Die schönsten Hundestrände an der Ostsee

Dein Urlaub mit Hund an den schönsten Ostseestränden

Die Ostsee ist eines der beliebtesten Reiseziele Deutschlands. Für dich und deinen Hund gilt das besonders, denn hier gibt es alles, was es für einen perfekten Hundeurlaub braucht. Endlos lange Sandstrände und ganz viel Platz zum Toben. Und natürlich freut sich dein Vierbeiner auch über eine Abkühlung in der Ostsee. Und die besitzt den Vorteil, dass sie nahezu gezeitenfrei ist. Dein Hund kann also jederzeit im Wasser planschen. Und das Beste ist: An vielen Hundestränden gibt es keine Leinenpflicht!

10 der schönsten Hundestrände an der Ostsee

Die Küste und die Inseln an der Ostsee sind ein wahres Paradies für deinen Urlaub mit Hund. Von Flensburg in Schleswig-Holstein bis hin zur Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern gibt es mehr als 50 Hundestrände für deinen Vierbeiner. Von klein, aber fein, bis riesig mit viel Auslaufmöglichkeit ist alles für einen perfekten Strandtag mit deinem Hund dabei. Bei so viel Auswahl braucht es eine Entscheidungshilfe. Deswegen stellen wir euch 10 der schönsten Hundestrände an der Ostsee vor. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zu den Stränden, zu Parkmöglichkeiten und zur Leinenpflicht.

Hundestrände an der Ostsee

  • Tipp 1: Hundestrand Eckernförde (Schleswig-Holstein)

    Hundestrand EckernfördeeAm Hundestrand Eckernförde an der Preußerstraße werden Hundeträume wahr. Denn es gibt hier keine Leinenpflicht! Dein Vierbeiner kann er mit seinen Spielkameraden spielen, ungeniert im Sand buddeln oder in die Ostsee hechten. Alles kein Problem am feinkörnigen Sandstrand mit flachem Wasser. So können sich auch kleine Hunde und Nichtschwimmer problemlos einige Meter weit in die Ostsee wagen. Der circa 500 Meter lange, saubere Hundestrand befindet sich zwischen dem Hauptstrand und dem Südstrand von Eckernförde und ist gut ausgeschildert.

    Lage: Den Hundestrand erreichst du über die Preußerstraße 3, 24340 Eckernförde. Er liegt zwischen dem Hotel Seeblick und dem Bundeswehrstützpunkt WTD 71, B76 Abfahrt Preußerstraße.

    Parken: Parkmöglichkeiten findest du in circa 200 Meter Entfernung zum Sandstrand auf dem Parkplatz 3, Preußerstraße / Kurpark. Hier stehen vom 01. Mai bis 30. September 244 kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Gebühr 0,50 Euro je halbe Stunde (Stand 07/2017)

    Gut zu wissen: Am Strand sind kostenlose Hundekotbeutel vorhanden. Weitere Hundestrände findest du in Surendorf und Schwedeneck.

  • Tipp 2: Hundestrand Laboe (Schleswig-Holstein)

    Hundestrand LaboeMit der Schnauze im feinen Sand buddeln und in der Ostsee schwimmen wie ein Weltmeister. Das kann dein Vierbeiner am Hundestrand Laboe besonders gut, denn hier gibt es keine Leinenpflicht! Zum Glück, denn die circa 10.000 Quadratmeter große Fläche lädt deinen Hund geradezu ein, Vollgas zu geben. Ordentlich Platz also für ein Wettrennen mit seinen Spielgefährten oder um Bällen hinterherzujagen. Kein Wunder, wenn dein Hund ein absoluter Fan von diesem Strand wird! Und während dein Vierbeiner sich austobt, kannst du den vorbeiziehenden Schiffen zusehen, denn Laboe liegt an einer der meistbefahrenen Schifffahrtsstraßen der Welt.

    Lage: Der Hundestrand Laboe, 24235 Laboe, liegt am Freistrand in Höhe des U-Boot Museums U-995 und in der Nähe des Marinedenkmals.

    Parken: Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten findest du auf dem Parkplatz Ehrenmal, Birkenweg 7, 24235 Laboe und auf dem Parkplatz Prof.-Munzer-Ring, 24235 Laboe (jeweils bis zu 1 Stunde 1,00 Euro - Stand 07/2017).

    Gut zu wissen: Am Hundestrand befinden sich Beutelspender und Mülleimer. Mit Getränken, einem Napf Wasser und Fischbrötchen versorgen euch an der Strandstraße das Café „Bernstein“ und die „Strandklause Laboe“.

  • Tipp 3: Hundestrand Meeschendorf/Fehmarn (Schleswig-Holstein)

    Hundestrand MeeschendorfNicht nur auf dem Festland Schleswig-Holsteins kann dein Hund sich am Strand vergnügen. Auf Fehmarn, der einzigen Ostseeinsel in Schleswig-Holstein, gibt es für deinen Hund gleich drei ausgewiesene Hundestrände. Und die wirst du mit deinem Vierbeiner sicher oft besuchen. Schließlich scheint auf der Insel gut 2.000 Stunden im Jahr die Sonne. Das entschädigt bestimmt für die Leinenpflicht, die hier herrscht.

    Der Hundestrand Meeschendorf ist besonders beliebt, weil er so feinsandig und flach ist. Hier lässt es sich besonders gut buddeln und dein Vierbeiner gelangt problemlos ins Wasser. Außerdem kannst du von hier aus einen schönen Spaziergang mit deinem Vierbeiner in Richtung Westen unternehmen. Du möchtest noch mehr Bademöglichkeiten auf der Sonneninsel Fehmarn kennenlernen? Dann besuche unsere Seite Hundestrände auf Fehmarn.

    Lage: Der Hundestrand Meeschendorf, 23759 Fehmarn, befindet sich in der Nähe vom Campingplatz Südstrand.

    Parken: Von Burg aus fährst du über die Sahrensdorfer Str. (L206) an Sahrensdorf vorbei und biegst dann nach rechts zum Meeschendorfer Strand ab. In circa 100 Meter Entfernung vom Strand ist ein großer Parkplatz vorhanden.

    Gut zu wissen: Du kannst Strandkörbe mieten und dich im circa 100 Meter entfernten Kiosk mit Snacks und Erfrischungen versorgen. Einen Napf mit frischem Wasser für deinen Hund gibt es hier sicherlich auch.

  • Tipp 4: Hundestrand Grömitz (Schleswig-Holstein)

    Hundestrand GrrömitzKein Wunder, dass der Hundestrand Grömitz von Europas größtem Hundemagazin „dogs“ als einer der besten an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste empfohlen wird. Schließlich gilt hier für deinen Hund Leinenfreiheit! Toben, schnüffeln und schwimmen macht deinem Vierbeiner am Hundestrand Grömitz deshalb besonders viel Spaß. Der Strand ist außerdem schön feinsandig, weiß wie Schnee und flach abfallend. Bei 1,7 Kilometer Länge hat dein Hund außerdem genug Platz zum Spielen. Noch mehr Auslauf gibt es für deinen angeleinten Vierbeiner auf der nahe gelegenen Kurpromenade und auf der circa 1,5 Kilometer vom Strand entfernten Seebrücke. Mit knapp 400 Metern ist sie die längste Seebrücke an der schleswig-holsteinischen Ostsee und lädt dich und deinen angeleinten Hund zu einem schönen Spaziergang ein.

    Lage: Der Hundestrand Grömitz liegt im nördlichen Teil von Grömitz Richtung Lensterstrand an der Kurpromenade, 23743 Grömitz.

    Parken: Parken kannst du kostenfrei an der Ostseeklinik Grömitz, Blankwasserweg 65, 23743 Ostseebad Grömitz. Von dort lauft ihr über einen Trampelpfad durch ein kleines Wäldchen und schon seid ihr am Hundestrand.

    Gut zu wissen: Am Eingang kannst du Strandkörbe mieten und bekommst frisches Wasser für deinen Hund. Mülleimer und Kotbeutelstationen findest du hier ebenso.

  • Tipp 5: Hundestrand Travemünde (Schleswig-Holstein)

    Hundestrand TravemündeEine frische Ostseebrise gepaart mit leinenlosem Strandvergnügen: Vom Hundestrand Travemünde am Brodtener Ufer wird dein Hund ganz sicher ein großer Fan. Im Sand buddeln, schwimmen wie ein Weltmeister oder doch lieber der Frisbeescheibe hinterherjagen. Egal, wonach deinem Vierbeiner ist, am Hundestrand in der Lübecker Bucht gibt es keine Grenzen. Der Abschnitt liegt circa 100 Meter hinter dem ehemaligen Seebad Mövenstein. Der Sandstrand wird zum Wasser hin durch eine Steinschüttung, den Söhrmanndamm, abgegrenzt. Diesen kann dein Hund aber ganz leicht überwinden, denn es gibt extra einen Badesteg für ihn. Dein Vierbeiner gelangt so sicher ins Wasser. Übrigens ist das der einzige Hundebadesteg Deutschlands.

    Lage: Der Hundestrand, Helldahl 14, 23570 Lübeck, liegt 100 Meter hinter der ehemaligen Mövenstein Badeanstalt am Brodtener Steilufer.

    Parken: Am Strand / Kowitzberg, Kowitzberg, 23570 Lübeck stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Der Fußweg bis zum Hundestrand dauert circa 11 Minuten. Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich außerdem am Mövenstein, Kaiserallee, 23570 Travemünde. Ein Tagesticket kostet 4,00 Euro (Stand 07/2017). Der Fußweg dauert hier etwa 5 Minuten.

    Gut zu wissen: Buddeln und baden darf dein Vierbeiner am Hundestrand in der Badesaison vom 15. Mai bis zum 14. September. In der Nebensaison vom 15. September bis zum 14. Mai sind alle Strände für deinen Hund freigegeben. Kotbeutelspender findest du entlang der Strandpromenade.

Packliste für deinen Tag am Hundestrand an der Ostsee

Herrlich, so ein Tag am Hundestrand. Damit er rundum perfekt ist und es deinem Vierbeiner an nichts fehlt, haben wir eine Liste mit wichtigen Utensilien zusammengestellt:

  • Trinkwasser
    Wenn dein Hund den ganzen Tag am Strand tobt, dann muss er ausreichend trinken. Denk also an einen Wassernapf, den gibt es auch zum Falten, und an frisches Trinkwasser.
  • Sonnencreme
    Die Sonne ist auch an der Ostsee nicht zu unterschätzen. Nimm also Sonnencreme für deinen Hund mit. Besonders empfindlich sind Nase und Ohren. Auch ein Sonnenschirm oder eine Strandmuschel schützt deinen Hund vor der Sonne.
  • Verbandsmaterial
    Besonders beim Spielen kann es passieren, dass dein Hund sich an der Pfote verletzt. Pack deshalb Desinfektionsspray und Verbandsmaterial ein.
  • Leine/Kotbeutel
    Nicht an allen Hundestränden darf dein Hund sich ohne Leine aufhalten. Daher gehört sie mit in die Strandtasche. Außerdem solltest du Hundekotbeutel einpacken, denn auch wenn es sie oft kostenlos an den Hundestränden gibt, kann ein Vorrat nicht schaden.
  • Spielzeug
    Ein Strandtag ohne Beschäftigung ist undenkbar. Ob Frisbeescheibe oder Ball: Vergiss nicht, das Lieblingsspielzeug deines Hundes einzupacken.
 
  • Tipp 6: Hundestrand Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern)

    Hundestrand BoltenhagenDas Ostseebad Boltenhagen liegt zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar an der mecklenburgischen Ostsee und begeistert mit einer imposanten Steilküste und einem fünf Kilometer langen Strand. Dort kannst du mit deinem Hund in der Hauptsaison vom 15. Mai bis 15. September an die Hundestrände in den Ortsteilen Redwisch oder Tarnewitz. Letzterer ist besonders beliebt bei Hunden, trotz der Leinenpflicht. Kein Wunder, denn am feinen, weißen und weitläufigen Sandstrand kann dein Hund hervorragend alle viere von sich strecken und die Ostseebrise genießen. Der Zugang zum Wasser ist für deinen Vierbeiner auch sehr leicht, da das Meer hier sehr flach ist. Am Sandstrand hast du die Möglichkeit, dich in einem gemieteten Strandkorb zu entspannen, während dein Vierbeiner spielt.

    Lage: Der Hundestrand Tarnewitz, Albin-Köbis-Siedlung 1B, 23946 Ostseebad Boltenhagen, liegt in der Nähe der Ostseeklinik und der Therme. Ihr erreicht ihn über die Strandaufgänge 21-22.

    Parken: Dein Auto kannst du circa 750 Meter entfernt auf dem Mariannenweg abstellen. Der Parkplatz ist beschrankt und von 6.00 bis 22.00 Uhr kostenpflichtig; Tagesticket: 6,00 Euro (Stand 07/2017).

    Gut zu wissen: In der Nähe befindet sich das Fischrestaurant „Zum Klabautermann", Albin-Köbis-Siedlung 2, 23946 Ostseebad Boltenhagen OT Tarnewitz. Hier ist dein Hund ein willkommener Gast. In Höhe des Strandaufganges 20 findest du außerdem eine öffentliche Toilette mit Hundetütenbehälter.

  • Tipp 7: Hundestrand Diedrichshagen (Mecklenburg-Vorpommern)

    Hundestrand DiedrichshagenDer Hundestrand Diedrichshagen wird deinen Vierbeiner begeistern, denn es gibt keine Leinenpflicht! Der Naturstrand liegt knapp 5 Kilometer westlich von Warnemünde und ist ideal für dich und deinen Hund geeignet, wenn ihr euch nach Ruhe fern vom Trubel sehnt. Denn es gibt keine Strandpromenade und kaum Hotels. Hier kannst du also mit deinem Vierbeiner einen beschaulichen Strandtag verbringen. Und wenn deinem Hund doch mehr nach Action ist, kann er hier genauso gut ungestört rennen, sich im Sand wälzen und mit dem Ball spielen. Der Wasserzugang ist außerdem flach und somit auch für kleinere Hunde sehr gut geeignet. Und dank des angeschlossenen Küstenwaldes gibt es auch schattige Plätze für dich und deine Fellnase.

    Lage: Der Hundestrand Diedrichshagen, Doberaner Landstraße, 18119 Rostock liegt in der Nähe des Seebades Warnemünde. Ihr erreicht ihn über die Strandzugänge 32 und 33 sowie 36 und 37.

    Parken: Dein Auto kannst du kostenpflichtig auf dem Parkplatz Strand Mitte, Parkstr 46., 18119 Rostock, abstellen. Vom 1. Mai bis 31. Oktober gilt der Sommertarif von 2,00 Euro pro Stunde (Stand 07/2017). Ein weiterer Parkplatz befindet sich an der Wilhelmshöhe, Waldweg 49, 18119 Rostock. Hier kostet eine Stunde 0,50 Cent (Stand 07/2017).

    Gut zu wissen: In der Nähe des Hundestrandes befindet sich die Fuchsbar, Waldweg 130, 18119 Rostock. Hier gibt es Snacks und Erfrischungen. Dein Hund ist ein willkommener Gast und bekommt natürlich einen Napf mit frischem Wasser serviert.

  • Tipp 8: Hundestrand Weststrand (Fischland-Darß-Zingst)

    Hundestrand WeststrandAuch auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst kann dein Hund sich auf herrliche Hundestrände freuen. Ganze 14 zählt das beliebte Urlaubsziel an der Ostsee. Doch der schönste ist der Hundestrand Weststrand. Das findet nicht nur dein Vierbeiner, sondern auch der TV-Sender ARTE. Er wählte den 14 Kilometer langen Weststrand am Darß nämlich unter die schönsten Top 20 der Welt. Wenn das kein Grund ist, sich ihn mit deinem Hund genauer anzuschauen. Den feinen Sand wird dein Vierbeiner schon mal lieben, denn in ihm kann er sich schön wälzen. Und buddeln kann er hier auch hervorragend. Und zwar nach Bernstein. Vor allem nach Stürmen wird er schnell fündig. Währenddessen kannst du die einmalige Natur bestaunen. Denn die Stürme formten in die Windrichtung gewachsene Bäume (sogenannte Windflüchter). Die Schönheit des Naturstrandes entschädigt deinen Hund sicher dafür, dass er angeleint bleiben muss.

    Lage: Der Weststrand, 18375 Born, liegt zwischen Ahrenshoop und Born und ist nur zu Fuß und mit dem Rad zu erreichen. Das hat den Vorteil, dass der Strand nicht so überlaufen ist und du mit deinem Hund die Ruhe genießen kannst.

    Parken: Dein Auto kannst du auf dem Parkplatz “Drei Eichen“, zwischen Ahrenshoop und Born auf der linken Seite der Bäderstraße, abstellen. Eine Tageskarte kostet 4,00 Euro (Stand 07/2017). Ab hier läufst du mit deinem Hund durch den Nationalpark und den Darßer Wald, vorbei an alten Buchen und riesigen Eichen. Auf einem der vielen Pfade erreicht ihr nach circa 15 Minuten Fußweg den Weststrand.

    Gut zu wissen: Für deinen Hund wird eine Kurabgabe von 1,00 Euro (in der Nebensaison weniger) pro Tag erhoben. Die Kurkarten erhältst du beim Vermieter der Ferienwohnung oder in der Kurverwaltung.

  • Tipp 9: Hundestrand Binz (Rügen)

    Hundestrand BinzInsgesamt 85 Kilometer Strand säumen Rügens Küste. Da sind natürlich auch Bademöglichkeiten für deinen Hund dabei. Das Beste ist: An den ausgewiesenen Hundestränden gibt es keine Leinenpflicht! Toben, rennen, spielen: Das alles ist am sauberen Hundestrand Binz an der Strandpromenade kein Problem. Hier kann dein Hund herumtollen, im feinen Sand buddeln oder alle viere von sich strecken und sich die Ostseebrise um die Nase wehen lassen. Und wenn dein Vierbeiner sich in der Ostsee erfrischen möchte, findet er hier ebenfalls beste Bedingungen vor. Der Übergang ins Wasser ist seicht und somit der Einstieg für deinen Hund problemlos. Noch mehr Bademöglichkeiten für deinen Vierbeiner auf der Insel findest du übrigens hier: Hundestrände auf Rügen.

    Lage Der Hundestrand Binz befindet sich auf der Strandpromenade, 18609 Binz. Ihr erreicht ihn über den Abgang 52. Am Abgang 51 findest du WCs, einen Strandkorbverleih sowie einen Imbiss.

    Parken: Den nächsten Parkplatz (P9 Strand Nord) findest du am Strand Nord neben der Grundschule. Etwa 350 von Mai bis September kostenpflichtige Parkplätze gibt es hier. Vom Hundestrand trennt euch ein Fußweg von 3 Minuten.

    Gut zu wissen: In der Zeit vom 1. Mai bis 30. September darf dein Vierbeiner ausschließlich die ausgewiesenen Hundestrände nutzen. Für deinen Hund zahlst du außerdem eine Kurabgabe in Höhe von 0,50 Euro pro Tag. Die Höchstgebühr pro Jahr beträgt 12,00 Euro, bemessen nach 24 Aufenthaltstagen (Stand 07/2017).

  • Tipp 10: Hundestrand Ückeritz (Usedom)

    Hundestrand ÜckeritzUsedom hat viele schöne Hundestrände für deinen Vierbeiner. Als einer der schönsten gilt jedoch der in Ückeritz. Das bestätigen auch die Leser der Ostsee-Zeitung und wählten ihn zum „Strand der Saison 2016“. Hier findest du für dich und deinen Hund garantiert ein eigenes Revier. Schließlich besitzt das Bernsteinbad mit 7 Kilometern den längsten Strandabschnitt auf der Insel. Zudem ist der feinsandige Strand 50 Meter breit. Zum Baden ist der Hundestrand ebenfalls perfekt für deinen Vierbeiner geeignet, denn das Wasser ist hier flach abfallend. Am gesamten Hundestrand gilt Leinenpflicht. Usedom hält übrigens noch mehr schöne Bademöglichkeiten für deinen Hund bereit. Auf unserer Seite Hundestrände auf Usedom findest du eine Übersicht.

    Lage: Der Hundestrand Ückeritz, Uferpromenade 1, 17459 Ückeritz, befindet sich zwischen Loddin und Bansin. Ihr erreicht ihn über die Aufgänge 4 A, 4 E, 4 M sowie 4 Z.

    Parkplatz: Auf dem Strandparkplatz in der Strandstraße von Ückeritz kannst du dein Auto abstellen. Eine Tageskarte kostet 5,00 Euro (Stand 07/2017).

    Gut zu wissen: In der Zeit vom 1. Mai bis 30. September darf dein Hund nur an den ausgewiesenen Hundestrand. Außerhalb dieser Zeit ist er am gesamten Strand willkommen. Die Leinenpflicht besteht immer.

6 Gründe für einen Urlaub mit Hund an der Ostsee

Deinen Urlaub mit Hund an der Ostsee zu verbringen, ist eine richtig gute Idee. Warum, erklären dir unsere 6 Gründe:

  1. Bequeme Anreise
    Sonne, Strand und Meer: Dafür musst du mit deinem Hund nicht beschwerlich in die Karibik reisen. Das alles gibt es für euch schließlich auch an der Ostsee.
  2. Hundefreundliches Klima
    Mild und nie zu heiß: Das Klima an der Ostsee ist für deinen Hund einfach perfekt. Im Durschnitt scheint die Sonne zwischen 7 und 9 Stunden. Außerdem tut euch das Reizklima gut.
  3. Hundestrände ohne Ende
    An über 50 Hundestränden entlang der Ostseeküste gibt es genug Bademöglichkeiten für deinen Vierbeiner. Und häufig sogar ohne Leinenpflicht!
  4. Hundefreundlichkeit
    Die Ostseeküste ist äußerst hundefreundlich. In vielen Restaurants steht für deinen Hund bereits ein Wassernapf bereit und es gibt viele Auslaufgebiete für Vierbeiner. Zum Beispiel in der Scharbeutzer Heide, Seestraße, 23684 Scharbeutz.
  5. Hundeurlaub nach Maß
    An der Ostsee kannst du mit deinem Hund nicht nur wunderbare Strandtage erleben, sondern auch einen Aktiv-Urlaub verbringen. Ganz nach eurem Geschmack.
  6. Ein Besuch lohnt sich immer
    Auch die Nebensaison ist für euren Ostseeurlaub empfehlenswert, da in dieser Zeit die perfekten Bedingungen für uneingeschränkte Strandspaziergänge herrschen. Euer Hund darf sich dann nämlich oft an allen Stränden aufhalten.

Große Auswahl an hundefreundlichen Ferienwohnungen an der Ostsee

Ob an der schleswig-holsteinischen oder mecklenburgischen Ostsee: Bei uns findest du deine Traumferienwohnung. Natürlich ist dein Hund hier immer willkommen. Deswegen sind auch alle unsere Unterkünfte hundefreundlich ausgestattet. Schau jetzt in unsere Angebote rein und buche direkt dein Feriendomizil an der Ostsee.

Ferienunterkünfte an der Ostsee ►