Der erholsame Skiurlaub mit dem Hund

Der Winter wirft mit dem Reif auf Dächern und Autoscheiben seine ersten Schatten voraus. Da ist es kein Wunder, dass so mancher Hundebesitzer schon sehnsüchtig auf Skier und Snowboard schaut und überlegt, wie er sich einen Skiurlaub mit Hund gönnen könnte. Und weil viele Gastgeber darauf gut eingestellt sind, sollte das heute auch kein Problem mehr sein.

Ein Beispiel dafür ist das „Hundeparadies“ auf der Möllneralm. Die Möllneralm findet sich auf der Karte etwa 30 Kilometer von Kufstein entfernt im österreichischen Bundesland Tirol und wurde in Bezug auf ihre Hundefreundlichkeit schon mehrfach öffentlich gelobt. Auch die hohe Zahl von Stammgästen beweist, dass sich Hund und Herrchen hier wohlfühlen. Den Futternapf kann man beim Skiurlaub mit Hund auf der Möllneralm getrost zu Hause lassen, denn er steht in höhenverstellbarer Ausführung in jedem Zimmer bereit. Die Appartements verfügen über eine Miniküche, so dass die Gäste jederzeit in der Lage sind, auch anspruchsvolle Mahlzeiten für ihren Hund zuzubereiten.

Rund um die Möllneralm gibt es außer den an- und abreisenden Gästen kaum Autoverkehr, so dass man seinen Vierbeiner auch gern nach Herzenslust ohne Leine toben lassen kann. In der Gaststube selbst darf der Hund bei den Mahlzeiten sogar unter dem Tisch des Herrchens oder in der Nähe des riesigen Kachelofens liegen. Selbst große Schäferhunde sind hier genauso willkommen wie Malteser und Highland Terrier. Für sie wird keine separate Übernachtungspauschale erhoben, obwohl es im Hotel nicht nur für das Herrchen, sondern auch für seinen vierbeinigen Urlaubsbegleiter einiges zu entdecken gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.