Hundefreundliche Freizeitangebote
im Harz

Reiseführer: Harz mit Hund ► Freizeittipps mit Hund ► Badeseen ► Ferienunterkünfte im Harz ►

Freizeittipps: Mit Hund im Harz

 

Den ganzen Tag mit deinem Hund durch den Harz zu wandern, ist zwar schön, aber auf Dauer vielleicht etwas eintönig. Der Harz hat euch noch so viel mehr zu bieten. Damit dein Urlaub mit Hund im Harz auch wirklich abwechslungsreich wird, haben wir ein paar tolle Freizeittipps für euch zusammengestellt. Unsere Tipps …

… sind hundefreundlich.
… finden in der Natur statt. Immerhin fahrt ihr vor allem deswegen in den Harz.
… lassen sich wunderbar in eure Wanderausflüge einbauen.

Die Harzer Highlights

Tobt euch im Hundewald so richtig aus. Sammelt die Stempel der Harzer Wandernadel. Schlendert in Altenau durch den Kräuterpark. Oder besucht die Schachtanlage Knesbeck in Bad Grund und lauft durch den Untertagestollen. Im Harz ist selbst das möglich. Und für die Abenteurer unter euch haben wir noch einen ganz besonderen Tipp: Lauft über die längste Hängebrücke der Welt.

 

  • Der Hundewald in Wildemann - auf ins Hundeparadies

    Hund springt im WaldUmgeben von der wunderschönen Harzer Bergwelt befindet sich in Wildemann ein ganz besonderes Ausflugsziel für deinen treuen Begleiter - der Harzer Hundewald. Auf diesem öffentlich zugänglichen und eintrittsfreien Freilaufareal darf deine Fellnase selbst in der Brut- und Setzzeit (von April bis Juni) toben, buddeln und sich so richtig auspowern. Das Gebiet ist etwa einen halben Hektar groß, hoch eingezäunt und entwildet. Hier kannst du deinen Hund also gefahrlos zum Spielen ableinen.

    Genieße die Freiheit

    Die leinenlose Freiheit nutzt ihr im Sommer so richtig aus: Dann planschst du gemeinsam mit deinem Vierbeiner in den Bächen und Seen des Areals oder erkundest mit ihm die einzigartige Natur. Dabei überwindet ihr in Teamarbeit natürliche Hindernisse, wie schmale Stege, steile Hänge und liegende Baumstämme. Als Belohnung für bewältigte Herausforderungen warten Leckereien auf ihn und herrliche Naturerlebnisse auf dich.

    Adresse: Am Badstubenberg 11, 38709 Wildemann

  • Wandern mit Hund im Harz

    Hund und Herrchen im Wald mit SonnenuntergangWärst du nicht auch gerne ein König? Im Harz kannst du zusammen mit deinem Hund zu einem gekrönt werden. Und zwar zum Wanderkönig. Um diesen Titel zu ergattern, müsst ihr 50 Stempel der Harzer Wandernadel sammeln. Also schnapp dir deinen Hund, begib dich mit ihm auf die Jagd nach den Stempeln der Harzer Wandernadel und erlebe die Natur auf immer neuen Wegen.

    Die Stempel der Harzer Wandernadel

    Das Sammeln von 50 Stempeln klingt für dich vermutlich ziemlich viel. Doch keine Sorge, manche Strecken führen euch gleich zu mehreren Stempelstellen. Ihr findet sie an insgesamt 222 sehenswerten Plätzen im Harz: bei geologischen Besonderheiten, in Waldgaststätten, an historischen Orten und interessanten Aussichtspunkten.

    Spielregeln: Deinen Wanderpass erhältst du für 3,00 Euro in den teilnehmenden Tourismus- und Kureinrichtungen (Stand 05/2017). In diesem Pass werden die erwanderten Stempel dokumentiert. Vollkommen ohne Zeitdruck kannst du das Sammeln der Abzeichen auch auf mehrere Jahre verteilen. Mach dir also keinen Stress, sondern genieß einfach den Wanderurlaub mit deinem Hund.

    Ausgangspunkt: Alle Orte im Harz eignen sich als Ausgangspunkt zum Wanderstempeln. Informiere dich am besten vor deiner Reise, in welchen Orten mehrere Stempel zu erwandern sind.

    Strecken: Den Schwierigkeitsgrad der Touren kannst du an dein Fitnesslevel und das deines Hundes anpassen. Du hast die Wahl zwischen, kurzen oder langen, anspruchsvollen oder leichten Wegen.

  • Mit dem Hund über die längste Hängebrücke der Welt

    Blick durch den Boden der Hängebrücke Seid ihr auf der Suche nach einem echten Abenteuer? Dann wartet im Harz eine ganz besondere Touristen-Attraktion auf dich und deinen Hund: die längste Hängebrücke der Welt - die "Titan RT". Seit Mai 2017 führt sie euch in etwa 100 Metern Höhe über die Rappbodetalsperre - und das auf einem nur 1,20 Meter breiten Laufsteg. Vor dem Absturz bewahrt euch übrigens bloß ein 1,30 Meter hohes Geländer. Was für ein Nervenkitzel.

    Tipp: Der Laufsteg der Brücke besteht aus Gitterrost. Um deinem Hund mögliche Schmerzen beim Überqueren der Brücke zu ersparen, solltest du ihm Hundeschuhe anziehen oder Pfotenschutz auftragen. Du selbst benötigst ebenfalls festes Schuhwerk und natürlich eine ordentliche Portion Mut.

    Der Weltrekord: 458 Meter lang ist das freihängende Stück der Brücke und somit die längste Seilhängebrücke der Welt.

    Öffnungszeiten: Die Brücke kannst du täglich zwischen 10 und 22 Uhr passieren (Stand 06/17).

    Preise: Erwachsene 6,00 Euro und Kinder 4,00 Euro (Stand 06/17)

    Parken: Dein Auto kannst du direkt an der Rappbodetalsperre auf dem Parkplatz P1 abstellen. 3 Stunden kosten dich 2,00 Euro, ein Tagesticket 4,00 Euro (Stand 06/17).

  • Der Kräuterpark Altenau - Ein Erlebnis für die Sinne

    Hund liegt an BlumenWenn ihr im Harz seid, solltet ihr Altenau nicht verpassen. Die kleine Bergstadt beherbergt nämlich den größten Kräuterpark Deutschlands. Das ideale Ziel für eine gemeinsame Schnuppertour. Schlendere mit deinem Vierbeiner die leicht begehbaren Pfade entlang und lasst euch von dem Duft der exotischen Gewürze berauschen.

    Anfassen und probieren

    Eure Schnuppertour beginnt in der Gewürzgalerie. Dort strömt euch das Aroma von über 350 selbst hergestellten Gewürzmischungen aus China, Malaysia, Indien, Tibet, Chile und der Karibik entgegen. Und in der Probierstube dürft ihr einige dieser Besonderheiten sogar anfassen und kosten. Habt ihr die Gewürzgalerie passiert, führt euch der Weg weiter durch einen Steingarten zu diversen Kräuterschulen wie Lavendel, Melisse, Minze, Thymian und Salbei.

    Öffnungszeiten: Bis auf montags öffnet der Park täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr seine Pforten, zwischen dem 17. November und 15. Dezember ist er allerdings komplett geschlossen (Stand 05/2017).

    Eintritt: Von November bis Ende April kommt ihr kostenlos in den Park. In der Hauptsaison vom 01. Mai bis zum 16. November zahlen Erwachsene 4,00 Euro und Kinder zwischen 7 und 18 Jahren 1,00 Euro. Bist du im Besitz einer Kurkarte, sinkt der Eintrittspreis für Erwachsene um 0,50 Euro (Stand 05/2017).

  • Mit dem Hund ins Bergbaumuseum

    Hund an Klippe mit BergenAls Hundebesitzer solltest du dir das Bergbaumuseum „Schachtanlage Knesebeck“ in Bad Grund gut merken. Denn hier wirst du mit deinem Vierbeiner durch den untertägigen Bereich des Eichelbergs geführt. Der perfekte Ort, wenn du mit deinem Hund etwas über die Harzer Bergbaugeschichte erfahren möchtest. Die einstigen Betriebsabläufe werden hier anschaulich dargestellt.

    Doch auch wenn du dich nicht so sehr für den Bergbau interessierst, lohnt sich ein kurzer Abstecher ins Museum. Immerhin steht hier etwas weltweit Einzigartiges: das Wahrzeichen der Schachtanlage, ein 47 Meter hoher Hydrokompressorenturm, auch bekannt als „Zeigefinger Gottes“.

    Adresse: Knesebeck 1, 37539 Bad Grund

    Öffnungszeiten: Zwischen Mai und Oktober hat das Besucherbergwerk Dienstag bis Sonntag um 11.00 und 14.00 Uhr geöffnet. Von November bis April könnt ihr es nur sonntags um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr besuchen (Stand 05/2017).

    Eintritt: Kinder zahlen für eine Führung 3,50 Euro und Erwachsene 6,00 Euro. Besitzt du eine Gastkarte, verringern sich die Preise um 0,50 Euro (Stand 05/2017).

  • Das Eisenbahnmuseum in Vienenburg

    Hund auf Schienen unter einer BahnIn Vienenburg am nördlichen Harzrand befindet sich ein ganz besonderes Ausflugsziel für dich und deinen Hund: das Eisenbahnmuseum und der älteste noch erhaltene Bahnhof Deutschlands. Im Museum erfährst du eine Menge über die Geschichte der Eisenbahn und den Bau der ersten Deutschen Staatseisenbahn. Dein Hund wird sich auf dem Außengelände allerdings viel wohler fühlen. Hier kann er nämlich mit dir zusammen durch die Sammlung historischer Wagen und Kleinloks schlendern. Und wenn ihr nach eurer lehrreichen Tour einen Snack und eine kleine Erfrischung benötigt, setzt ihr euch einfach ins Café am historischen Bahnhof. Dort werdet ihr dann mit leckerem Kuchen oder einem deftigen Mittagessen versorgt.

    Adresse: Bahnhofstraße 8, 38690 Goslar

    Öffnungszeiten: Das Eisenbahnmuseum ist von Donnerstag bis Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet (Stand 05/2017).

    Eintritt: Erwachsene zahlen 3,00 Euro, Kinder 1,50 Euro (Stand 05/2017).

  • Okersee-Schiffahrt - den Harz vom Wasser aus entdecken

    Hund liegt auf einem SchiffEine Schifffahrt im Harz? Na klar, die MS „Aquamarin“ schippert mit euch an Bord über den Okerstausee. Dabei erhaltet ihr einen vollkommen neuen Blick auf die imposante Naturkulisse. Unser Tipp: Geh mit deinem Hund an Deck, genieß die frische Brise und die Aussicht auf die gewaltige Berg- und Seelandschaft.

    Info: Dein Hund ist auf der MS „AquaMarin“ herzlich willkommen. Gegen ein Entgelt von 1,00 Euro wird er auf allen Strecken befördert. Du selbst zahlst für eine komplette Rundfahrt 12,00 Euro und deine Kinder (zwischen 4 bis 14 Jahre) zahlen 6,00 Euro (Stand 05/2017).

    Dauer: Etwa 90 Minuten schippert ihr über den Okerstausee und passiert dabei fünf Anleger.

    Start- und Zielpunkt: Die Schiffrundfahrt beginnt am Hauptanleger Weißwasserbrücke, etwa 9 Kilometer von Bad Harzburg entfernt. Die Okertalsperre erreichst du über die B498.

 

Ferienunterkünfte im Harz

Wohnung oder Blockhaus? Am Waldrand oder mit Blick auf die Berge? Auf hundeurlaub.de findest du eine große Auswahl verschiedener Ferienwohnungen und Ferienhäuser für deinen perfekten Urlaub mit Hund im Harz. Ob in den Bergen, am See oder am Waldrand - übernachte in einem hundefreundlichen Urlaubsdomizil mitten in der Natur.

Ferienunterkünfte im Harz ►