Die besten Hundestrände aus über 100 Stränden an Nord- und Ostsee

Hundestrände Nord- und Ostsee

Wo gibt’s die schönsten Hundestrände an Ostsee und Nordsee?
Die Hundenase in den Wind halten und mit den Wellen kämpfen – es gibt nichts Schöneres für unsere Hunde, als im Urlaub am Strand zu toben. Die frische jodhaltige Luft ist gesund, Sand und Meerwasser wirken wie ein Peeling für die Haut und säubern das Fell (das Salz sollte trotzdem abgespült werden). Hundespielzeug bietet Mutter Natur ebenfalls reichlich: Muscheln, Krabben, Treibholz oder Seetangbälle. Wenn auch noch vierbeinige Spielgefährten am Hundestrand mit herumtollen, macht der Hundeurlaub doppelt so viel Spaß.

Was macht einen Strandabschnitt zu einem guten Hundestrand?

Doch nicht überall an Nord- oder Ostsee sind Hunde am Strand erwünscht. An vielen Badestränden sind Hunde verboten und dürfen das Meer nur aus der Ferne sehen. Deshalb ist es wichtig, bereits vor der Urlaubsplanung nach Ferienorten mit geeigneten Hundestränden Ausschau zu halten. Inzwischen gibt es unzählige ausgewiesene Hundestrände an der Küste und auf den Inseln. Hier können unsere Vierbeiner mit Artgenossen spielen und toben, ohne andere Urlaubsgäste zu stören. Manche Strandabschnitte für Hunde sind vorbildlich angelegt, andere sind lediglich mit einem Schild gekennzeichnet. Einige Hundestrände dürfen unsere Lieblinge nur angeleint benutzen. Also ehrlich – einen solchen Strand können wir uns sparen, der ist nicht hundefreundlich.

Ein guter Hundestrand muss mehr bieten als nur ein Hinweisschild. Er ist groß, verfügt über einen sanften Wasserzugang, hält Trinkwasserbrunnen und Duschen für die Vierbeiner bereit und ist frei von giftigen Pflanzen. Auch die Hygiene kommt an einem erstklassigen Hundestrand nicht zu kurz. Abfallbehälter und Kacktütenspender für die Hinterlassenschaften der Fellnasen stehen in ausreichender Zahl bereit. Und: Ein guter Hundestrand ist kostenlos für Mensch und Hund. Unsere Autorin fährt am liebsten mitsamt Dackeldame Lucy auf die Nordseeinsel Föhr. Außerhalb der Saison ist dort nahezu jeder Strand- und Küstenabschnitt für Hunde zugänglich – und zwar auch ohne Leine (Ausnahme: Vogelschutzgebiete).

Wir suchen das Beste vom Besten: Zeigt uns eure Hundestrände!

Über 100 Hundestrände gibt es an den deutschen Küsten und an den Ufern der Binnenseen. Uns interessieren in erster Linie die Strände mit Zugang zum Meer. Hundeurlaub.de hat alle bekannten Hundestrände an Nord- und Ostsee aufgelistet. Es ist eine wertvolle Übersicht und eine prima Entscheidungshilfe für den nächsten Hundeurlaub am Meer. Doch wo gibt es die besten Hundestrände? Drei Strände folgender Urlaubsorte sind besonders angeblich beliebt: Cuxhaven-Sahlenburg in  Niedersachsen, Trassenheide in Mecklenburg-Vorpommern und Grömitz in Schleswig-Holstein sollen deutschlandweit die besten Hundestrände besitzen.

Diese Auswahl erscheint uns jedoch willkürlich und nicht nachvollziehbar. Denn es gibt deutlich bessere Plätze für Hund und Mensch. Jetzt seid ihr dran! Hundeurlaub.de möchte die echte Elite unter den Hundestränden herausfinden und wir wollen die geheimsten Geheimtipps wissen. Deshalb sind alle Hundefreunde eingeladen, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen und abzustimmen. Wir zählen auf eure Hilfe. Welchen Hundestrand findet ihr am besten und warum? Schreibt es in die Kommentare, gebt Rauchzeichen, tanzt, singt, bellt oder lasst es euren Hund schwanzwedelnd erklären! Wir freuen uns über jeden Erfahrungsbericht mit oder ohne Bild.

8 Kommentare zum Thema “Die besten Hundestrände aus über 100 Stränden an Nord- und Ostsee

  1. Dornumersiel ist ein toller Campingplatz, wo Hunde gern gesehen sind. Eine große Wiese nur für Hunde, sehr viele Kot Beutel Stationen, frei laufen ist möglich, empfehlenswert.
    Auf jeden Fall Borkum, familien-und hundefreundlich. Zwei Hundestrände, viele Gast Betriebe haben Wassernäpfe bereit stehen, weitläufige Strände, viele Familien mit Hund/er zu erleben.

  2. Ich kann Texel allen Natur- und Hundeliebhaber empfehlen. Auch in der Hauptsaison gibt es reichlich Platz am Strand und die Fellnasen können sich soweit frei bewegen. Für uns mit Hund das Hundeparadies und immer wieder ein Urlaubziel mit Hund.

  3. Auf Borkum gibt es zwei Hundstrände und es stehen sogar Strandzelte bzw. Strandkörbe drauf. Die Hunde haben viel Spaß und können nach Lust und Laune im Wasser toben. Alle laufen ohne Leine und freuen sich des Lebens. Das ist für Mensch und Tier ein großer Spaß. Und Mensch geht das Herz auf.

  4. Ich kann Texel auch nur empfehlen, wir waren im Mai zum 1. Mal dort und ist ab sofort unsere Lieblingsinsel. Hunde sind dort, so gut wie überall herzlich Willkommen und von dem Strand und den Dünen kann man nur schwärmen unsere Maus (5Mon) hat es geliebt, denn wenn man nur kurz von den Strandaufgängen, davon gibt es mehrere, weg ist, hat eine ganze Meute Platz zum Spielen, toben, schwimmen und buddeln.
    Für nur einen Tagesausflug an den Strand, empfehle ich Dangast auch dort gibt es einen Abschnitt zum herumtollen.

  5. Wir sind Hauseigentümer auf Texel…. daher monatlich auf der Insel….. Auch weil (unsere beiden)Hunde die Freiheit lieben…
    Hunde sind dort noch willkommen….

  6. Wir fahren gerne nach Holland nach Vrouwenpolder. In der Hauptsaison müssen die Hunde zwar angeleint sein, aber bei Mal nicht so schönem Wetter oder morges bzw. abends ist der Strand leer und wir lassen unseren Hund flitzen. Ein sehr breiter Strand. Wir mieten uns im Sommer auf diesem Strand in ein Strandhaus ein. Und das ist einfach nur Traumhaft. Gerne würde ich ein Foto anhängen,ich finde aber nichts. Ich gebe die Internetadresse Mal ein.

  7. Vielen Dank für den Beitrag. Wir haben auch zwei Hunde und wenn wir in den Urlaub fahren, versuchen wir immer einen Hundestrand in der Nähe zu haben damit auch die Vierbeiner ihren Spaß haben können. Dieses Jahr fahren wir in die Niederlande ans Meer und werden wohl noch etwas recherchieren wo es Hundestrände gibt. Wir haben jetzt ein Hotel in Egmond gefunden und werden dort mal nachfragen.

  8. Ganz klar – Texel !!! Meine Hunde Finden den Strand hier mit Abstand am schönsten, 30 km Sandstrand, wo sie frei rennen dürfen. Auch in den meisten Restaurants und Strandpaals sind sie herzlich willkommen, fast überall steht ein Schälchen Wasser für die Fellnasen bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.