Biergartensaison 2010 – darf der Hund mit?

Wenn die klirrende Kälte und der enorme Schneefall der Wintersaison 2009/2010 nachlässt, beginnt wieder die wärmere und freizeitgestalterische Zeit im Leben eines jeden. Die Biergartensaison lässt ebenfalls nicht lange auf sich warten. Die Abende in der freien Natur mit einem leckeren Glas Cola und Co. sind an der Tagesordnung – auch im Urlaub! Darf dieser mit …?

Ein Hund darf immer dann mit in den Biergarten, wenn der Biergarten-Betreiber/Besitzer dies ausdrücklich erlauben. Es gibt also auch Biergärten, in denen Hunde keinen Zutritt haben. Aber auch hundefreundliche Biergärten haben so „ihre Regeln“, was die Mitnahme von Hunden angeht, von daher sollte man schon ein paar Dinge beachten:

Sofern der Vierbeiner seine „Runde“ noch nicht gedreht hat, sollte man auf einen Biergartenbesuch verzichten. Nicht ausgelassene Hunde können störend auf andere Besucher wirken. Am besten ist es auch, wenn man den ersten Biergartenbesuch dann stattfinden lässt, wenn noch nicht so viel los ist.

Der Vierbeiner sollte aber nicht nur Mensch und Tier gegenüber gelassen reagieren, sondern auch den Essensresten auf dem Boden. Man sollte das Tier nur dann mit in den Biergarten nehmen, wenn man sicher sein kann, dass dieser sich durch gar nichts beeindrucken lässt, auch nicht durch am Boden liegende Essensreste. Dies sollte ebenfalls in kurzen Biergartenbesuchen geprobt werden. Selbstverständlich sollte man auch darauf verzichten, dem Hund Essensreste vom Tisch zu geben, damit er nicht das „Betteln“ erlernt.

Bestenfalls sucht man sich ein ruhiges Plätzchen aus und belässt den Vierbeiner unterm Tisch, vielleicht auf einer Hundedecke. Niemals sollte der Hund am Stuhl oder Tisch befestigt werden, wenn dieser doch einmal losrennt, kann dies zu einem Chaos führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.