Wanderurlaub mit dem Hund

Wer ein Freund des Wanderns ist, muss dabei nicht unbedingt auf seinen treuen Freund den Hund verzichten. Gerade was das Wandern in den deutschen Gebirgen angeht gibt es viele Möglichkeiten. Aber auch der Schwarzwald und der bayrische Wald sind ideal um gemeinsam mit seinem Hund zu wandern.

Diese Wanderwege sind bekannt und beliebt bei Anfängern wie auch Fortgeschrittenen. Hund und Besitzer werden hier ihre große Freude haben. Hier kann man die Flora und Fauna bestaunen und bewundern. Rast machen, wann man es möchte. Zudem wird die tägliche Strecke auch selbst bestimmt. Hier hat jeder seinen Spaß. Zahlreiche Ferienhäuser gibt es in diesen Regionen, die mit großer Freude Mensch und Tier aufnehmen und herzlich bewirten werden. Harz und Odenwald sind ebenfalls bestens geeignete Gebiete, um auf zwei bzw. vier Beinen die Landschaft zu erkunden. Doch auch außerhalb von Deutschland kann mit dem Hund zusammen gewandert werden. So bieten sich zum Beispiel auch die österreichischen Berge genauso an wie die Schweiz oder die Toskana.

Es muss nur immer darauf geachtet werden, dass der Hund die notwendigen Impfungen erhalten hat. Auch Holland oder Schweden sind beliebte Wandergebiete, warum sollte man diese ohne die Begleitung seines Tieres erkunden? Hierfür gibt es keinen Grund. Im Gegenteil, man sollte es erst einmal ausprobieren. Mit großer Sicherheit ist an im Anschluss so begeistert, dass man nur noch mit dem Hund zusammen wandern geht. Im Reisebüro wird man die notwendige Auskunft bekommen wo man als Besitzer mit seinem Tier erwünscht ist. Allerdings ist man mittlerweile fast überall mit seinem Tier willkommen.

3 Kommentare zum Thema “Wanderurlaub mit dem Hund

  1. Hallo,

    wandern liegt auch bei uns im Harz voll im Trend. Für jede Altersklasse ist etwas dabei, von der Harzüberquerung bis zur Rundwanderung.

    bg ;- ) Dirk

  2. Hallo zusammen,

    ich wander auch gerne. Wir haben einen Hund der auch gerne mit beim wandern dabei ist. In Österreich sind wir auch viel im Sommer unterwegs und genießen die frische Luft, bis wir dann zur deftigen Jausen einkehren.

  3. Wir haben auch einen Hund, einen Labrador Mischling und er liebt das Wandern. Wir haben festgestellt, wenn wir an Meer fahren, so langweilte er sich dort meistens. Doch sobald wir einen Wanderurlaub durch Berge und Wälder machen, explodiert unser Hund voller Lebensenergie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.