Meergucker oder Wattwanderer – welcher Typ bist du?

Was für den einen der Blick aufs Meer, ist für den anderen der Spaziergang über das Watt – wir alle haben verschiedene Vorlieben. Und genau die bestimmen, wohin die Reise gehen soll. Als überzeugter Meergucker wird es dich an die See ziehen. Und auch als Wattwanderer suchst du dir ein Ziel, an dem du diese Leidenschaft ausleben kannst. Watt oder Meer oder beides? Hier erfährst du, was beide Gruppen unterscheidet und was sie vereint. weiter zum Beitrag „Meergucker oder Wattwanderer – welcher Typ bist du?“

Campener Leuchtturm – der Eiffelturm Ostfrieslands

Im Jahr 1890 entstand der Campener Leuchtturm. Etwa zur selben Zeit entstand der Eiffelturm in Paris – und mit seiner Stahlkonstruktion erinnert der Leuchtturm in Campen auch ein wenig an seinen berühmten Kollegen. Seit 1891 weist das Richtfeuer den Schiffen bei der Emsmündung in die Nordsee den richtigen Weg. Auch wir vom hundeurlaub.de-Team haben mit unserer Ayka dem Turm einen Besuch abgestattet. Der Aufstieg auf die 65m hohe Aussichtsplattform benötigt schon etwas Kondition. Immerhin ist dies der höchste Leuchtturm Deutschlands. Aber die Mühe lohnt sich. An klaren Tagen gleitet der Blick von der Emsmündung zu unseren Nachbarn in die Niederlande bis hin zur Nordseeinsel Borkum und auf das wunderschöne Wattenmeer. Auch das Hinterland – das grüne Ostfriesland – liegt einem zu Füßen.

Dir hat das Video gefallen? Dann abonniere  doch unseren kostenlosen YouTube-Kanal! Über Kommentare würden wir uns auch sehr freuen. Warst du schon mal mit deinem Hund in Ostfriesland? Wie hat es dir gefallen? Was war besonders schön in dieser Region?

Der Leuchtturm Campen kann etwa von April bis Oktober regelmäßig besichtigt werden. weiter zum Beitrag „Campener Leuchtturm – der Eiffelturm Ostfrieslands“

Tierisch gute Ferien: 20 hundefreundliche Unterkünfte & Reiseziele mit Hund

Nach der Saison ist vor der Saison. Wenn urlaubshungrige Familien zu Hause bleiben, junge Leute den Strand mit der Disko am Heimatort tauschen und allgemeine Ruhe in den Ferienorten einkehrt, ist die Zeit reif für einen aufregenden Urlaub mit Hund.

Was bereits im Herbst beginnt, ist im Winter längst nicht vorbei und reicht bis weit ins Frühjahr hinein. Zahlreiche Anbieter richten vor allem in der Nebensaison ihre Ferienhäuser und Ferienwohnungen für ihre vierbeinigen Gäste und ihre menschlichen Begleiter her. Ob umgebaute Mühle, Luxus-Ferienhaus oder kleine Hütte. Jeder einzelne Vermieter auf hundeurlaub.de heisst Hunde herzlich Willkommen. Hier eine kleine Auswahl für den nächsten Urlaub mit Hund:

weiter zum Beitrag „Tierisch gute Ferien: 20 hundefreundliche Unterkünfte & Reiseziele mit Hund“

5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen

Außerhalb der Großstädte gibt es in Deutschland zahlreiche Orte, an denen sich ein Urlaub lohnt. Städtereisen liegen im Trend. Klar, da kann man Hotspots beschreiben und Trend-Tipps bis zum Unfallen geben. Doch dort, wo ich am liebsten mitsamt Mann und Hund hinfahre, gibt es nur Gegend, Wasser und „büschen Wind“. Kommt mit auf meine Lieblingsinsel Föhr – ich schnacke mal ein wenig drüber!

Entschleunigen mit Hund auf der Nordseeinsel Föhr

Wer Inselhopping machen will, muss nicht weit reisen. Selbst aus dem südlichsten Zipfel Deutschlands ist man mit dem Auto in zehn Stunden an der Nordseeküste. Die ostfriesischen Inseln sind jedem bekannt, doch uns haben es die nordfriesischen Inseln angetan, allen voran Föhr. Die grüne Insel sieht wie ein platter Pfannkuchen aus und liegt mitten im Wattenmehr – gut geschützt zwischen Amrum, Sylt und den Halligen. Wenn ihr mehr übers das Weltnaturerbe Wattenmehr und seine Tiere wissen möchtet, dann googelt euch schlau. Nur soviel: Wir haben Seehunde gesehen. Zum Greifen nah!

weiter zum Beitrag „5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen“

Herbsturlaub mit Hund an der Nordsee & Ostsee

© by Typorama
Herbsturlaub mit Hund © by Typorama

Wenn die Sonne ihre letzten warmen Strahlen über den Horizont schickt und anschließend blutrot im Meer versinkt, ist die perfekte Zeit für einen Herbsturlaub mit Hund angebrochen. Die Strände sind fast menschenleer, die Luft riecht wie frisch gewaschen und der Wind weht Hund und Mensch um die Nase. Jetzt macht es Spaß, lange Spaziergänge am Strand, auf dem Deich oder durchs Watt zu unternehmen.

Es ist nicht mehr so heiß wie im Sommer und die meisten Urlauber sind längst nach Hause gefahren. Ideale Voraussetzungen für einen entspannten Hundeurlaub in der herbstlichen Natur.

Achtung: Herbsthund im Anmarsch!

Die Deichschafe legen ihr Winterfell an, halbjährige Fohlen und Jungbullen stehen Gräser kauend am Wegesrand, die Brutvögel fliegen in großen Schwärmen Richtung Süden, die Küstenabschnitte und Inseln leeren sich. Nur noch Einheimische triffst du auf deinen Wanderungen mit deinem Hund. Du hältst ein Schwätzchen übers Hier und Jetzt, lässt dir eine gemütliche Kneipe empfehlen, in der auch der Hund mit hinein darf und genießt die Freiheit, die nur ein Herbsturlaub an Nordsee oder Ostsee bietet. Schaut nur, dort hinten wartet der Leuchtturm darauf, von euch entdeckt zu werden!

weiter zum Beitrag „Herbsturlaub mit Hund an der Nordsee & Ostsee“

Reisen mit Hund nach Hooksiel an der Nordsee

Das Nordseebad Hooksiel bietet für Urlauber, die die friesische Art bevorzugen, beste Voraussetzungen. Die berühmte Teetradition lässt sich hier genauso entdecken wie endlose Deiche, die das Land vor den großen Sturmfluten bewahren sollen. Fotofans haben viel Spaß beim Ablichten der unterschiedlichen Leitlichter. Radfahrer, Camper, Nordic-Walker, Hundebesitzer und Familien mit Kindern finden hier alle Annehmlichkeiten, die einen Strandurlaub so richtig rund machen.

Hundestrand Hooksiel
Aufgrund der Vogelkolonien und der Brutplätze der Tiere ist es erforderlich, dass die Hunde ganzjährig angeleint bleiben. In der Hauptsaison (im Sommer) ist der Hundestrand leider gebührenpflichtig. Ansonsten ist der Ort generell als hundefreundlich zu bezeichnen.

weiter zum Beitrag „Reisen mit Hund nach Hooksiel an der Nordsee“

Reisen mit Hund zum Nordseeheilbad Schillig an die Nordsee

Das Badeort Schillig liegt nur 20 Kilometer von Wilhelmshaven entfernt direkt am Meer in der äußersten nordöstlichen Ecke der ostfriesischen Halbinsel und gehört zum Ort Horumersiel in der Gemeinde Wangerland. Das „Kap der guten Erholung“ ist beliebt bei Urlaubsgästen, die ein maritimes Reizklima, umfangreiche Wassersportmöglichkeiten und großartige Gastronomie suchen.

Hundestrand bei Schillig
Der Hundestrand in Schillig ist von weiten Grasflächen gesäumt. Mit dem Auto fährt man in den Ortskern und dann am Kreisverkehr links in die Inselstraße. Nach wenigen hundert Metern ist man am Deich zum Strand und kann dort einen Parkplatz suchen. Der offizielle Parkplatz ist gebührenpflichtig. Die Kurtaxe am Strand beträgt in der Hochsaison 2,90 Euro für Erwachsene pro Tag.

weiter zum Beitrag „Reisen mit Hund zum Nordseeheilbad Schillig an die Nordsee“