5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen

Außerhalb der Großstädte gibt es in Deutschland zahlreiche Orte, an denen sich ein Urlaub lohnt. Städtereisen liegen im Trend. Klar, da kann man Hotspots beschreiben und Trend-Tipps bis zum Unfallen geben. Doch dort, wo ich am liebsten mitsamt Mann und Hund hinfahre, gibt es nur Gegend, Wasser und „büschen Wind“. Kommt mit auf meine Lieblingsinsel Föhr – ich schnacke mal ein wenig drüber!

Entschleunigen mit Hund auf der Nordseeinsel Föhr

Wer Inselhopping machen will, muss nicht weit reisen. Selbst aus dem südlichsten Zipfel Deutschlands ist man mit dem Auto in zehn Stunden an der Nordseeküste. Die ostfriesischen Inseln sind jedem bekannt, doch uns haben es die nordfriesischen Inseln angetan, allen voran Föhr. Die grüne Insel sieht wie ein platter Pfannkuchen aus und liegt mitten im Wattenmehr – gut geschützt zwischen Amrum, Sylt und den Halligen. Wenn ihr mehr übers das Weltnaturerbe Wattenmehr und seine Tiere wissen möchtet, dann googelt euch schlau. Nur soviel: Wir haben Seehunde gesehen. Zum Greifen nah!

Föhr gilt mit 82 Quadratkilometern und knapp 8.400 Einwohnern als größte und bevölkerungsreichste deutsche Insel, die nur übers Wasser zu erreichen ist. Eine Landverbindung wie Sylt hat Föhr nicht. Mit der Fähre, die von früh bis abends jede Stunde fährt, könnt ihr auch euer Auto mitnehmen. Die meisten Einheimischen, nämlich 4.900, leben in der kleinen Hafenstadt Wyk und dem angrenzenden Vorort Wrixum. Der Rest verteilt sich über 10 Ortschaften im südlichen Teil der Insel sowie einige Aussiedlerhöfe in der Marsch. Als Marschland werden die zu Urzeiten durch Sedimente gebildeten Flächen aus Schwemmland und Salzwiesen bezeichnet, denen Föhr seine beachtliche Größe verdankt.

Foto für Facebook muss sein, damit die FB-Freunde neidisch werden
Foto für Facebook muss sein, damit die FB-Freunde neidisch werden

Die Bezeichnung „bevölkerungsreiche Insel“ mag zwar rein rechnerisch stimmen, ist jedoch gefühlt stark übertrieben. Vor allem in der Vor- und Nachsaison haben Urlauber mit Hund die Insel fast für sich allein und treffen stundenlang keinen einzigen Menschen. Entschleunigung pur! In diesem Zeitraum gilt Föhr als Urlaubsparadies für Mensch und Hund. Die Vierbeiner dürfen (außer in den Vogelschutzgebieten) fast überall ohne Leine toben, zudem existieren zahlreiche ausgewiesene Hundestrände. Wenn sich der Hund zu benehmen weiß, ist er auch in den meisten Lokalen willkommen. Jeder Ort verfügt über zahlreiche Cafés mit Freisitzen. Manche sind ziemlich versteckt.

In Wyk stehen vor jedem dritten Geschäft Hundenäpfe mit Trinkwasser. Denn das Toben am Strand macht durstig und Nordseewasser schmeckt nicht. Ehe das ein Stadthund vom Festland begriffen hat, ist der Urlaub schon wieder vorbei! Wenn Föhr außerhalb der Saison vorwiegend von Kurgästen besucht wird und als Geheimtipp für entspannte Ferien mit Hund gilt, was ist dann im Sommer los? Eine ganze Menge. Die Strandpromenade ist bevölkert, es gibt täglich Konzerte und an den Abenden locken urige Lokale wie das „Erdbeerparadies“ zu Live-Musik oder einem Klönschnack mit dem Wirt.

Selbst in der Saison sind die Badestrände keineswegs überfüllt wie in den Touristenhochburgen rund ums Mittelmeer. Das Wasser ist ohnehin die meiste Zeit verschwunden, Ebbe und Flut richten sich nicht nach den Urlaubsplänen der Gäste. Ehe man einen Tidenkalender entziffern kann und weiß, wann sich das Baden lohnt, ist es Abend geworden. Wir sind also in dieser Beziehung kaum klüger als unsere Hunden. Eine geführte Wattwanderung gehört zu einem Nordseeurlaub im Wattenmeer sowieso unbedingt dazu. Wenn man rechtzeitig losgeht, schafft man es bis nach Amrum und zurück, kann währenddessen Muscheln sammeln und den Wattwürmern beim Glucksen zuhören.

screenshot-11

Fünf Ausflugstipps für einen Föhr-Urlaub

  • Als erstes holt ihr euch in einem der Info-Points oder im Hafenbüro kostenloses Kartenmaterial. Es gibt Land- und Wegekarten für Radfahrer, für Wanderer, für Ökobegeisterte und für Vogelfreunde. In den Hochglanznroschüren steht eigentlich alles, was ihr über Föhr wissen müsst und wohin sich ein Ausflug lohnt. Mit dem Fahrrad habt ihr die Insel in etwa vier Stunden umrundet. Wer sein Auto dabei hat, kann an einem Tag alle Ortschaften besuchen, sämtliche Strände ausprobieren und auch noch Milch und Käse auf dem Ziegenhof kaufen.
  • Jeden Sonntag ist Fischmarkt in Wyk. In zahlreichen Verkaufsbuden werden typisch nordfriesische und Föhrer Produkte verkauft. Man kommt unheimlich schnell mit den Leuten ins Gespräch und erfährt Geheimnisse, die in keiner Broschüre stehen. Auf der kleinen Bühne wird getanzt oder gesungen – live natürlich. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Tipp: Nordseekrabben pulen am Fischstand, für 2 Euro gibt’s eine Tüte voll. Eigentlich sind es ja Garnelen und keine Krabben und das Auslösen ist gar nicht so einfach. Der Hund freut sich übrigens über die Schalen.
  • Wattwanderung. Die Seeluft ist nirgends gesünder als direkt im Watt. In Föhr werden Atemwegserkrankungen und Hautkrankheiten kuriert. Wattwanderungen und Spaziergänge direkt am Wasser gehören zum Therapieprogramm. Niemals ohne geschulte Begleitung ins Watt gehen – die Flut kommt schneller als man denkt! Die Hütten der Wattführer stehen an den verschiedenen Strandabschnitten, die Termine sind dort notiert. Außerdem kann man auch anrufen. Die Föhrer sprechen zwar untereinander den Fehring-Dialekt, sonst jedoch Hochdeutsch.
  • Bootsausflüge und „Kreuzfahrten“ durchs Wattenmeer. Von Wyk aus fahren Fähren zu den angrenzenden Inseln Amrum und Sylt sowie zu den Halligen (Seehunde beobachten inklusive), wo man einen ganzen oder einen halben Tag auf eigene Faust verbringen kann. Die Überfahrt dauert je nach Zielort ein bis zwei Stunden. Surfer und Segler nutzen am liebsten die Südwestküste für ihren Freizeitsport. Ob es für Urlauber diese Bananenboote gibt, weiß ich nicht – ich habe außerhalb der Saison nie welche gesehen, obwohl die Temperaturen durchaus schon zum Baden geeignet waren.
  • Gar nichts machen, relaxen, spazieren gehen, Vögel beobachten, sich über die unzähligen Hasen und Fasane wundern. Übrigens gibt es keinen einzigen Maulwurf auf der Insel – und das soll auch so bleiben. Ansonsten genießt die Ruhe und die gute Luft und erholt euch von der Hektik des Alltags. Es gibt nicht Schöneres, als am Abend auf der Terrasse der Ferienwohnung zu sitzen und die Sternschnuppen zu zählen oder in der Kneipe mit den Einheimischen einen Schnack zu halten. Man kann auch tanzen gehen oder (falls es mal regnet) ins Kino in Wyk.

screenshot-10

Weitere Tipps stehen im „Inselboten“, der überall kostenlos ausliegt. Reichlich Fotos von unseren Ausflügen auf die Insel Föhr mit Familienhund gibt es in den Rubriken „Traumurlaub“ und „Hunde“ im Traumzauberblog. Hier berichtet Dackelmädchen Lucy als Inselreporterin selbst über ihre Erlebnisse mit ihrem Menschenrudel auf der Insel Föhr. Und wenn ihr wissen wollt, wo die besten Ferienwohnungen für euren nächsten Hundeurlaub an der Nordseeküste zu finden sind, dann schaut in die Top-Angebote von Hundeurlaub.de hier nach: https://www.hundeurlaub.de/foehr

dscn0105
Inselreporterin Lucy bellt Klartext und stellt geheime Ecken vor – folgt mir auf die Inselrundreise, Sand ist (dank Strandbagger) schon mal genug da :-)

 

Hallig-Schafe - das schwarze ist mir sehr sympathisch
Hallig-Schafe – das schwarze ist mir sehr sympathisch

 

Wyk am Abend - zum Männertag war allerdings die Hölle los
Wyk am Abend – zum Männertag war allerdings die Hölle los

 

dscn0160
typischer Straßenzug in Nieblum mit Reethäusern

 

hui, ein Kumpel, der mal nicht vor mir wegrennt - Hundestrand Wyk
hui, ein Kumpel, der mal nicht vor mir wegrennt – Hundestrand Wyk

 

Urlaub mit Hund auf Föhr
Urlaub mit Hund auf Föhr

 

Bildquelle & Dank an: C.G.

2 Kommentare zum Thema “5 Highlights auf Föhr – Lieblingsplätze zum Entspannen

  1. Föhr sieht schon echt toll aus und scheint klasse für Hunde zu sein. Ich bin ja eher so ein Sonnenanbeter aber ich glaub da sollte ich auch mal hin.

  2. Guten Morgen, auch wir machen mit unserer Hündin gerade Urlaub auf Föhr, und sind so verliebt in diese Insel. Wir sind im Hotel Wastwinj in Utersum, wo es auch einen wunderschönen Hundestrand gibt. Urlaub im nächsten Jahr ist bereits gebucht. Dieses Mal wird es eine Ferienwohnung i. Wyk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.