5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen

Außerhalb der Großstädte gibt es in Deutschland zahlreiche Orte, an denen sich ein Urlaub lohnt. Städtereisen liegen im Trend. Klar, da kann man Hotspots beschreiben und Trend-Tipps bis zum Unfallen geben. Doch dort, wo ich am liebsten mitsamt Mann und Hund hinfahre, gibt es nur Gegend, Wasser und „büschen Wind“. Kommt mit auf meine Lieblingsinsel Föhr – ich schnacke mal ein wenig drüber!

Entschleunigen mit Hund auf der Nordseeinsel Föhr

Wer Inselhopping machen will, muss nicht weit reisen. Selbst aus dem südlichsten Zipfel Deutschlands ist man mit dem Auto in zehn Stunden an der Nordseeküste. Die ostfriesischen Inseln sind jedem bekannt, doch uns haben es die nordfriesischen Inseln angetan, allen voran Föhr. Die grüne Insel sieht wie ein platter Pfannkuchen aus und liegt mitten im Wattenmehr – gut geschützt zwischen Amrum, Sylt und den Halligen. Wenn ihr mehr übers das Weltnaturerbe Wattenmehr und seine Tiere wissen möchtet, dann googelt euch schlau. Nur soviel: Wir haben Seehunde gesehen. Zum Greifen nah!

weiter zum Beitrag „5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen“

Dresden Sightseeing auf 4 Pfoten

sehenswuerdigkeiten-dresden-mit-hund

Das schöne Dresden und sein malerisches Umland bieten jede Menge Erholung für Hund und Herrchen. Die Sightseeing-Experten von stadtrundfahrt.com haben für Hundefreunde einen interaktiven Sehenswürdigkeiten-Führer mit den schönsten Sehenswürdigkeiten Dresdens zusammengestellt.

Fellnase „Shibi“ hat getestet, wo Hunde mit hinein dürfen, was der Eintritt kostet und was es zu beachten gibt.

weiter zum Beitrag „Dresden Sightseeing auf 4 Pfoten“

Urlaub mit Hunden auf Fehmarn

LabradorMan kann die eingeborenen Insulaner irgendwie verstehen: „Wir fahren nach Europa“, sagen sie, wenn sie sich über die große Brücke, die den Fehmarnsund überspannt, zum Festland aufmachen. Umgekehrt funktioniert es nämlich genauso. Es hat einen ganz besonderen Reiz, den Alltag hinter sich zu lassen und hoch über dem Wasser auf die Urlaubsinsel zuzusteuern.

Auf Fehmarn warten wunderbar entspannte Stunden auf die Besucher; vor allem dann, wenn diese Besucher mit Hunden unterwegs sind. Mit Hund auf Fehmarn, das ist fast so etwas wie der touristische Olymp, wenn der geliebte Vierbeiner in den Ferien auf jeden Fall mit von der Partie sein soll.

Die Insel ist ausgesprochen hundefreundlich, nicht zuletzt deshalb, weil sie mit fast 70 Kilometer Küste und Strand jede Menge Auslauf bietet. Doch nicht nur dort sind Hunde willkommen. Auch in vielen Restaurants und Geschäften sind sie gern gesehen und stellen keinerlei Problem dar. Also Hundeurlauber, tief durchatmen und sich einfach auf ein paar fröhliche, sorglose Tage oder Wochen an der Ostsee freuen. Auf tolle Aussichten, frischen Wind, spannende Ausflüge und wer möchte, auch auf ganz viel Ruhe.

weiter zum Beitrag „Urlaub mit Hunden auf Fehmarn“

Von Hundestränden und Hundewäldern – Urlaub mit Hund in Dänemark

Dänemark ist ein Paradies für Wanderer, Naturfreunde und Fotografen. Gerade in den zahlreichen, meist strandnahen Ferienhäusern, fühlen sich nicht nur Kinder „pudelwohl“. Erfahrungsgemäß sind hier auch Vierbeiner willkommene Gäste. Manchmal völlig gratis, mitunter auch gegen ein kleines Entgelt. Doch das sollte uns „Bello“ wohl wert sein. Denn der kann sich hier an den endlos langen Stränden mal so richtig austoben. Speziell im Winterhalbjahr. Denn vom 01. Oktober bis zum 31. März dürfen Vierbeiner an vielen Strandabschnitten sogar ohne Leine unterwegs sein. Dabei empfiehlt sich gerade in der rauen Jahreszeit die mildere Ostsee, während in den Sommermonaten auch die Nordseestrände ein Hit sind.

weiter zum Beitrag „Von Hundestränden und Hundewäldern – Urlaub mit Hund in Dänemark“

Das Sauerland: Ein schönes Reiseziel für Hund und Halter

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“. Viele Hundehalter sind immer wieder auf der Suche nach einer geeigneten Ferienunterkunft, in der auch Hunde herzlich willkommen sind. Natürlich sind die Begehrlichkeiten der verschiedenen Hundehalter unterschiedlich. Der eine möchte eine Fernreise machen, der andere vielleicht lieber eine Seereise. Doch wer seinem Hund etwas Gutes tun will und damit sich selbst auch, der sucht sich ein Reiseziel aus, das nicht so weit entfernt liegt und das gut zu erreichen ist. Am besten mit dem Auto.

weiter zum Beitrag „Das Sauerland: Ein schönes Reiseziel für Hund und Halter“

Der erholsame Skiurlaub mit dem Hund

Der Winter wirft mit dem Reif auf Dächern und Autoscheiben seine ersten Schatten voraus. Da ist es kein Wunder, dass so mancher Hundebesitzer schon sehnsüchtig auf Skier und Snowboard schaut und überlegt, wie er sich einen Skiurlaub mit Hund gönnen könnte. Und weil viele Gastgeber darauf gut eingestellt sind, sollte das heute auch kein Problem mehr sein.

Ein Beispiel dafür ist das „Hundeparadies“ auf der Möllneralm. Die Möllneralm findet sich auf der Karte etwa 30 Kilometer von Kufstein entfernt im österreichischen Bundesland Tirol und wurde in Bezug auf ihre Hundefreundlichkeit schon mehrfach öffentlich gelobt. Auch die hohe Zahl von Stammgästen beweist, dass sich Hund und Herrchen hier wohlfühlen. Den Futternapf kann man beim Skiurlaub mit Hund auf der Möllneralm getrost zu Hause lassen, denn er steht in höhenverstellbarer Ausführung in jedem Zimmer bereit. Die Appartements verfügen über eine Miniküche, so dass die Gäste jederzeit in der Lage sind, auch anspruchsvolle Mahlzeiten für ihren Hund zuzubereiten.

weiter zum Beitrag „Der erholsame Skiurlaub mit dem Hund“

Im Urlaub mit Hund so richtig die Seele baumeln lassen

Österreich ist bekannt für seine hundefreundlichen Gastgeber. Als Hundehalter ist man gern gesehener Gast mit seinem vierbeinigen Reisebegleiter. Ein besonders schönes Beispiel ist der Bio Sonnenhof der Familie Ratheiser in Kaernten. Der wunderschöne Hof liegt auf einem sonnigen Hochplateau in herrlicher Alleinlage. Das genau ist es, was Hundebesitzer sich im gemeinsamen Urlaub mit Hund in Österreich wünschen.

weiter zum Beitrag „Im Urlaub mit Hund so richtig die Seele baumeln lassen“

Urlaub mit Hund in der Steiermark

Ein Urlaub, der mit dem häufig nicht nur sprichwörtlich besten Freund des Menschen, dem Hund, erlebt werden soll, stellt oftmals trotz wachsender Beliebtheit bestimmte Schwierigkeiten dar. Viele Hotels möchten sich dem zu erwartenden, angeblichen Aufwand nicht stellen. Stattdessen verzichten sie lieber auf Gäste. Dabei nimmt ein Hund oftmals wesentlich weniger Aufmerksamkeit in Anspruch als überkandidelte Gäste. Er braucht nicht viel Platz zum Schlafen und ist zudem sehr genügsam: Ein paar Streicheleinheiten, ein wenig Auslauf, zwei Näpfe und etwas zum Fressen und Saufen … das war es oftmals schon.Dennoch kann es zum echten Problem werden, wenn Hundebesitzer ihre Lieblinge mit in den Urlaub nehmen möchten. Zahlreiche Hotels in der Steiermark haben diese so genannte Marktlücke längst für sich entdeckt:

weiter zum Beitrag „Urlaub mit Hund in der Steiermark“

Bald ist wieder Urlaub – dann vielleicht zur Abwechslung mal im Ausland?

Schaut man derzeit aus dem Fenster dann kommen die Erinnerungen an den letzten Urlaub wieder hoch. An die Wärme und den Sonnenschein, den man genossen hat. Derzeit sieht es draußen doch eher trübe aus und man merkt das Herannahen des Herbstes.

Schnell schweifen die Gedanken ab zum nächsten Urlaub, denn der kommt bestimmt. Für viele Hundehalter bedeutet der Gedanke an Urlaub aber auch, dass man viel Zeit investieren muss um diesen Urlaub richtig zu planen. Wer nämlich mit seinem vierbeinigen Freund in den Urlaub fahren möchte, der kann eigentlich gar nicht früh genug anfangen, diesen zu planen. Es gibt viele Dinge zu bedenken, wenn man seinen Hund mit auf die Reise nehmen möchte.

Wer im Inland bleibt, für den sind Vorbereitungen zwar auch aufwendig, aber sie halten sich im Rahmen. Ein wenig anders sieht das aus, wenn man mit seinem Hund ins Ausland reisen möchte.

weiter zum Beitrag „Bald ist wieder Urlaub – dann vielleicht zur Abwechslung mal im Ausland?“

Auch als älterer Mensch kann man gemeinsam mit Hund Urlaub machen

Der Hund ist des Menschen bester Freund. Das gilt ganz besonders für Senioren. Es ist allgemein bekannt, dass gerade für viele ältere Menschen der Hund einen ganz besonderen Stellenwert hat – ist er doch stets treuer Begleiter und Tröster. Da kommt es natürlich nicht von ungefähr, dass gerade Senioren ein besonderes Interesse daran haben, dass sie ihren vierbeinigen Freund mit in den Urlaub nehmen können.

weiter zum Beitrag „Auch als älterer Mensch kann man gemeinsam mit Hund Urlaub machen“