führt der Wanderweg dich und deinen Vierbeiner weiter am Wasser entlang der Förde nach links. Blickt ihr zurück, seht ihr das Kliff und den Leuchtturm von Holnis. Dann lauft ihr auf dem Strandweg bis zum Campingplatz. Dieser führt hinter den ehemaligen Schwennaustuben nach rechts über die Schwennaubrücke. Ihr wandert weiter am Wasser entlang bis zum Kurstrand und Fähranleger. So viel Meeresluft macht hungrig. Wie wäre es mit einem Snack im Bistro Sandwig? Die Adresse ist Strandweg 501, 24960.

    Unterhalb vom ehemaligen Intermar-Hotel geht es für dich und deinen Hund dann weiter auf der Strandpromenade bis zum Jachthafen. Vor der Slipanlage des Jachtclubs biegt ihr in die Fördestraße ab und seht auf der linken Seite das Glücksburger Planetarium. Hunde sind hier leider nicht erlaubt. An der Jachtschule folgt nun dem Philosophenweg, bis ihr wieder am Parkplatz vom Kurzentrum ankommt.

    Start und Ziel: Parkplatz im Kurzentrum, zu erreichen über die B199 in Richtung Glücksburg.
    Länge: circa 6 Kilometer
    Dauer: circa 2 Stunden

Gute Gründe für einen Hundeurlaub an der Flensburger Förde

In der Flensburger Förde bist du mit deinem Hund goldrichtig. Wir nennen euch fünf gute Gründe, warum.

  1. An extra ausgewiesenen Hundestränden darf dein Hund ohne Leine toben und baden.
  2. Über 200 Kilometer Rad- und Wanderwege rund um die Förde bescheren dir und deinem Hund viel Bewegung an der frischen Ostseeluft.
  3. Auf sieben Freilaufflächen darf dein Hund sich ohne Leine auspowern.
  4. Dänemark ist nur einen Steinwurf entfernt und ein hundefreundliches Ausflugsziel für dich und deinen Vierbeiner.
  5. Es gibt sogar einen Hundewald! Er ist 20 Hektar groß und dein Vierbeiner darf hier ohne Leine herumflitzen.

 

Ferienunterkünfte mit Hund an der Flensburger Förde

Für dich und deinen Hund gibt es an der Flensburger Förde ganz schön viel zu erleben. Umso wichtiger ist es für euch, zwischendurch mal Energie zu tanken. Das könnt ihr am besten in einer unserer Ferienwohnungen. Sie sind garantiert hundefreundlich und bieten allen Komfort, den ihr wünscht.

Ferienunterkünfte mit Hund an der Flensburger Förde ►