Reisetipps: Urlaub mit
Hund im Sauerland

Reiseinfos Sauerland ► Ferienunterkünfte im Sauerland ►

Sauerland mit Hund - willkommen im Land der 1.000 Berge

Karte vom Sauerland mit SeenGemeinsam durch die Wälder spazieren, Berge erklimmen oder sich im frisch gefallenen Schnee wälzen: Dein Hund wird den Urlaub mit dir im Sauerland genießen. Schließlich seid ihr viel in der Natur unterwegs. Beispielsweise im Rothaargebirge, der beliebtesten Wanderregion Deutschlands. Erfrischung gefällig? Auch das ist im Land der 1.000 Berge möglich. Schließlich laden zwei von fünf Seen deinen Vierbeiner zum Baden ein. So viel Vielfalt wird dich und deinen Hund begeistern!

Die besten Tipps für dich und deinen Hund
Damit du gut vorbereitet in deinen Urlaub mit Hund in die Sauerland-Region startest, haben wir viele Tipps für euch zusammengestellt. Wir sagen dir, wo euer Reiseziel liegt, in welchen Seen dein Hund baden darf und was du alles mit ihm unternehmen kannst. Außerdem findest du bei uns auch gleich die passende hundefreundliche Ferienunterkunft für dich und deinen Vierbeiner. In vielen Ferienwohnungen sind übrigens auch mehrere Hunde willkommen.

 

Wo liegt das Sauerland?

Das Sauerland ist eine Mittelgebirgsregion und liegt sowohl in Nordrhein-Westfalen (NRW) als auch in Hessen. Mit den Landkreisen Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe und dem Süden des Kreises Soest zählt der größere Teil zu NRW. Im Osten befindet sich das sauerländische Oberland, das zum hessischen Kreis Waldeck-Frankenberg gehört.

 

Berge, Hügel und Seen - mit Hund im Wanderparadies

2.711 Berge, tiefe Täler, Wälder und Wiesen: Das Sauerland ist ein Naturparadies. Der bekannteste Berg ist übrigens der Kahle Asten. Er misst 841,9 Meter und ist nach dem Langenberg der zweithöchste Berg im Sauerland. Inmitten der ersten Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland" laden dich und deinen Hund unzählige Wanderwege ein, die abwechslungsreiche Landschaft zu entdecken. Und ganz sicher spaziert ihr auch an einem der fünf Sauerlandseen Möhnesee, Biggesee/Listersee, Hennesee, Sorpesee und Diemelsee vorbei. In den letzten beiden Seen darf dein Vierbeiner sogar baden. Im Winter sind die zahlreichen Skigebiete die größte Attraktion in der Region. Wenn dein Hund gerne im Schnee buddelt, seid ihr hier genau richtig.

 

Infos zur Leinenpflicht im Sauerland

Das Sauerland liegt in Nordrhein-Westfalen und Hessen. In beiden Bundesländern gilt in sämtlichen öffentlichen Bereichen Leinenpflicht. Ausgenommen sind extra ausgewiesene Hundefreilaufflächen.

Informationen zur Hundehaftpflicht in den jeweiligen Bundesländern findest du hier: https://www.vergleichen-und-sparen.de/hundehaftpflicht/ist-die-hundehaftpflicht-pflicht.

Baden mit Hund im Sauerland

Keine Frage, das Sauerland ist ein Wanderparadies. Aber wusstest du auch, dass es ein Badeparadies ist? Dein Hund darf in zwei Seen abtauchen und planschen.

HundepfoteHundestrände am Diemelsee

Mit Anlauf in den See flitzen: Welcher Hund liebt das nicht? Wie gut, dass es am Diemelsee gleich zwei Hundestrände für deinen Vierbeiner gibt. Hier darf er sich ohne Leine aufhalten. Der Diemelsee liegt übrigens im hessischen Teil des östlichen Sauerlandes.

Lage: Die Hundestrände am Diemelsee befinden sich …
… in Heringhausen hinter dem Campingpark „Hohes Rad“, Hohes Rad 1, 34519 Diemelsee (Parkplatz bei der Seebrücke).
… und in Helminghausen auf der andern Seite vom See, in der Nähe des Strandbades, Kirchstr. 12,34519 Diemelsee.

 

HundepfoteBaden am Sorpesee

Der Sorpesee ist einer der schönsten Stauseen, die das Sauerland zu bieten hat. Und das Beste ist: Dein Hund darf hier überall in den See hüpfen. Lediglich die Stellen an den Campingplätzen sind tabu. Damit dein Vierbeiner im Wasser unbeschwert mit anderen Spielkameraden um die Wette schwimmen kann, darfst du ihn ableinen. Am See selbst gehört er dann wieder an die Leine. Um den See herum führen übrigens viele Wanderwege. Wie wäre es also mit einem Spaziergang?

Lage: Du findest den Sorpresee in 59846 Sundern im Hochsauerlandkreis. Er liegt zwischen den Ortsteilen Langscheid und Amecke.

 

Freizeittipps mit Hund

Im Sauerland kannst du mit deinem Hund vor allem eines: frische Luft beim Wandern tanken. Deswegen führen dich und deinen Vierbeiner unsere drei Tipps auf schönen Wanderwegen durch die Natur.

  • Tipp 1: Wandern auf dem Rundweg Ettelsberg-Mühlenkopfschanze

    Ein schöner Rundweg führt dich und deinen Hund auf den Ettelsberg und zur Mühlenkopfschanze. So verbindet ihr gleich zwei sehenswerte Attraktionen in Willingen.

    Routenbeschreibung

    SeilbahnMit deinem Hund beginnst du die Wanderung am Startcenter beim Besucherzentrum (Tourist-Information). Von hier aus lauft ihr etwa 500 Meter oberhalb des Sauerland Stern Hotels (Vor den Weiden) zur Talstation der Ettelsberg-Seilbahn.

    Fahrt mit der Ettelsberg-Seilbahn
    Ihr müsst lediglich ein Ticket für die Bergfahrt lösen. Und schon kann es losgehen mit der entspannten Seilbahnfahrt in der Panoramakabine. Sie ist übrigens ganzjährig von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Magst du es lieber sportlich oder hat dein Hund Höhenangst? Dann könnt ihr den Berg auch zu Fuß erklimmen. Dazu folgt ihr der Straße bergauf Richtung Berggasthof Zum Wilddieb. Oben in der Kurve angekommen, führt euch ein Serpentinenweg hinauf. Ihr benötigt circa 45 Minuten.

     

    Hochheideturm
    Auf der Bergstation angekommen, kannst du mit deinem Hund den Ausblick vom Hochheideturm genießen. Mit 59 Metern ist er der höchste begehbare Aussichtspunkt in Nord-West-Deutschland. Auf die verglaste Plattform gelangst du mit deinem schwindelfreien Vierbeiner per Aufzug. Danach geht es für euch rechts am Turm und Bergsee vorbei.

     

    Mühlenkopfschanze
    Nach circa 400 Metern kommt ihr am Kyrillpfad vorbei. Ein Stückchen weiter findet ihr an der Großen Grube einen Wanderplatz mit Sitzgelegenheiten und einer Schutzhütte. Ideal für eine Pause mit deinem Vierbeiner. Von hier aus folgt ihr dem Weg links neben der Hütte in Richtung Mühlenkopfschanze. Nach etwa 1,5 Kilometern erreicht ihr den Anlaufturm der größten Großschanze (145 Meter) der Welt. Der Blick vom „Adlerhorst“ (Vorbereitungsraum für die Skispringer) über die Anlaufspur ist beeindruckend.

     

    Hund im Sauerländer WaldRückweg: zwei Möglichkeiten
    Anschließend kannst du mit deinem Hund mit der Standseilbahn die 120 Höhenmeter mit schönem Ausblick ins Tal zurücklegen. Unten angekommen hältst du dich mit deinem Vierbeiner links. Dann erreicht ihr die Mühlenkopfstraße. Dort beginnt ein Wanderweg, der euch circa 2 Kilometer parallel zum Itterbach am Strycksee bis zum Abenteuergolfplatz am Viadukt vorbeiführt. Nun geht es für euch weiter geradeaus in den Ortskern. Dort gibt es viele Gaststätten in die ihr einkehren könnt. Hundefreundlich ist beispielweise die Dorf Alm, Briloner Str. 44, 34508 Willingen. Anschließend müsst ihr ein kurzes Stück nach links laufen und dann wieder rechts hinauf zum Ausgangspunkt am Lagunenbad/Besucherzentrum.

     

    Alternativweg
    Fahrt ihr nicht mit der Seilbahn ins Tal, dann folgt ihr dem Wanderweg leicht bergab durch den Wald. Nach einer Rechtskurve geht es links in den Waldlehrpfad. Danach lauft ihr einfach die Straße Am Tiasbusch entlang und orientiert euch weiter am Wanderweg W1. Dieser führt dich und deinen Hund vorbei am Ettelsberger Hof und unterhalb des Wild- und Freizeitparks zurück zum Startpunkt der Tour, dem Besucherzentrum.

     

    Start: Besucherzentrum Willingen, Am Hagen 10, Uplandsteig-Wandertafel
    Streckenlänge: circa 5 Kilometer
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Dauer: circa 2 Stunden
    Parkplätze: Am Besucherzentrum / Lagunenbad
    Preise für die Seilbahnfahrt: Erwachsene 6,50 Euro, Kinder 5,00 Euro, Hunde 2,00 Euro (Stand 09/2017)
    Preise Anlaufturm: Anlaufturm inkl. Fahrstuhlnutzung; Erwachsene 2,00 Euro, Kinder 6-15 Jahre 1,00 Euro, Hunde kostenfrei (Stand 09/2017)
    Preise Standseilbahn: Talfahrt; Erwachsene 3,00 Euro, Kinder 6-15 Jahre 1,50 Euro, Hunde kostenlos (Stand 09/2017)

  • Tipp 2: Wandertour Blick-ins-Land Kahle Pön mit Hund

    Mit insgesamt 993 Wandertouren ist das Rothaargebirge ein beliebtes Wanderziel. Wir stellen euch die Route Blick-ins-Land Kahle Pön vor. Sie ist etwa sieben Kilometer lang und für eine Wanderung mit deinem Hund bestens geeignet, denn der Anstieg ist mit 180 Metern einfach zu bewältigen. Es handelt sich übrigens um eine Qualitätstour.

    Routenbeschreibung

    Wanderer mit HundStarte mit deinem Hund am Wanderparkplatz Auf´m Knoll. Als nächstes legt ihr circa 300 Meter bis zur Graf Stolberg Hütte zurück. Kurz hinter der Hütte biegt ihr dann links ab und lauft etwa 250 Meter bergab und vor der Verbindungsstraße rechts in den Wald. Nun lohnt sich ein kurzer Abstecher zur 2016 neu gestalteten Diemelquelle. Danach kehrst du mit deinem Vierbeiner zurück in den Wald. Nun geht es für euch hinauf bis zum Uplandsteig. Diesem folgt ihr eine Weile. Zunächst auf einem schmalen Pfad durch den Wald. Dann passiert ihr den Skihang Am Pön.

    Schöne Aussicht vom Gipfelkreuz
    Nun geht es weiter, bis ihr am Gipfelkreuz ankommt. Hier genießt du mit deinem Vierbeiner eine wunderbare Aussicht auf Usseln und die umliegenden Upländer Berge. Tipp: Unternehmt ihr die Wandertour im August/September dann seht ihr die Heide blühen! Über einen kleinen Pfad geht es dann weiter. Er führt leicht bergab vorbei an der Grillstation. Ab hier führt euch der Weg wieder bergauf in Richtung Spitzbubenbusch. Und von dort sind es für dich und deinen Hund nur noch ein paar Schritte bis ihr die Ka-lied (745 m), eine Nebenkuppe der Kahlen Pön erreicht. Hier könnt ihr euch eine Pause gönnen und den Ausblick genießen.

    Bergab durch den Buchenwald
    Von der Ka-lied führt euch der Weg weiter an einer Wiese vorbei und dann bergab durch den Buchenwald. Hier müsst ihr aufpassen, denn Wildschweine können unterwegs sein. In einer Senke biegst du mit deinem Hund nun rechts ab. Bis zum Wendeplatz wird der Naturweg nun etwas schmaler und ihr habt wunderbare Aussichten entlang der Grenze Hessen/Nordrhein-Westfalen. Dann gelangt ihr wieder zur Graf Stolberg Hütte. In Sichtweite seht ihr übrigens einen Grenzstein von 1769. Jetzt habt ihr die Wahl: Ihr könnt euch in die Hütte begeben und eine Erfrischung genießen oder ihr nehmt den direkten Weg zum Ausgangspunkt (Parkplatz) zurück.

    Start: Parkplatz Auf'm Knoll in Willingen-Usseln
    Streckenart: Rundwanderweg
    Streckenlänge: circa 7 Kilometer
    Dauer: circa 2 Stunden
    Schwierigkeitsgrad: leicht

  • Tipp 3: Winterwandern mit Hund

    ein Hund tobt im SchneeLiebt dein Hund Schnee? Dann seid ihr im Sauerland genau richtig. Was kann es Schöneres geben, als eine Winterwanderung in einer märchenhaften Schneelandschaft? Hier kann dein Vierbeiner sich im Schnee wälzen und in Schneeberge springen. Wir haben eine kleine Auswahl an Wegen für dich und deinen Hund zusammengestellt. Beachte bitte, dass diese so gut es geht, begehbar gehalten werden. Aber bei starkem Schneefall und Eisglätte haben jedoch zunächst alle befahrenen Straßen Vorrang.

    Winterwanderwege in Willingen

    • Waschkunp-Lüttkefeld-Große Grube, circa 8 Kilometer
    • Hoppecketalrundweg, circa 6 Kilometer
    • Ortsteil Usseln, circa 10 Kilometer

    Winterwanderwege in Winterberg

    • Premium-Winterwanderweg „Kahler Asten“, circa 1,2 Kilometer
    • Silbeckeweg, circa 8 Kilometer
    • Premium-Winterwanderweg „Hochheide“, circa 2,7 Kilometer

    Winterwanderwege im Schmallenberger Sauerland

    • Bad Fredeburg / Buchhagen, circa 4,5 Kilometer
    • Holthausen, circa 6 Kilometer
    • Fleckenberg / F 2, circa 14,5 Kilometer

    Damit die Winterwanderung deinem Hund auch wirklich Freude macht, haben wir ein paar Tipps für euch zusammengestellt.

    Unsere Tipps für eine Winterwanderung mit Hund

    1. Vor allem kurzhaarige Hunde frieren schnell. Liebt dein Hund dennoch Schnee, ist vielleicht Hundebekleidung das richtige für ihn.
    2. Auch für trainierte Hunde kann ein Tag im Schnee anstrengend sein. Überfordere deinen Vierbeiner also nicht.
    3. Schnee und Kälte machen deinem Hund in der Regel nichts aus. Streusalz schon. Vermeidet gestreute Wege oder sorge für Pfotenschutz.
    4. Vor allem bei langhaarigen Hunden bilden sich unter Umständen Eisklumpen im Fell und zwischen den Pfotenballen. Bitte entferne sie, denn vor allem Letzteres ist für deinen Hund schmerzhaft.

Gute Gründe für einen Hundeurlaub im Sauerland

Es gibt viele Reiseziele für dich und deinen Hund. Doch warum sollte es gerade ein Urlaub im Sauerland sein? Wir nennen euch vier gute Gründe.

  • Ihr könnt im Sauerland ganz viel Zeit in der Natur verbringen.
  • Mit deinem Hund kannst du hier hervorragend wandern gehen.
  • Die Sauerlandseen laden dich und deinen Hund zum Baden ein.
  • Ein Urlaub im Sauerland lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Hundefreundliche Ferienunterkünfte im Sauerland

So viel frische Luft macht natürlich auch müde. Dann freust du dich auf deine Couch und dein Hund sich auf sein Körbchen. Wichtig ist natürlich, dass dein Vierbeiner in der Ferienwohnung willkommen ist. Deshalb findest du bei uns auch ausschließlich hundefreundliche Ferienunterkünfte. Ob Ferienhaus mit Bergblick oder in Waldnähe: Bei uns wirst du bestimmt fündig.

Ferienunterkünfte im Sauerland ►