Urlaub mit Hund in Italien – Italien Urlaub für die ganze Familie mit Hund!

[Werbung] In den letzten Jahren wurde Urlaub mit Hund in Italien zu einer der beliebtesten Urlaubsziele vieler Menschen. Gardasee, Lignano, Rom oder Toskana gehören schon seit Jahrzehnten dazu. Du möchtest dir die malerische Landschaft gemeinsam mit deinem flauschigen Freund ansehen? Den herrlichen Duft von Olivenhainen einatmen und den Blick über Weingärten schweifen lassen? Einige Schritte vom Strand entfernt oder oben auf einem Hügel mit einem herrlichen Blick über das Land? Ruhe und Erholung finden in einem von vielen hundefreundlichen Ferienhäusern, gemeinsam mit deinem Vierbeiner. Bei vielen Hundefreunden ist die Anreise mit dem Auto sehr beliebt. Aber was muss alles mit? Gibt es bestimmte Einreisebestimmungen die du beachten solltest?

Mit guter Vorbereitung kann dein erholsamer Urlaub mit Hund in Italien kommen

Gut organisiert – folgt deine große Erholung im Urlaub mit Hund in Italien

Vorbereitungen treffen – Was kommt in die Hundetasche?

In die Hundetasche gehören eine Kuscheldecke, Leine, Halsband oder Brustgeschirr, Maulkorb, Hundespielzeug, Hundekekse, Handtücher, Wasser, Futternapf, Kotbeuteln und Hundefutter.

Halte während der Autofahrt die Fenster geschlossen, damit sich dein Hund, durch die Zugluft, keine Bindehautentzündung holen kann. Für Dich und deinen Hund ist es wichtig sich die Beine zu vertreten, daher alle 2 Stunden eine Pause machen. So kann der Hund gleich sein Geschäft erledigen und etwas Wasser trinken.

Transportbestimmungen

Für die Anreise für den Urlaub mit Hund nach Italien ist zu beachten: Die Straßenverkehrsordnung sieht vor das ein Hund auf dem Rücksitz reisen darf, wenn es kein Hindernis bzw. keine Gefahr darstellt. Auch Hundeboxen hinten im Fahrzeugraum sind für eine längere Autofahrt geeignet und erlaubt. € 200 Geldstrafe, wäre im Urlaub ärgerlich und tut deiner Geldbörse nicht gut.

Die italienische Autobahn

so wie in Deutschland auch, gilt in Italien der Rechtsverkehr. Die Autobahnen sind gebührenpflichtig, jedoch erst an den Mautstellen auf der Autobahn wird bezahlt.

Einreisebestimmungen für Hunde in Italien – was muss für den Hund mit?

  • der blaue EU Heimtierpass
  • eine gültige Tollwutimpfung
  • Mikrochip
  • Maulkorb und Leine sind ständig mitzuführen (Muss auch nach Aufforderung in Bus, Bahn und Fähre getragen werden)
  • keine Hunde erlaubt, die jünger als 3 Monate sind
  • Es dürfen maximal 5 Haustiere pro Person einreisen
  • Eine spezielle „Kampfhund-Verordnung“ gibt es in Italien aktuell nicht mehr

Mitnahme von Hunden an Strände

Es gibt in Italien einige Hundestrände, an den meisten Stränden sind Hunde jedoch tabu. Dies wird auch durchaus rigoros durchgesetzt, zumal die meisten Italiener die Meinung der Gesetzgeber teilen, dass Hunde an Stränden nichts zu suchen haben.

So macht es Sinn, bei der Urlaubsplanung möglichst nahe gelegene Hundestrände mit einzubeziehen. Häufig sind die Hundestrände allerdings abseits gelegen, klein und wenig schön. Eine andere Möglichkeit besteht darin, wilde, abseits gelegene, völlig einsame Strände aufzusuchen.

An manchen Stränden (z.B. in der Region Abruzzo) sind kleine Hunde am Strand erlaubt, große jedoch nicht. Am Gardasee dürfen Hunde an einigen Stellen angeleint mit ans Wasser, jedoch nicht ins Wasser. Eine Auflistung offizieller Hundestrände findet man auf der Seite des italienischen Fremdenverkehrsamtes.

TIPP: Da jedes Land kurzfristig Einreiseregelungen und Gesetze ändern kann, sollte sich dennoch zu den wichtigsten Fragen für den Urlaub mit Hund in Italien im Vorfeld der Reise mit dem entsprechenden Fremdenverkehrsamt oder der Botschaft in Verbindung gesetzt werden.

[amazon_link asins=’3866864337,3866865066,3866864353,3867032076,382972781X,3956892550,3862651290,3770178289,3846401013′ template=’ProductCarousel‘ store=’hundeshop_hu-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4e9412c9-f848-11e7-88d3-a19f340a28ec‘]

Jetzt fehlt nur noch die Buchung für die Nächtigungen

Ruhe und Erholung finden in einem von vielen Ferienhäusern.

Urlaub mit Hund in Italien in einer der hundefreundlichen Ferienwohnungen oder Ferienhäuser – auch mit eingezäunten Grundstücken ✔ www.hundeurlaub.de bietet dir eine Vielzahl von unterschiedlichsten Ferienunterkünften – in den Bergen Südtirols, an der Adria oder der Toskana ✔ Auch Ferienhäuser für mehrere Hunde in Italien findest du hier bei hundeurlaub.de.

In Italien kannst du einen tollen Urlaub mit deinem Hund am Meer, einen Kultururlaub in der Toskana oder auch einen Wanderurlaub in den Dolomiten verleben. Italien bietet für alle Ansprüche das richtige Reiseziel.

Hundefreundliche Supermärkte – spezielle Einkaufswagen für Hunde

© Bertram BirleDie Supermarktkette Conad hat seit kurzem extra Einkaufswagen, damit Hunde mit ihren Besitzern einkaufen können und nicht vor der Tür oder gar im Auto warten müssen.

Der italienische Supermarkt ließ das wahr werden und hat die hundefreundlichen Einkaufswagen für seine Kunden mit Hund eingeführt.

 

3 Kommentare zum Thema “Urlaub mit Hund in Italien – Italien Urlaub für die ganze Familie mit Hund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.