Reiseführer: Urlaub mit Hund
im Schwarzwald

Reiseführer: Schwarzwald mit Hund ► Ferienunterkünfte im Schwarzwald ►

Reiseführer: Schwarzwald mit Hund - Willkommen im Schnüffelparadies

Karte vom Schwarzwald

Abenteuer, Natur und so mancher Leckerbissen erwarten dich und deinen Hund im Schwarzwald. Vermutlich riecht dein Hund bereits bei eurer Ankunft den köstlichen Schwarzwälder Schinken oder die weltweit bekannte Schwarzwälder Kirschtorte. Und in der Natur strömt euch der angenehm harzige Duft der Bäume und die Frische der Bergwiesenkräuter in die Nasen. Der Schwarzwald ist eben eine echte Genießer-Ecke.

Der Natur ganz nah

Frische Luft weht durch das Fell deines Hundes, unter den Wanderschuhen und Pfoten raschelt das Laub, die Vögel zwitschern munter und ihr versinkt förmlich in der Natur des Schwarzwaldes. Gemeinsam mit deinem Hund wanderst du im Schwarzwald über bunte Bergwiesen, zu atemberaubenden Wasserfällen und durch wunderschöne Schluchten. Damit ihr gut vorbereitet in eure Ferien startet, haben wir einen kleinen Reiseführer mit Freizeittipps, wichtigen Reiseinfos und Ferienunterkünften zusammengestellt. Wir wünschen viel Spaß im Schwarzwald!

 

Der Schwarzwald: Lage und Umgebung

Die Ferienregion liegt zwischen Rhein und Neckar, im Dreiländer-Eck zu Frankreich und der Schweiz und ist das beliebteste Reiseziel im Südwesten Baden-Württembergs. Du als Hundebesitzer kannst dich über verschiedene Naturlandschaften wie lang gezogene Waldberge, große Wiesentäler, baumfreie Bergkuppen und hundefreundliche Seen freuen. Und wenn du mal genug von der Natur hast, dann schnappst du dir einfach deinen Hund und machst mit ihm einen kleinen Städtetrip. Immerhin liegen 321 Städte und Dörfer im Schwarzwald.

 

Schwarzwald mit Hund am See

Schwarzwald Schluchsee

Ein Badeurlaub im Schwarzwald? Vermutlich ist die Ferienregion dafür nicht deine erste Wahl. Was schade ist, denn im Schwarzwald gibt es tolle Bademöglichkeiten. An Bachläufen könnt ihr euch vom kristallklaren Wasser die Füße und Pfoten umspülen lassen und euch so nach einer ausgedehnten Wandertour erfrischen. Unser Tipp, wenn ihr mal eine Abkühlung braucht: Wandert zu einem der hundefreundlichen Seen im Schwarzwald. Der Titisee, der Schluchsee und der Kirnbergsee stehen euch dafür zur Verfügung.

Wanderung um den Schluchsee

Besonders empfehlenswert ist eine Tour, die euch den etwa 18 km langen Rundweg um den Schluchsee entlang führt. Dabei macht ihr unterwegs immer wieder kurze Abstecher ans Wasser. Vom Ufer aus ist der See übrigens fast überall gut zugänglich, sodass deine Fellnase problemlos seinen Durst stillen und sich abkühlen kann. Für die Wanderung solltet ihr ca. 6 Stunden einplanen. Natürlich könnt ihr euch auch einfach ans Ufer legen und entspannen.

Leinenpflicht im Schwarzwald

In Baden-Württemberg gilt im Wald keine generelle Leinenpflicht. Allerdings sollte sich dein Hund in deinem Einflussbereich bewegen. Befindest du dich in einem Naturschutzgebiet gehört dein Hund selbstverständlich an die Leine.

 

Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald

Das größte Mittelgebirge Deutschlands hält jede Menge Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für dich bereit. Mit Rucksack und Hund geht es auf den Merkur Mountain, zu den Triberger Wasserfällen, über den Vierburgenweg und auf den Feldberg. Für die richtig Mutigen unter euch haben wir auch noch etwas ganz Besonderes: ein Spaziergang über die 218 Meter lange und bis zu 30 Meter hohe Seilbrücke im Steinwasen Park.

  • Tipp 1: Mit dem Hund auf den Merkurberg

    Schwarzwald MerkurbergMit deinem Hund im Schlepptau geht es auf den Merkurberg, das landschaftliche Wahrzeichen Baden-Badens. Dessen Gipfel erreicht ihr entweder bei einer gemütlichen Wanderung oder aber bequem mit der Merkurbergbahn. Oben angekommen könnt ihr es euch im Gipfelrestaurant Merkurstübble oder auf einer schönen Liegewiese gemütlich machen. Und wenn dir das wunderschöne Panorama noch nicht genug ist, dann bringt dich ein Fahrstuhl kostenlos auf den Merkurturm. Von dort oben hast du dann einen herrlichen Rundblick über Baden-Baden und den Schwarzwald. Deinen Hund kannst du mit solch einer Aussicht bestimmt nicht locken, er wartet vermutlich viel lieber im Freien auf deine Rückkehr.

    Das Wildgehege an der Talstation

    Hat dein Hund schon einmal Muffel-, Dam-, Rot- oder Schwarzwild gewittert? Nein, dann solltet ihr die Gelegenheit am Merkurberg nutzen. Ein etwa 3,8 km langer Wanderweg führt euch dort durch ein Wildfreigehege, das unweit der Talstation der Merkurbahn liegt. Ihr könnt das Gehege also vor oder nach dem Aufstieg besuchen.

    Dauer: etwa 90 Minuten
    Ausgangspunkt: Merkur-Talstation, Merkuriusberg 2, 76530 Baden-Baden

  • Tipp 2: Ausflug zu den Triberger Wasserfällen

    Triberger WasserfälleSchäumend und tosend stürzen die Triberger Wasserfälle etwa 163 Meter in die Tiefe, während du mit deinem Hund auf einer Plattform stehst und ihr die Gischt im Gesicht spürt. Was für ein Erlebnis. Drei beschilderte Routen (der Naturweg, der Kaskadenweg und der Kulturweg) führen euch die 7 Fallstufen von Deutschlands höchsten Wasserfällen entlang. Dabei kreuzen Eichhörnchen euren Weg und anschauliche Tafeln bringen dir die Besonderheiten des Wasserfallgebiets und seinen Bewohnern näher.

    Tipp: In der Hochsaison wird das Naturschauspiel von Touristen förmlich belagert. Im Winter dagegen kannst du die Wasserfälle ganz in Ruhe bewundern. Der Frost verwandelt die Umgebung dann nämlich in einen Eispalast - glitzernd, starr und fast menschenleer.
    Eintritt: Mit Gästekarte zahlen Erwachsene im Sommer 3,50 Euro, Kinder zwischen 8 und 17 Jahren 3,00 Euro. Im Winter kostet der Besuch für Erwachsene mit Gästekarte 2,00 Euro und für Kinder 1,50 Euro. Ohne Gästekarte erhöht sich der Preis jeweils um 0,50 Euro.
    Adresse: Hauptstraße 85, 78098 Triberg im Schwarzwald

  • Tipp 3: Mit dem Hund über den Vierburgenweg

    Schwarzwälder VierburgenwegBegib dich gemeinsam mit deinem Hund auf eine Zeitreise der besonderen Art und wandere mit ihm über den Vierburgenweg von Waldkirch nach Kenzingen. Hier ist der Name Programm, denn gleich vier Burgen gibt es bei der 31,5 Kilometer langen Wanderung zu entdecken.

    Unser Tipp: Legt die Strecke in zwei Etappen zurück, nutzt die Burgen als Rastplatz und lasst euch während der angebotenen Führungen in vergangene Zeiten entführen. Dabei gibt es so einiges zu beschnuppern und zu bewundern.
    Die Burgen: Die Kastelburg in Waldkirch, die Hochburg in Emmendingen, die Burg Landeck in Teningen und die Burg Lichteneck in Kenzingen liegen auf eurem Weg.
    Die Strecke: Der Weg führt dich und deinen Hund durch eine hügelige Landschaft, quer durch einen Wald, über Obstwiesen und Weinberge.
    Die Führungen: Auf allen Burgen werden Führungen in historischen Gewändern angeboten.

  • Tipp 4: Mit dem Hund auf den Feldberg

    FeldbergSchnapp dir deinen Hund und mach dich mit ihm auf den Weg zu der höchsten Erhebung im Schwarzwald, den Feldberg. Zunächst geht es mit der Feldbergbahn bequem auf den Gipfel. Dort gibt es mehrere lohnenswerte Attraktionen: den Feldbergturm mit dem Schwarzwälder Schinkenmuseum, den Wichtelpfad und den Premiumwanderweg „Feldberg-Steig“.

    Wanderrouten auf dem Feldberg

    Hoch oben auf dem Feldberg gibt es einen verwunschenen Wald. Hier leben Wichtel, wie Velt der Feldbergwichtel, und Auerhühner, wie Anton Auerhahn. Begib dich gemeinsam mit deinem Vierbeiner auf die Spuren der Waldbewohner. Folgt dem 2,1 km langen Pfad und erhaltet einen Einblick in das Leben des Auerhuhns.

    Wenn du Lust auf eine längere Wanderung hast, lohnt sich eine Tour über den „Feldberg-Steig“. Die Strecke führt euch über schmale Pfade, kleine Brücken und zwischen den steil aufragenden Hängen des Feldbergs vorbei zum Ufer des Feldsees. Dabei kannst du die atemberaubende Aussicht auf die Vogesen und die Schweizer Alpen genießen. Was für ein hochabenteuerliches Naturerlebnis.

    Startpunkt der Tour: Hinter dem Haus der Natur in Feldberg-Ort.

  • Tipp 5: Ausflug in den Steinwasenpark

    SteinwasenparkIm Steinwasenpark, einem Mix aus Zoo, Wild- und Freizeitpark, kannst du mit deinem Hund auf Schwarzwald-Safari gehen. Dabei nimmt deine Fellnase die Fährte von heimischen Tieren auf, wie Luchsen, Wildschweinen und Murmeltieren. Nachdem die Tiere ausgiebig von euch beschnuppert und bewundert wurden, könnt ihr euch in einem der Gastronomiebetriebe eine Pause gönnen. Oder ihr macht es euch auf einem der wunderschönen Picknickplätze gemütlich. Während sich dein Hund noch von der Schnuppertour erholt und auf einer Wiese döst, kannst du dich bei einer Fahrt mit dem RiverSplash erfrischen oder die Sommerrodelbahn hinunter düsen.

    Mit dem Hund über die Erlebnis-Seilbrücke

    Seid ihr schwindelfrei? Dann solltet ihr euch den Gang über die weltgrößte Erlebnis-Seilbrücke nicht entgehen lassen. Sie führt euch in 30 Metern Höhe über eine Schlucht und beschert euch einzigartige Einblicke in die Reviere der Wildtiere.

    Adresse: Steinwasen 1, 79254 Oberried
    Öffnungszeiten: In der Nebensaison (von April bis Juni und von September bis November) täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. In der Hauptsaison (Juli bis September) täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
    Preise: Erwachsene 23 Euro, Kinder zwischen 4 und 11 Jahren 19 Euro

 

Ferienunterkünfte im Schwarzwald

Morgens vom Fenster der Ferienwohnung Rehen beim Grasen und Eichhörnchen beim Nüsse knacken zusehen - im Schwarzwald bist du der Natur ganz nah. Hier wohnst du mit deinem Hund direkt am Wald, im Tal oder an einem Hang. Stöbere durch unsere große Auswahl an hundefreundlichen Ferienwohnungen und Ferienhäusern im Schwarzwald. Du hast die freie Wahl.

Ferienunterkünfte im Schwarzwald ►