Hunde am Strand in Italien – Hundestrände in Italien

An freien Stränden gibt es keine Probleme, soweit die Tiere die Badegäste nicht stören (in diesem Fall kann man mit einer Geldstrafe rechnen).
Selten, dafür umso bekannter, sind die Badeanstalten für „Vierfüßer„: neben Bagni Sport von Albisola Marina (Ligurien) und Bau Beach von Maccarese (Latium) gibt es einige Strände in Rimini und Riccione.

Hundestrände in Italien – Region Abruzzen:
Nur ein Hundestrand ist im Süden des Landes vorhanden. Der Campingplatz „Lido Ripari di Giobbe“ in Ortona erlaubt Hunde auf dem Campingplatz und somit dürfen die Tiere auch an den Strand des Campingplatzes. Der Campingplatz liegt 1,5 km nördlich der Stadt zwischen dem Graben Peticcio und Punta Lunga. Die Tiere dürfen allerdings nicht in das Wasser.

Ganz anders in Ravenna. Am Lido di Dante wurde in einem Bereich zwischen 50 und 150 Meter südlich der Flussmündung des Uniti ein Zugang für Badegäste mit Hunden geschaffen. Hier dürfen die Vierbeiner sogar in das Wasser. Dafür gibt es keinen Strandservice, das heißt, die Hundebesitzer müssen in diesem Strandbereich selbst ihre Hunde mit Schatten und Wasser versorgen. Und eigens Schaufel und Tüten mitbringen, um den Unrat der Hunde in den nahen Abfallkörben entsorgen zu können. Läufigen Hündinnen bleibt allerdings auch diesem Strand untersagt.

Weitere Strände, an denen Hunde erlaubt oder toleriert werden!

Lido Ripari di Giobbe ( Artona Abruzzen)
Giulianova ( Abruzzen)
San Mauro Pascoli (Rimini)
Rimini Libeccio,Marina Julia (Gorizia Friaul)
Sistiana (Trieste)
Ospedaletti (Imperia Ligurien)
Varazze (Savona Ligurien)
Sanremo (Liguria)
Cadrezzate (Varese Lombardei)
Sant Antico (Cagliari Sardinien)
Spiaggia Del Poetto (Cagliari Sardinien)
Livorno (Toscana)
Piombino Loc. Perrelli (Toscana)
Piombino (Toscana),Marina di Grosseto (Toscana)
Cecina (Toscana)
Castagneto Carducci (Toscana)
Capoliveri (nur Blindenhunde, Elba
Bibione (Venezien)
Porto di Ligugnana (Venedig)
Lido di Venezia (Venezien)

Diese Liste erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit! Es können sich auch Regelungen in der Zwischenzeit geändert haben. Teilt uns bitte eure Erfahrung mit, damit wir sie hier an dieser Stelle weitergeben können.

Weitere Hundestrände in Italien finden Sie auf der Seite vom Österreichischen Setter Club

Der Österreichische Setter Club versteht sich als Plattform für alle Setter und deren Besitzer. Die z.Zt. rd. 250 Mitglieder sind in ganz Österreich und dem angrenzenden Ausland zu Hause. Der Club wurde 1996 gegründet und hat seinen Sitz in Großebersdorf am nördlichen Stadtrand von Wien und seinen Treffpunkt den Setter-Point in Karnabrunn im Bezirk Korneuburg, Niederösterreich.

Im Vordergrund steht die Symbiose Hund – Mensch. Der Club ist ein Freizeitclub für alle Setterfreunde. Großes Augenmerk wird daher auf die Freizeit mit dem Hund gelegt. Der Jagdhund Setter soll auch den Nichtjägern vorgestellt und der Umgang mit ihm näher gebracht werden. Die meisten Mitglieder des Clubs sind keine Jäger. Der Österreichische Setter Club versteht sich als Alternative zu jagdlich orientierten Clubs.

Weiters versucht der Österreichische Setter Club für alle Fragen bzgl. der Rasse zur Verfügung zu stehen. Dem Zuchtwesen liegt eine strenge Club-Zuchtordnung zugrunde. Rassespezifische Krankheiten sollen mit dieser Zuchtordnung vermieden und aus den Zuchtlinien gebannt werden. Die Würfe der Club-Züchter werden seit Oktober 2008 in das Zuchtbuch des Österr. Klubs für Englische Vorstehhunde und somit auch in das Österr. Hundezuchtbuch (ÖHZB) des ÖKV/FCI eingetragen.

Der Club veranstaltet jeden Monat ein Treffen. Es handelt sich dabei um Wandertage, Prüfungen, Ausstellungen und dergleichen. Weiter bietet er Lehrgänge für Welpenerziehung, Agility, etc. an. Für weitere Infos über den Setter Club aus Österreich hier klicken

9 Kommentare zum Thema “Hunde am Strand in Italien – Hundestrände in Italien

  1. Hallo,
    wir waren September 2011 das erste Mal in der Toscana mit Kinder und Hund. Anfangs waren wir auch etwas unsicher, wohin wir mit unerem Hund an welche Strand gehen können. Zwei habe ich zur obigen Liste hinzu zu fügen.

    Einmal Cecina, allerdings ganz südlich (ausserhalb), die Küstenstrasse entlang fahren, bis es nicht weiter geht. Dann durch den Wald, bis man zum Strand gelangt. Parkplätze jede Menge vorhanden.

    Der Zweite ist in Populonia, auch für kleinere Kinder geeignet. Eine schöne Bucht, geht flach und weit ins Meer. Auch hier war Hund kein Problem.

    Direkte Beschilderung haben wir nicht gesehen, wir haben einfach die Leute dort gefragt.

    Genrell waren wir sehr positiv überrascht. Wir haben viele Hundebesitzer gesehen auch in Restaurants.

    Wir selbst würden uns auch noch über Tipps für Hundestrände in der Toscana freuen.

    VG Bea

  2. Also ich kann einen Strand in Muggia bei Trieste empfehlen. Der Strand wird von einem Hundebesitzer-Verein verwaltet, es gibt alles, was das Hundeherz begehrt;) Der Verein heißt FIDO LIDO MUGGIA und die Leute dort sind alle super nett! Normalerweise gilt Zutritt nur für Vereinsmitglieder, aber Touristen sind gern gesehen.
    Dieser Strand in Muggia ist meines Wissens zwischen Grado und der italienischen Grenze der einzige Strand, wo man wirklich mit Hund hingehen kann. Mir wurde im Touristinfo gesagt, dass die Strände um Trieste Naturschutzgebiet sind und daher dort Hundeverbot ist (und sowieso, an den Stränden um Trieste gibt es kaum Schatten, wenig Platz und viel zu viele Leute um entspannt den Tag mit Hund am Strand zu verbringen, zumindest meine Meinung;)

    lg Helene

  3. Biohof in der Naehe von Volterra, 6 Zimmer mit Bad, Schwimmbad, Restaurant mit typischen toskanischen Gerichte.

  4. Hallo, wollen mit unserem Mischling (Jack-Russel) die Riviera runter fahren. Darf man an alle Strände mit dem Hund, solange er keinen belästig bzw. stört? Oder dürfen die Hunde ausschließlich an den Hundestrand?
    Liebe Grüße

  5. Lido di Venezia- Wo bitte gibt es dort einen Hundestrand, bezw. an welchem Strand sind Hunde am Lido di Venezia erlaubt?

  6. Hallo, wird es in Sardinien wirklich so streng gehalten mit dem Hund am Strand???
    Wir werden am 27. Juni losfahren und überlegen unseren Hund mitzunehmen (Chihuahua).
    Fahren seit über 10 Jahren nach Sardinien aber bisher immer ohne Hund, hatte mir deswegen keine Gedanken darüber gemacht…..
    Wäre dankbar für Tipps!
    Gruß
    Sabine

  7. auf sardinien gibt es einen großartigen campingplatz mit einem eigenen hundestrand „capo dorso“ in der nähe von palau.auf diesem campingplatz kann man auch wirklich hervorragend essen. das restaurant ist bellissimo!!.
    die spaghetti frutti di mare habe ich nie besser gegessen!!!.l danke ricardo!!

  8. Vielen dank, für diesen tollen Ratgeber. Hab schon lange nach Hundestränden in Italien gesucht, da das aber im Netz ein wenig schwer ist, danke ich noch viel mehr.

    Gruß
    Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.