Ausgezeichnet.org

Freizeittipps mit Hund

Reiseführer Sylt mit Hund Anreise mit Hund Orte auf Sylt Hundestrände auf Sylt Freizeittipps mit Hund Ferienunterkünfte mit Hund auf Sylt ►

Sylt – facettenreich und hundefreundlich

Die Freizeit spielt sich auf Sylt vor allem im und am Wasser ab. Am Strand kann man nicht nur sonnenbaden – Sylt pflegt übrigens eine lange Tradition des FKK-Badens – sondern auch joggen, Reiten und Beachvolleyball spielen. Die Insel eignet sich natürlich ideal zum Surfen. Auch die Trendsportart Kitesurfen lässt sich auf Sylt erlernen. Wer es klassisch mag, kann mit dem Rad entlang den Dünen oder auf einem der gut ausgebauten Radwegnetze radeln. Verschiedene Insel-Radtouren bieten sich an und erlauben herrliche Ausblicke auf die Schönheiten der Insel. Bei einer Radtour – wenn dein Hund an das Laufen am Rad gewöhnt ist – kannst du deinen Hund ebenfalls auf Trab bringen. Sylt hat auch bei „Shietwetter“ Einiges zu bieten. Beispielsweise das Syltness Center. Hier sorgen verschiedene Wellness- und Kosmetikangebote für Erholung und lassen die trübe Stimmung verblassen – allerdings muss der Hund in der Ferienunterkunft bleiben.

 

 

Ausflug- und Erlebnistipps mit Hund

  • Mit dem Rad gemeinsam on Tour

    Hunde, die fit sind, können die frische Nordseeluft gemeinsam mit dir als Hundebesitzer einatmen. Und zwar auf dem Rad. Auf circa 200 Kilometer Radweg können Hunde auf Sylt Teil der Radtour sein und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Das funktioniert außerdem besonders gut im Hundeanhänger – ideal für Hunde, die auf dem Weg schwächeln oder gesundheitlich eingeschränkt sind. Zahlreiche Verleihstationen auf Sylt bieten dir Räder – auch E-Bikes (bei ständigem Gegenwind ratsam) und Anhänger an.

  • Mit dem Vierbeiner durchs Watt

    Du kannst auf Sylt gemeinsam mit deinem Hund das Wattenmeer erkunden. Wattwandern ist gesund und macht Freude. Zudem bringt es ein Stück Natur näher. Nehme idealerweise an geführten Wattwanderungen teil. Diese sind sicher und du erfährst nebenbei wertvolle Informationen rund ums Watt. Wichtig ist, dass du deinen Hund während der Watttour immer angeleint mit dir führst. Zudem sollte die Kondition des Hundes eingeschätzt werden. Das tiefe Einsinken im Schlick kann für deinen Hund richtig anstrengend werden. Du solltest außerdem immer Wasser für deinen Hund dabei haben. Nach der Wattwanderung ist es ratsam, die Pfoten deines Hundes gründlich mit Wasser abzubrausen.

  • Einfach mal fahren, treiben oder fliegen lassen

    Die Insel bietet viel Sehenswertes, das sich bequem per Bus oder Schiff erkunden lässt. Die Sylter Verkehrsgesellschaft bietet mehrstündige und für den Hund kostenfreie Inselrundfahrten an. Gleiches gilt für die Ausflugsschiffe, die von Hörnum und List die Nachbarinseln und Halligen ansteuern. Für große Hunde gilt bei der Überfahrt Maulkorbpflicht. Ein Ausflug ins benachbarte Dänemark ist mit der Römö-Sylt-Fährlinie ab List ebenfalls möglich. Ein besonderes Highlight für Hundehalter und Hund: ein Rundflug über die Insel. Hunde unter fünf Kilogramm Körpergewicht können nämlich in der Tasche Platz nehmen und dabei sein, wenn das Flugzeug abhebt. Hunde, die nicht mit dürfen, können sich ich vom Betreuungsdienst verwöhnen lassen.

  • Hundstage auf Sylt

    Ein besonderes Highlight für den Urlaub mit Hund auf Sylt sind die „Sylter Hundstage“. Sie finden zwei Mal jährlich in Wenningstedt-Braderup statt. Die Hundstage bieten für den Hundehalter und Hund ein besonderes Veranstaltungsprogramm. Von medizinischen Vorträgen über Erste-Hilfe-Kurse für den Vierbeiner bis hin zu Trainingsangeboten wie die Hundeführung: viele Angebote stehen kostenfrei zur Verfügung. Hier lohnt es sich, dabei zu sein und Sylt auch einmal außerhalb der Saison kennen zu lernen.

  • Ausflugsmöglichkeit bei "Shietwetter“

    Das Wetter spielt nicht immer mit – das gilt auch für Sylt. Das ist dennoch kein Grund, zu Hause zu bleiben. Das Sylt Aquarium ist eine gute Abwechslung bei Regen. Hier entdeckt und erlabt man mit allen Sinnen, was das Meer bereithält. In einer angelegten Landschaft mit rund 1.000.000 Litern Meerwasser tummeln sich mehr als 1.000 Meeresbewohner aus Nordsee und Tropen in 25 Schaubecken mit 20 Metern Panoramatunnel. Hunde sind herzlich willkommen.

Tipps für deinen Urlaub mit Hund auf Sylt

Die Koffer sind gepackt und es kann losgehen in den ersehnten Urlaub mit Hund. Damit du und dein Vierbeiner auch vor Ort gut organisiert seid, solltest du dir nützliche Adressen zusammenstellen.

Im Krankheitsfall des Hundes oder durch einen Unfall, ist das Aufsuchen eines Tierarztes gegebenenfalls notwendig. Wenn du dann eine Adresse zur Hand hast, kannst du im Notfall schnell handeln. Eine Übersicht der Tierärzte in Deutschland findest du zum Beispiel im www.tierarzt-onlineverzeichnis.de.

Hund zeitweise im Tierheim unterbringen
Es besteht die Option, dass man seinen Hund für eine gewisse Zeit in die Hände erfahrener Pfleger gibt oder auch Hunde zum Spazieren ausführt. Insbesondere „Dauergäste“ sind für einen Ausflug dankbar.