Ausgezeichnet.org

Freizeittipps mit Hund

Freizeittipps mit Hund Reiseführer Aurich mit Hund Ferienunterkünfte mit Hund in der Region Aurich ►

Sieben Ausflugstipps für deinen Hundeurlaub in der Region Aurich

Wattwanderungen mit Hund sind zwar wunderschön, doch die Region rund um Aurich hat noch so viel mehr zu bieten. Wir haben ein paar Ausflugsziele auf Lager, die euch durch die ganze Region führen. Besucht den Fun-Agility-Park in Neßmersiel. Schlendert durch den Schlosspark Lütetsburg. Oder fahrt mit dem Rad von den Greetsieler Zwillingsmühlen zum größten Leuchtturm Deutschlands. Für die Feinschmecker unter euch haben wir übrigens noch einen ganz besonderen Tipp: Kostet die kulinarischen Köstlichkeiten in einem der zahlreichen Mühlencafés.

  • Tipp 1: Der Fun-Agility-Park in Neßmersiel - Abenteuer auf vier Pfoten

    Direkt am Hundestrand in Neßmersiel befindet sich das reinste Hundeparadies: der Fun-Agility-Park. Meistere mit deinem Vierbeiner die 21 Hürden und 2 Slalomstrecken oder tob dich mit ihm auf der Freilauffläche so richtig aus. Dabei ist es vollkommen egal, ob dein Hund alt oder jung, trainiert oder untrainiert, klein oder groß ist. Unbeschwertes Spielen und Neues entdecken stehen hier für ihn auf dem Programm.

    Tipp: Möchtest du die Bindung zu deinem Hund stärken, solltest du mit ihm den Longierplatz besuchen. Beim Longiertraining führst du ihn nämlich nicht bei Fuß, sondern übst aus der Distanz Kontrolle auf ihn aus.
    Eintritt: Der Eintritt zum Hundestrand und -spielplatz beträgt 1,00 Euro.
    Öffnungszeiten: Vom 01. April bis 30. September kann sich dein Hund täglich in dem Park vergnügen.
  • Tipp 2: Radtour - von den Greetsieler Zwillingsmühlen zum Campener Leuchtturm

    Zwei Windmühlen am Fluss in GreetsielSchnapp dir deinen Hund und starte mit ihm eine Entdeckungstour durch die Region Aurich. Euer erstes Ziel: der Fahrrad- und E-Bikeverleih in Greetsiel (Mühlenstraße 3, 26736 Krummhörn), direkt bei den Greetsieler Zwillingsmühlen. Sie liegen am Ortseingang des Fischerdorfes und sind die vielleicht bekanntesten Mühlen in Ostfriesland. In der westlichen Mühle kannst du dich mit einem Tässchen Ostfriesentee und einem Stück Kuchen stärken, ehe es mit dem geliehenen Fahrrad und Hundeanhänger weiter in Richtung Campen geht.

    Hier steht der höchste Leuchtturm Deutschlands - der Campener Leuchtturm. Seine erstaunliche Höhe von 65 Metern beschert dir atemberaubende Ausblicke über die Krummhörner Küste, auf die Insel Borkum und die Niederlande. Deinen Hund kannst du mit so etwas allerdings weniger begeistern. Er wird sich vielmehr über einen Deichspaziergang freuen. Vom Trockenstrand Upleward aus kannst du mit ihm bis zum Leuchtturm spazieren. Das Fahrrad stellst du solange in der Nähe des Trockenstrandes ab.

    Gut zu wissen: Eine Fahrradtour über den Greetsieler Deich bis nach Campen ist mit Hund leider nicht möglich. Ihr fahrt stattdessen durch die verschiedenen Orte der Krummhörn. Was ganz gut ist, denn solltet ihr mal eine Pause benötigen, kannst du dich mit deinem Hund einfach in ein kleines Café setzen. Die Neu-Etumer-Straße führt euch beispielsweise durch die Gemeinden Pilsum, Manslagt, Groothusen, Hamswehrum und Upleward. Von Upleward aus kannst du dann mit deinem Hund über den Deich weiter bis zum Campener Leuchtturm.

    Startpunkt: Mühlenstraße 3, 26736 Krummhörn

    Ziel: Leuchtturmstraße 1, 26736 Campen

    Dauer: ca. 50 Minuten

    Streckenlänge: etwa 17 Kilometer

  • Tipp 3: Der Ihlower Forst - ein erstklassiges Gassi-geh-Revier

    Ihlower ForstRund um die Klosterstätte in Ihlow erstreckt sich ein etwa 350 ha großes Mischwaldgebiet - der Ihlower Forst. Abseits vom Alltagsstress kannst du mit deinem Hund durch die wunderschöne Natur wandern. Das Beste: Deine Fellnase darf frei laufen. Nur zur Brut- und Setzzeit (01. April bis 15. Juli) musst du ihn anleinen. Doch ob angeleint oder nicht, der Wald ist ein erstklassiges Gassi-geh-Revier, in dem dein Hund viel Neues beschnuppern kann und eine Menge Platz zum Toben hat.

    Besuch der Klosterstätte Ihlow

    Mitten im Forst liegt die Klosterstätte Ihlow. In dem dortigen Café kannst du dir mit deinem Vierbeiner eine kleine Verschnaufpause gönnen. Während er an der Hundebar frisches Wasser serviert bekommt, nutzt du die Gunst der Stunde und erklimmst den 45 Meter hohen Aussichtsturm.

    Tipp: Das Kloster erreicht ihr über die Straßen „Zum Forsthaus“, „Münkeweg“ und „Weißer Weg“.
    Parken: Da es sich beim Ihlower Forst um ein Landschaftsschutzgebiet handelt, darfst du nicht einfach durch den Wald fahren. Parken kannst du am Waldrand (Kirchdorfer Straße, Ecke Münkeweg). Von dort sind es noch etwa 900 Meter zu Fuß.
  • Tipp 4: Mit dem Hund durch das Hochmoor Ewiges Meer

    Mann mit Hund auf Steg im Moor gehen Sonnenuntergang entgegenIn der Region Aurich kannst du mit deinem Hund nicht nur durch Watt und Wald wandern, sondern auch durchs Hochmoor. Und zwar auf einem etwa 1.800 Meter langen Holzbohlenweg. Dieser führt euch am Ewigen Meer, dem größten Hochmoorsee Deutschlands, entlang. Dabei lauscht ihr den Bewohnern des Moores, spürt den Wind in euren Gesichtern und genießt den Wahnsinnsanblick. Mit etwas Glück kreuzen Graugänse, Stockenten oder Eidechsen euren Weg.

    Dauer: Für einen Spaziergang über den Bohlenweg solltest du ca. 60 bis 90 Minuten einplanen.
    Parken: Dein Auto stellst du am besten auf der Parkplatzstraße 3, 26556 Eversmeer ab. Von dort sind es dann noch etwa 700 Meter bis zum Bohlenweg.
  • Tipp 5: Spaziergang durch den Schlosspark Lütetsburg

    der Rhododendronpark von LütetsburgSchnapp dir deinen Hund und schlendre mit ihm durch den Schlosspark Lütetsburg. Hier gibt es für ihn über 150 Baum- und Straucharten zu beschnuppern. Oder ihr geht gemeinsam auf Schatzsuche: Historische Bauwerke und mit Inschriften verzierte Parkbänke bringen euch nämlich die Familiengeschichte der Schlossbesitzer näher. Von eurer aufregenden Entdeckungstour könnt ihr euch dann im Schlossparkcafé erholen.

    Öffnungszeiten: Der Schlosspark ist ganzjährig geöffnet. Von Mai bis September von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr und von Oktober bis April von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
    Eintritt: 2,00 Euro pro Person
    Adresse: Zum Park gelangst du bequem mit dem Auto. Gib einfach Schlosspark Lütetsburg, Landstraße 55, 26524 Lütetsburg in dein Navi ein.
  • Tipp 6: Genussreise mit Hund - die Mühlencafés

    Zwei Windmühlen am FlussBegib dich mit deinem Hund auf eine Genussreise durch die Region Aurich und überzeug dich von ihrer abwechslungsreichen Küche. Die kulinarischen Köstlichkeiten der Region kannst du dabei in ganz besonderer Kulisse genießen: in einer Mühle. Die ideale Verbindung aus Kultur und Kulinarik. Echte Mühlenschätze findest du übrigens bei einer Fahrradtour entlang der Niedersächsischen Mühlenstraße. Also schnapp dir deinen Hund und los geht eure kulinarische Entdeckungstour.

    Fahrradtour entlang der Mühlenstraße

    Die Mühlenstraße führt dich und deinen Hund beispielsweise zur Mühle Hinte (Brückstraße 11a, 26759 Hinte), wo ihr euch bei einer Tasse Tee und hausgemachtem Kuchen von dem Getrampel erholen könnt. Oder ihr besucht die Mühle Bagband (Mühlenkamp 1, 26629 Großefehn) in Großefehn. Auch hier könnt ihr euch in der Teestube erholen oder im Mühlenhof nebenan typisch ostfriesische Gerichte probieren.

    Unser Tipp: Fahrt zu den Greetsieler Zwillingsmühlen und besucht in der roten Zwillingsmühle Schoof’s Mühlencafé. Hier kannst du mit deinem Hund gemütlich auf der Terrasse sitzen und die Aussicht auf das Greetsieler Sieltief bei einer Tasse Tee oder einem Gläschen Pils vom Fass genießen. Die berühmten ostfriesischen Pfannkuchen aus selbstgemahlenem Vollkornmehl kannst du dir natürlich ebenfalls schmecken lassen.
  • Tipp 7: Die Osterburg - auf den Spuren friesischer Häuptlinge

    ein Schloss bei Dornum

    In Groothusen wartet die Osterburg darauf, von dir und deinem vierbeinigen Freund entdeckt zu werden. Die rund 530 Jahre alte Häuptlingsburg zählt zu den ältesten Bauwerken Ostfrieslands. Bei einer Besichtigungstour, auf der dein Hund dich begleiten darf, erfährst du mehr über die Wohnkultur der ostfriesischen Häuptlingsfamilien und die Geschichte der Burg. Nach solch einer lehrreichen Entdeckungstour könnt ihr im Café der Osterburg eine Pause einlegen. Hier steht für deine Fellnase stets ein Wassernapf bereit, der sogar an euren Tisch gebracht wird. Anschließend lohnt sich ein Spaziergang durch den denkmalgeschützten Park der Burg. Ein Rundweg führt dich und deinen Hund durch die Apfelbaumalle zum flötenspielenden Pan, einem der beliebtesten Motive Ostfrieslands.

    Adresse: An der Osterburg 1, 26736 Krummhörn
    Parken: Die Burg liegt am Ende einer Sackgasse. Dein Auto parkst du daher am besten auf den bereitgestellten Parkflächen hinter dem Schatthaus (Einbiegung Strohburger Weg) oder auf der Grünfläche an der Straßenseite der Wiard Meckena Straße, direkt neben dem Burgcafé.

Hunde auf dem Deich

In der Region Aurich gilt, vor allem in den Bereichen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“, Leinenpflicht. Das Mitführen von Hunden ist an den meisten Festlanddeichen verboten, weil die auf dem Deich weidenden Schafe einen Hund instinktiv als Bedrohung empfinden. In Upleward und Norddeich gibt es Bereiche, wo das Mitführen von Hunden am Deich möglich ist.

Ferienunterkünfte in der Region Aurich

In der Region Aurich gibt es eine Menge hundefreundlicher Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Hier findest du pure Entspannung in ländlicher Umgebung. Mach es dir mit deinem Hund in den traditionell eingerichteten Domizilen, mit Kachelöfen und Teestuben, gemütlich.

Ferienunterkünfte mit Hund in Aurich ►